B-Knaben Pfingsten in Frankfurt

Ist das Wetter am geringsten... --- dann ist Pfingsten
Danach sah es bei der Abfahrt der Knaben B vom SCC Richtung Frankfurt am Main nicht aus.
Bei knackigen 30° C stiegen wir in den Reisebus Richtung Frankfurt.
Nach einer ausgelassenen Hinfahrt kamen wir gegen 22:30 Uhr am Platz an. Es gab noch einen kleinen Snack und dann ging es auch schon in die Zelte.
Leider haben die Gastgeber bis ca 03:00 Uhr gefeiert und unsere Jungs ein wenig vom Schlafen abgehalten.
Samstag ging es dann nach einem ordentlichen Frühstück zuerst gegen CR Raffelberg (Duisburg). Nach der verdienten Führung unserer Jungs kann Raffelberg kurz vor Ende ausgleichen und das Spiel endete 1:1.

Dann ging es bei wieder fast 30°C mit den Jungs ins Schwimmbad. Es wurde viel gerutscht, in den Wellen getobt und vom Brett gehupft. Da schlief der eine oder andere in der Straßenbahn zurück schon mal ein.

17:30 Uhr stand das Spiel 2 gegen Krefeld an. Das Ganze nun auf Naturrasen (oder sollte man Wiese sagen?).

Hin und her und dann zurück... kein ansehnliches Spiel. Das Highlight dann kurz vor Schluß als erst Lukas den Ball aus der Luft über Kopf rettet und dann Thore das Ding noch von der Linie kratzt.
Ein wohlverdientes 0:0 steht am Ende zu Buche.

Dann heißt es wieder warten auf das "Abendspiel" (21:30 Uhr!).
Hier geht es gegen den HTHC. Die Gegner haben etwas glücklich das 1:0 gemacht. Als unsere B's dann loslegen tut es der Regen ebenso. Als sich der Ball keinen Millimeter mehr bewegt hat wird das Spiel abgebrochen. Die etwas merkwürdigen Turnierreglen in Frankfurt haben damit das Spiel als verloren gegen uns gewertet. Keine Chance auf Nachholung.

Aber was viel viel wichtiger in diesem Moment war: die Zelte haben gehalten und die "Plünnen" der Jungs sind trocken geblieben.

Am nächsten Morgen um 08:30 Uhr ging es dann gegen Bremen. Die Bremer zeigen Hockey vom Allerfeinsten. Unsere Jungs halten dagegen und lange Zeit das Tor sauber. Dann kracht es das erste, zweite, dritte, vierte Mal im SCC-Karton.
Bremen gewinnt (wie man anerkennen muss verdient) mit 4:0.

Nach etwas Erholung dann das Spiel gegen Krefeld 1.
Schuß - Tor 1:0 und so ging das munter weiter bis es am Ende 4:1 für den SCC heißt.

Im letzten Spiel der Vorrunde heißt der Gegener dann SC80 II (Frankfurt).
Nach Powerplay unserer Jungs wird das 1:0 heile nach Hause geschaukelt.

Das Spiel um Platz 5 gegen Frankfurt 1 geht dann zu guter Letzt noch mit 2:1 verloren.

Der 6te Platz spiegelt an dieser Stelle aber nicht die Leistung und teils tollen Spiele unserer Jungs wieder.

Toll waren die Szenen am Rande, wie z.B.: als eine "Horde" SCCer die Knaben C beim Spiel um Platz 3 zum Sieg gebrüllt hat (der lauteste war dabei Rene) und die Mädels haben traumhaftes und schnelles Hockey gezeigt.

Fazit für die Knaben-B: Eine Truppe netter Jungs, mit denen man sich durchaus sehen lassen kann.

Olè Olé SCC - Gruß Daniel