Nutzerhinweis: Im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung möchten wir Sie auf unsere über alle Internet-Angebote des Sport-Club Charlottenburg e. V. hinweg geltende Datenschutzerklärung sowie unser Impressum aufmerksam machen.

Wir trauern um Wolfgang Hentschel

Am 21.06.2019 ist uns mit Wolfgang Hentschel ein großer Teil der SCC Hockeyabteilung verloren gegangen.

Wolfgang war ein wesentlicher und bis zuletzt präsenter Teil der Abteilung - es gibt wohl kaum jemanden, der ihn nicht kannte. Er war einer derjenigen vom alten Schlag, die immer alles wussten und sich auch immer um alles kümmerten, denen nie etwas egal war – der Herzschlag des Clubs.

In seinem Hockeyleben hat er viele Rollen für den SCC eingenommen: Spieler der ersten Herren, später der legendären CII, Verbandsvertreter, Arbeit im Vorstand aber auch viel im Hintergrund als Knotenpunkt zwischen Abteilung und Bezirksamt und Materialwart. Natürlich war seine Familie auch ein Teil seines und vor allem unseres SCCs: durch seine Hochzeit mit Hockey-Weltmeisterin Steffi und als Vater von Weltmeister Oli und Europameister Tobi.

Aufgrund seiner jahrelangen Trainertätigkeit bei den C-Knaben kannte er fast alle Jugendspieler, die beim SCC aufgewachsen sind, nahm stets die Eltern mit, polarisierte manchmal, und sorgte in seiner typischen Art dafür, dass diese mitarbeiteten, auf dem Teppich blieben und die Vereinswebsite mit Berichten füllten.

In den letzten Jahren kam er durch Steffis Engagement an der Seitenlinie verstärkt in den Damenbereich und entdeckte eine neue Berufung bei den vierten Damen, nämlich diese in der Hallensaison zu coachen. Er kümmerte sich um alles in seinem neuen „Beruf“: Organisation, Betreuung, Pfeifen, und die schnell eigenhändig gelieferten Berichte für die website. Das letzte Spiel, was er coachte, war das Aufstiegsspiel der Mannschaft in die 1. Verbandsliga –was das i-tüpfelchen auf eine tolle Saison war und ihn noch einmal sehr freute. Viel wichtiger als der Erfolg war ihm dabei aber immer der Zusammenhalt, der Einsatz füreinander und gutes Hockey. Im Feld beschränkte er sich aufs Zuschauen und Aushelfen am Rand und an der Pfeife wenn nötig, jedoch kannte er jeden im Verein gut genug um detailliertes Feedback zur abgelieferten Leistung zu geben, die ihm eben nicht egal war.

Dieses Gefühl, dass immer jemand da war, den man fragen konnte wenn es eng wurde und das Gefühl, dass es jemanden interessiert wie man ganz persönlich auf dem Platz agiert sind nur einige der Dinge, die wir sehr vermissen werden.

Danke Wolfgang, für eine unglaubliche Zeit mit Dir. Unser Mitgefühl gilt Steffi, Tobi und Oli, die bis zum Schluss für ihn da waren. Du fehlst uns allen jetzt schon so sehr!

Die Trauerfeier findet am Freitag, den 26. Juli 2019 um 15 Uhr im Krematorium Berlin-Ruhleben, Am Hain 1, 13597 Berlin statt. Statt Blumen bittet Familie Hentschel um eine Spende an den SCC Hockey Förderverein (unter SCC e.V. - IBAN DE34 1001 0010 0075 7321 08, BIC PBNKDEFF, Verwendungszweck FC Doppelpass-Wolfgang). Es war Wolfgang's Wunsch, dass keine Trauerkleidung getragen wird.