Nutzerhinweis: Im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung möchten wir Sie auf unsere über alle Internet-Angebote des Sport-Club Charlottenburg e. V. hinweg geltende Datenschutzerklärung sowie unser Impressum aufmerksam machen.

Einmal in Holland Hockey spielen!

Ein kleiner Traum der MA/MB wurde wahr. Seit Samstag sind die Hockeymädchen zum Trainingscamp in Holland.


Wir wohnen in Stadskanaal und dürfen dort den Hockeyplatz vom Heimatverein HCSO Hockeyclub Stadskanaal en Omstreken nutzen. Einfach so. Das ist total super. Wir wurden mit viel Neugierde und Offenheit empfangen.

Unsere Trainerin hat gleich den Schlüssel für das Clubhaus bekommen, damit wir unser Training dort abhalten können. DANKE HSCO für diese super Gastfreundschaft!


Am Sonntag standen gleich zwei Freundschaftspiele gegen den MHC Lemmer an. Vormittags hatten wir noch Athletik- und Stocktraining, am Nachmittag fuhren wir nach Lemmer.
Die 06/07 SCC Mädchen gewannen ihr Spiel mit 5:1, die 05/04 ebenso. Es war eine tolle Erfahrung.
Wir wurden mit guter Laune und offenen Armen empfangen. Die Spiele haben sehr viel Spaß gemacht, auch wenn der mit Sand gefüllte Kunstrasen gewöhnungsbedürftig ist. Der Ball rollt einfach nicht so schnell und weit wie auf unserem Wally. Ein paar fiese Schürfwunden bremsten unseren Elan nicht.
Wir konnten uns gut eingrooven und bei Sonne aber kalten 3 Grad die Spiele meistern. Damit wir auch etwas vom Land sehen und nicht nur den Rasen bestaunen, sind wir in Lemmer noch ans Ijsselmeer gefahren, haben im Sand gewühlt und einige sind mit den Füßen ins Ijsselmeer gegangen.
Am Montagnachmittag fuhren wir dann nach Groningen! Angekommen beim GHHC Groningen staunten wir nicht schlecht: Ein super Vereinsgelände mit 4 Kunstrasenplätzen und einem tollen Clubhaus lag vor uns.


Etwas beeindruckt von den Möglichkeiten gingen wir dann in die beiden Spiele. Die 06/07er spielten ein umkämpftes 0:0. Die 05/04er unterlagen einer sehr agilen und schnellen Truppe leider mit 1:5. Es waren beides tolle Spiele, aus denen wir viel gelernt haben. Im Anschluß an beide Spiele wurden wir Pommes und Kroketten von den beiden Mannschaften vom GHHC eingeladen, bevor wir wieder zurück mussten. Auch hier haben wir uns über die tolle Gastfreundlichkeit gefreut. Ohne niederländisch konnten die 06/07 noch Hockeyknödeln mit ihren „Gegnerinnen“ und viel lachen und Spaß haben.


Am dritten Tag haben wir eine ausführliche Videoanalyse von den bisherigen Spielen gemacht, nachdem wir vormittags Stocktraining hatten. Am Abend hatten wir dann unser 3. Freundschaftsspiel gegen Mannschaften vom HCSO. Die Bezirskrätin von Stadskanaal kam extra zum Anpfiff und wir hatten doch etliche Zuschauer. Sogar die Lokalpresse war da! Die 06/07 freuten sich über einen 3:1 Sieg gegen ältere Mädchen. Die 05/04er konnten sich ebenso gegen ältere zum Abschluss bei unseren Gastgebern mit 2:1 durchsetzen.

Wir haben jetzt noch 2 weitere Tage mit Training, Athletik, Taktik und ganz viel Spaß und Gemeinschaft vor uns. Wir freuen uns mega über die tollen Erfahrungen, die wir hier vor Ort bisher sammeln konnten. Vor allem die Gastfreundschaft der holländischen Vereine hat uns sehr beeindruckt. Wir hoffen, dass wir im nächsten Jahr bei uns zu Hause ein Turnier mit ihnen veranstalten können. Dann revanchieren wir uns gerne. Das wäre der Knaller.

Ganz besonders möchten wir uns noch bei allen bedanken, die unsere Fahrt finanziell unterstützt haben. DANKE SCC Hockey Abteilung, SCC Hauptverein, die Senioren vom SCC Hockey, wevest und die privaten Spender, die diese Fahrt zu einem unvergesslichen und erfolgreichen Erlebnis gemacht haben!
Die WjB/MA/MB vom SCC – nur der SCC!