Nutzerhinweis: Im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und weiterer Rechtsvorschriften möchten wir Sie auf unsere über alle Internet-Angebote des Sport-Club Charlottenburg e. V. hinweg geltende Datenschutzerklärung, auf Informationen für den Foto- und Videoeinsatz sowie unser Impressum aufmerksam machen.

2. Damen unterliegen gegen den Berliner HC II

Die zweiten Damen haben gegen den BHC II knapp mit 6:7 verloren. Nach einem intensiven Spiel am Geburtstag des Coaches verletzte sich die BHC-Torsteherin Ende der ersten Halbzeit so dass die BHC Damen fast die gesamte zweite Hälfte in Überzahl spielten so dass am Ende die Konzentration der zweiten Damen doch etwas nachliess in dieser ungewohnten Formation.

 

BHC verliess sich auf die Eckenstärke und schaffte lediglich am Ende zwei Feldtreffer. Den 0:1-Rückstand nach schlechtem Start aus der 2. Minute hatte Anna-Lisa in der 6. Minute ausgeglichen, und Maxi ebenfalls per Ecke die 2:1-Führung erzielt (10.). Es war ein sehr temporreiches Spiel. BHC glich wieder aus und Cora sicherte in der 20. Minute die Halbzeit-Führung zum 3:2, weil auf einmal das Spiel lief, jedoch verletzte sich die Torsteherin bei der nächsten Aktion, bei der Cora nur den Pfosten traf. Nach der Halbzeit ging BHC per Doppelschlag nach powerplay in Führung, spielte technisch super. Claudi glich zum 4:4 aus (39.), während Janina eine Minute später nach toller Kombi die 5:4-Führung besorgte. Doch dann kam wieder der BHC per Ecke in der 48. Minute zum Ausgleich, die zweiten Damen gaben nicht auf und Lizzy nach beeindruckendem Sturmlauf in der 50. Minute nach grandiosem Zocking von Inga schoss erneut die zweiten Damen in Führung. Doch dann waren die Kräfte und Konzentration aufgebraucht, es kam  zu Fehlern, die zu Ecken führten, so dass der Ausgleich fiel, und in den letzten Minuten drehte BHC das Spiel nach einer erneuten Unaufmerksamkeit zum 6:7-Endstand.

 

Es spielten: Katha, Lizzy, Anna, Laura, Maxi, Inga, Anna-Lisa, Cora, Janina, Claudi.

Es schossen Tore: Anna-Lisa, Maxi, Janina, Cora, Maxi, Claudi.

Es hatte Geburtstag und war stolz: Ingo.