Nutzerhinweis: Im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und weiterer Rechtsvorschriften möchten wir Sie auf unsere über alle Internet-Angebote des Sport-Club Charlottenburg e. V. hinweg geltende Datenschutzerklärung, auf Informationen für den Foto- und Videoeinsatz sowie unser Impressum aufmerksam machen.

2. Damen: PrenzlBerg die Dritte

Die zweiten Damen haben das abgebrochene Nachholspiel gegen Prenzlauer Berg für sich entschieden. Gedacht geschwächt: Laura W. und Cora konnten nicht mit von der Partie sein - musste die Mannschaft nach einigem Termingerangel an diesem Abend auflaufen - aber wie so oft machte das TEAM aus der vermeintlichen Schwäche eine Stärke: die Partie dürfte wohl das erste Oberligaspiel sein, was live in China verfolgt wurde.

Coras und Angies extra komponierter Song vor dem Spiel machte den Damen Mut, und auch andere Abwesende schickten Nachrichten, eine Laura wurde durch drei Lauras ersetzt. Janina lief leichtfüssig auf der Tribüne mit schwerer Kost auf  - und wie üblich fand auch Ingo die absolut richtigen Worte in seiner Ansprache. Trotz einer Ecke gegen kurz nach Anpfiff fanden die Damen gut ins Spiel, obwohl es trotz hochkarätiger Chancen beim 0:0 blieb. PrenzlBerg hatte seinerseits ein paar Chancen durch Ecken, die die Abwehr und Katha super entschärften. Die Damen kamen oft gut in den Kreis aber konnten nichts zählbares verbuchen. Auch ein Schuss von Claudi nach Toppass von Anna schlug neben dem Tor ein. Kurz danach war das Spiel für Claudi beendet, die sich mit einem Cut zum abendlichen Nähkurs bei Kluthkes am Esstisch in Begleitung von Schwester Vivi und Ypsi verabschiedete. Aber Ingo bewies sein gutes Coaching-Händchen und stellte kurzerhand Maxi in den Mittelsturm. Jedoch musste die Mannschaft in der zweiten Halbzeit zunächst einen 0:1-Rückstand verkraften, doch aus einer Ecke folgte dann ein 7-m. Auch obwohl dem Liveticker kurzzeitig der Akku ausging stand die Telefonkonferenz zum Esstisch und Lizzies 7-m der den 1:1-Ausgleich brachte (50.) wurde live mitgehört - dort und auch vom Coach. In China wurde die Zeit für weitere Lieder und motivierende Bilder genutzt - kurzeitig wurde die Vermutung laut, dass SCC so verboten gut ist das der Liveticker gesperrt wurde, was aber nicht der Fall war soweit wir wissen - aber wir arbeiten dran. Kurz danach lief der Ticker wieder und Maxi schoss nur 3 Minuten nach dem Ausgleich zur 2:1-Führung ein. Dann drückte wieder PrenzlBerg und schaffte in der 58. Minute den 2:2 Ausgleich, doch special guest star Frede gab alles und konnte eine Minute später (59.) den umjubelten Siegtreffer per Schlenzer für die zweiten Damen erzielen. In den letzten zehn Minuten war auch die Handarbeitscrew wieder am Spielfeldrand und fieberte noch bis zum Schlusspfiff und den drei Punkten in der Tasche mit.

Es spielten: Katha, Catha, Laura O., Laura K. Anna, Lizzie, Kiki, Caro W., Frede, Maxi, Inga, Lina. Aylin, Anna-Lisa, Claudi.

Es schossen Tore: Lizzie, Maxi, Frede.