Nutzerhinweis: Im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung möchten wir Sie auf unsere über alle Internet-Angebote des Sport-Club Charlottenburg e. V. hinweg geltende Datenschutzerklärung sowie unser Impressum aufmerksam machen.

1. Damen: Knappe Niederlage gegen Aufstiegskandidat Rüsselsheim

Nur ganz knapp haben die 1. Damen das Auswärtsspiel in Rüsselsheim verloren. Gegen den Tabellenführer ist das eine tolle Leistung, die Damen spielten eine ordentliche Partie mit einer soliden Defensivleistung und einem guten Zug zum Tor. Die Treffer erzielten Schnecky und Luisa, jedoch wurde die Mannschaft für ein tolles Spiel letztendlich nicht belohnt. Hier der Bericht:

Bei tollem Wetter haben wir letztes Wochenende die lange Reise zum Auswärtsspiel in Rüsselsheim in unseren SCC-Flitzern angetreten.

Die Rollen waren vor dem Spiel sehr klar verteilt: Rüsselsheim spielt um den Aufstieg - wir gegen den Abstieg.

Schon zu Beginn des Spiels haben wir uns tolle Chancen herausgespielt die wir leider nicht verwandeln konnten. Rüsselsheim ging mit 2 Toren und einer sehr guten Chancenverwertung in Führung. Trotz dessen haben wir schnell gemerkt: wir können mithalten!
Zur Halbzeit stand es nach einem Rückhandtor von Marei 1:3; wir fühlten uns sicherer und gingen mutig in die zweite Halbzeit. Im dritten Viertel war es dann Luisa, die einen tollen Ball von Linda mit einem Stecher super verwandelt hat. Plötzlich stand es 2:3.
Man hat sofort gemerkt wie sich die gute Stimmung, Stolz über die eigene Leistung und die Bereitschaft zu Kämpfen im Team ausgebreitet hat. Die Chance gegen die Tabellenspitze zu punkten war zum Greifen nah.
Für den Ausgleich hat es am Ende leider nicht gereicht, aber nach einer erstklassigen Teamleistung können wir mit einem sehr guten Gefühl nach Hause fahren. Wir haben gegen die starken Rüsselsheimerinnen unser Ziel erreicht und möchten in den nächsten Wochen unbedingt an diese Leistung anknüpfen!

Es spielten:
Anna, Tabi, Benita, Lizzy, Linda, Julia, Svenja, Schnecky, Jule, Nina, Chiara, Marei, Caro, Clara, Luisa, Kim.