Nutzerhinweis: Im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung möchten wir Sie auf unsere über alle Internet-Angebote des Sport-Club Charlottenburg e. V. hinweg geltende Datenschutzerklärung sowie unser Impressum aufmerksam machen.

Zweite Damen unterliegen zum Saisonauftakt gegen Blau-Weiß II mit 1:2

Die zweiten Damen haben zum Saisonauftakt mit 1:2 gegen die zweite Mannschaft von Blau-Weiß verloren.

Das erste Spiel auf dem neu verlegten Kunstrasenplatz startete mit einer Schweigeminute für Wolfgang.

Es war schon ein komisches Gefühl, denn noch vor elf Wochen hatte er uns ja noch von der Seitenlinie in genau derselben Begegnung unterstützt.

Dankenswerterweise hatte sich die dritte Mannschaft zahlreich bereit erklärt, die zweiten Damen an diesem Spieltag zu unterstützen, die doch etwas dezimiert durch Verletzungen, Krankheit und Unpässlichkeit war. Und der Start verlief gut: Mitte des gut gespielten ersten Viertels konnte Cori einen von Inga durchgespitzelten Ball zur 1:0-Führung ins gegnerische Tor befördern.

Anschliessend drückte die Mannschaft weiter, konnte jedoch keinen Abschluss mehr erzwingen. Brausebirne im Tor musste jedoch auch das ein oder andere Mal gegen die blau-weißen Stürmer retten.

Auch nach der Halbzeit sah Coach Benni der sich dankenswerterweise bereit erklärt hatte, sich um die Spielbetreuung zu kümmern, noch gute Szenen: bei einem Schuss vom Kreisrand von Inga jubelte die Bank schon, leider prallte der Ball aber vom Pfosten zurück.

Fast im direkten Gegenzug fand ein langer Ball eine Spielerin von Blau-Weiß im Kreis, die den Ausgleich erzielte. Wenig später folgte auch noch das 1:2, und die Mannschaft fand nur noch wenig Mittel, die Stürmer in Szene zu setzen, so dass es am Ende bei dem Ergebnis blieb.

Unser Dank geht neben den vielen Spielerinnen der dritten Damen an Benni fürs Coachen und an Udo, dass er doch da war, und auch an die Schiris für die fachkundige Hilfe bei vielen technischen Fragen.

 

Es spielten: Brausebirne, Kiki, Sanny, Laura K., Marie G., Emilie, Sandra, Inga, Anna-Lisa, Lilly, Aylo, Lotte, Cora, Louisa und Sophie B.

Es schoss ein Tor: Cora.