Nutzerhinweis: Im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung möchten wir Sie auf unsere über alle Internet-Angebote des Sport-Club Charlottenburg e. V. hinweg geltende Datenschutzerklärung sowie unser Impressum aufmerksam machen.

Halle 2014/2015: Lehrgeld in der ersten Bundesliga

Die ersten Herren haben am Sonntag gegen Blau-Weiß 3:3 gespielt. Dabei starteten die Männer sehr gut durch Tore von Björn Gees und Tom Nesselhauf führten sie zur Halbzeit mit 2:0.

Gleich nach der Pause gelang Blau-Weiß der Anschlusstreffer, ehe dann Kevin Christann per Ecke auf 3:1 erhöhte. Blau-Weiss nahm wiederholt den Torsteher vom Feld um noch Boden gutzumachen. In der 42. Minute kamen sie auf 3:2 heran und schossen drei Minuten vor Schluss den Ausgleich. Tom Nesselhauf scheiterte in zwei Situationen gegen Timo Blobel und auch eine Überzahl konnte von den Herren nicht mehr genutzt werden, so dass es bei der Punkteteilung blieb.

Da Blau-Weiß einen Spieler einsetzte der nicht auf dem Spielformular eingetragen war könnte es noch zu einer anderen Wertung kommen.

 

Am Freitagabend, den 28.11.14 haben die 1. Herren gegen den Berliner HC in der Sporthalle Charlottenburg mit 3:9. Am Sonntag, den 30.11. haben die Herren gegen TuSLichterfelde ebenfalls mit 5:11 verloren. Die Herren spielen am nächsten Wochenende auswärts am Sonnabend um 18.00 Uhr bei den Wespen in der Grundschule am Rohrgarten und am Sonntag in Osternienburg.

Die ersten Herren haben mit 2:4 gegen die Wespen und 3:12 in Osternienburg verloren am 4./5.12.2.2014.

Die Herren am Freitagabend, den 12.12.2014 ihre Partie gegen TuSLichterfelde mit 5:9 verloren.

Die ersten Herren haben Sonnabend (10.01.15) bei Blau-Weiß nach einem knappen Spiel doch deutlicher als der Spielverlauf  mit 4:7 verloren. Auch am Sonntag (11.01.15) gegen die Wespen reichte es nicht: Endstand war da 3:7. Am nächsten Wochenende empfangen die Herren am Sonnabend um 15.00 Uhr die Herren aus Osternienburg und dann geht es am Sonntag im Cole Sports Center zum Saisonabschluss um 14.00 Uhr gegen den BHC.

Mit einem Gegentreffer nach Spielende durch eine Schlussecke haben die Herren das Saisonziel Klassenerhalt verpasst: im direkten Vergleich der Abstiegskandidaten konnten die Jungs zwar noch einen 0:2-Rückstand aufholen aber wurden am Ende nicht belohnt: 4:4 hiess es beim Schlusspfiff.

Damit ist der Punkteabstand zu Osternienburg zu gross und die Herren spielen in der nächsten Saison wieder in der 2. Bundesliga.

Am Sonntag zeigte die Mannschaft noch einmal, was eigentlich in ihr steckt: Beim Berliner HC gelang den Herren ein 6:6 Unentschieden. Auch hier ging man in der Schlussphase in Führung (5:4, 50.), die der BHC zwei Minuten vor Schluss zum 6:5 drehte. Doch dann gelang dieses Mal den Herren in der letzten Minute per Strafecke von Philip Kröger der Ausgleich gegen den Tabellenersten.