B-Knaben beim Echte Fründe-Cup in Köln

Nach nur einer Woche auf dem Feld ging es für zwölf B Knaben am ersten Aprilwochenende zu einem Turnier nach Nordrhein-Westfalen. Blau-Weiß Köln hatte zum Echte Fründe-Cup geladen. Der Club hatte erst im vergangenen Jahr einen neuen Kunstrasenplatz bauen lassen und will nun öfter größere Turniere durchführen. Mit dem Echte Fründe-Cup legten Veranstalter und Eltern einen sensationellen Start hin. Alles war perfekt organisiert und die Gastfreundschaft überwältigend.

Am Freitag wurden Anton, Emil, Justus, Leo, Lukas, Malte, Moritz, Oleg, Paul, Teja, Thore und Tim von ihren Gasteltern am Bahnhof abgeholt und durften bei den Kölner Knaben übernachten. Noch am Abend schmiedete das Betreuerteam um Trainer René Taktikpläne bei Oma Kleinmann mit Kölsch und Schnitzel für den nächsten Tag.

Am Samstag ging es zunächst gegen das Münchner Team TuS Obermenzing. Die Jungs mussten sich unter den Feldbedingungen erst einmal zurechtfinden, siegten dann aber doch recht klar 2:1. Dann ging es gegen die Gastgeber von Blau-Weiß Köln. Hier zeigte sich, dass die Kölner schon seit vier Wochen auf dem Feld trainierten. Sie waren wunderbar eingespielt und führten schnell 1:0. In der zweiten Hälfte des Spiels hielt der SCC zunehmend dagegen, konnte die stark verbesserte Leistung aber nicht in ein Tor umsetzen. Immerhin gab es die Anerkennung des gegnerischen Trainers, der ein Unentschieden für berechtigt gehalten hätte. Im letzten Spiel zeigte sich, dass der neue Platz nur mit großer Anstrengung zu bespielen war und es machte sich eine gewisse Müdigkeit breit. Insofern reichte es nur zu einem 1:1 gegen TV Jahn Hiesfeld aus Dinslaken. Die anderen Ergebnisse spielten dem SCC aber in die Hände, so dass am Samstagabend die Teilnahme am Halbfinale feststand. Gefeiert wurde bei einer Pastaparty im Clubhaus und anschließender Musik.

Am Sonntagmorgen stand das schwere Halbfinale gegen Schwarz-Weiß Köln an. Die Gegner zeigten sich erwartet stark, hatten sie doch am Vortag die Mannschaft der Berliner Bären mit 11:0 besiegt. Die Jungs vom SCC hielten lange dagegen, mussten sich am Ende aber doch mit 1:2 dem späteren Turniersieger geschlagen geben.

Nun ging es ins kleine Finale gegen den Club zur Vahr aus Bremen. Schnell lag der SCC 0:1 hinten. In der Folge gab es einige unglückliche Schiedsrichterentscheidungen gegen den SCC und zahlreiche kurze Ecken für die Bremer. Die Jungs bündelten alle Kräfte und drehten das Spiel 10 Minuten vor Ende mit einem Doppelschlag. Das 2:1 wurde durch eine gute Verteidigung gesichert und der dritte Platz erreicht.

Auf diese Leistung lässt sich die kommende Feldaison gut aufbauen. Vor allem hatten die Jungs und Betreuer aber viel Spaß und der Teamgeist wurde extrem gestärkt. An dieser Stelle noch einmal besonderen Dank nach Köln, an die Betreuer Tobi und Kevin sowie den Trainer René. Echte Fründe fahren hoffentlich auch nächstes Jahr wieder an den Rhein.