Nutzerhinweis: Im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung möchten wir Sie auf unsere über alle Internet-Angebote des Sport-Club Charlottenburg e. V. hinweg geltende Datenschutzerklärung sowie unser Impressum aufmerksam machen.

Mädchen A Feld 2009 Saisonbericht

26.10.2009 Die Mädchen A sind Berliner Meister auf dem Feld 2009!

Die Mädchen A konnten sich in der Endrunde um die Berliner Meisterschaft am Wochenende 3./4. Oktober im Halbfinale gegen die Zehlendorfer Wespen mit 4:2 durchsetzen.

Am Sonntag gewannen die Mädchen dann klar gegen den Berliner HC und sicherten sich die Berliner Meisterschaft.

Herzlichen Glückwunsch!

 

18.10.2009 Mädchen A gewinnen Zwischenrunde und fahren zur Deutschen Meisterschaft

Die Mädchen A haben beide Spiele der Zwischenrunde gewonnen.

Am Sonnabend setzten sich die Mädchen gegen Schwabach mit 2:0 durch und am Sonntag konnten sie gegen Düsseldorf mit 2:1 gewonnen und qualifizierten sich somit für die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft am 24./25. Oktober in Mönchengladbach.

Herzlichen Glückwunsch!

 

 

 

25.10.2009 Mädchen A im Endspiel um die Deutsche Meisterschaft

Die Mädchen A ziehen durch einen 4:2-Sieg nach 7-m-Schiessen bei der Deutschen Meisterschaft in Gladbach gegen den Großflottbeker THGC ins Endspiel um die Deutsche Meisterschaft ein!
In einer spannenden Partie war Flottbek mit 1:0 in Führung gegangen, Anabel Herzsprung glich nach Eckenstecher für uns aus. Im Siebenmeterschiessen parierte SCC-Keeperin Esther Mozelewski zwei Bälle und sicherte damit den Mädels den Sieg. Alina Ingwersen, Lilly Zylka und Anabel Herzsprung verwandelten ihre 7-m sicher.

Im Finale treffen die Mädchen morgen um 11.00 Uhr auf den UHC Hamburg, der Rosenheim im zweiten Halbfinale klar mit 5:0 besiegte.

Glückwunsch an die Mädels, das ist riesig!

 

 

26.10.2009 : Deutscher Vizemeister Feld 2009!

 

Im Finale unterlagen die A-Mädchen ganz knapp mit 1:2 gegen den UHC Hamburg.
Die Mädchen hatten im Finale gegen den UHC nicht nur die zahlreichsten Fans sondern auch gute Spielanteile, der Uhlenhorster HC nutzte die Chancen jedoch cleverer. Laura Lebens brachte unser Team noch einmal nach 0:2-Rückstand heran, doch am Ende reichte es nicht ganz.

Anabel Herzsprung wurde nach dem Endspiel als beste Mittelfeldspielerin ausgezeichnet.

Auch der Vizemeistertitel ist natürlich ein Riesenerfolg - noch nie war eine Mädchenmannschaft des SCC auf dem Feld so weit vorne - wir sind stolz auf Euch!

 

 

Interview mit dem Trainer der A-Mädchen Ziad al-Michref

 

Ziad, Glückwunsch zum Deutschen Vizemeister. Am Ende hat es nicht ganz gereicht, seid Ihr sehr enttäuscht?

 

Die direkte Enttäuschung nach dem Spiel direkt ist sicher groß gewesen, zumal wir gerade in der ersten Halbzeit die deutlich bessere Mannschaft waren. Die Enttäuschung ist aber schnell der Freude und dem Stolz auf das Geleistete gewichen.

Was hat an dem Tag den Ausschlag gegeben, dass UHC letztendlich den Titel geholt hat und nicht ihr?

Ganz einfach: Die treffen zwei Mal und wir wieder nur einmal. Die Chancenauswertung hat leider bei uns mal wieder nicht gestimmt.

Worauf bist Du besonders stolz? Und was sind jetzt die Ziele für die Hallensaison?

 Ich bin besonders stolz auf die Entwicklung der Mädels. Wir haben uns in den letzten Wochen von Spiel zu Spiel gesteigert. Das macht mich sehr stolz. Aber allgemein ist für mich eine Bestätigung, dass die Arbeit, die wir in den letzten Jahren im weiblichen Bereich geleistet haben am Ende immer mehr Früchte (Erfolge) abwirft. Es zeigt, dass die kontinuierliche Arbeit sich nicht nur für den Verein lohnt, aber auch für den persönlichen Erfolg der Mädels. Wir haben eine Menge Spielerinnen in der Auswahl, im Länderpokal und auch die ersten Nationalkaderspielerinnen hervorgebracht. Und das kann uns neben die Titeln stolz machen und ist Ansporn in der Halle mit MA und WJB richtig Gas zu geben, um den ersten Mädchenwimpel zu holen.