Nutzerhinweis: Im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung möchten wir Sie auf unsere über alle Internet-Angebote des Sport-Club Charlottenburg e. V. hinweg geltende Datenschutzerklärung sowie unser Impressum aufmerksam machen.

D-Mädchen Halle 2010/2011 Saisonbericht

21.11.2010 Zweiter Spieltag bei den D1-Mädchen

Endlich mal am späten Nachmittag und nicht zu nachtschlafender Zeit!!

"Tja", meinte Luna, "wir sind eben keine Babies mehr und dürfen auch im Dunkeln nach Hause kommen!"

Die Eltern freute es, dass sie nicht morgens schlaftrunken in die Halle wanken mussten, sondern in Ruhe das samstägliche Tagwerk verrichten durften (inklusive dringend nötigem Mittagsschläfchen zwecks Regeneration ...). Und die Mädels - neun an der Zahl, Giulina und Marie mussten leider absagen - waren so fit und ausgeschlafen, dass sie in der heimischen Waldschulhalle gleich durchstarteten und die Mädels vom BHC mit 4:1 vom Platz fegten. Danach wurde gegen TC Blau Weiß ein klares 4:0 herausgeholt. Gegen die Wespen hatte Torwartin Julia deutlich mehr zu tun und ließ trotzdem nur ein Tor zu. Dieses letzte Spiel wurde ebenso verdient 2:1 gewonnen. Toll für die beobachtenden Eltern war das Zusammenspiel der Mädels, denn alle kämpften gemeinsam, die Bande wurde intelligent ins Spiel mit einbezogen und es sah richtig nach Hockey aus!
Und richtig viel Spaß hatten die Mädels natürlich auch in den Spielpausen, da hatten die Trainer Catha und vor allem Jonas einiges zu erleiden - danke euch, ihr Beiden!!!

 

 

06.12.2010 D-Mädchen beim Nikolausturnier vom TusLi

"Alle Jahre wieder" werden ältere Hockeyspieler schmunzeln und tatsächlich ist das Nikolausturnier beim TusLi schon eine Tradition im D- und Bambini -Bereich. Die D-Mädchen fuhren dieses Jahr nur mit einer Mannschaft - dem 2002er-Jahrgang - nach Zehlendorf und konnten den ersten Turniertag gleich als Gruppenerste beenden. 6:0 gegen MHC, gar 9:0 gegen die Mädels vom Club zur Vahr sowie ein 6:1 gegen TusLi 2 - das konnte sich sehen lassen! Im Halbfinale am Sonntag ging es dann gegen Rotation Prenzlauer Berg - da hatten unsere Mädels noch eine Rechnung offen und diesmal war der Sieg auf unserer Seite, wenn auch knapp mit 1:0. Im Finale standen uns dann die BHC-Mädchen gegenüber und wie beim Memmorie-Cup mussten sich unsere D-Mädels leider durch eine 0:1 Niederlage mit dem zweiten Platz begnügen. Die Enttäuschung hielt aber glücklicherweise nicht lange an und der Stolz über den zweiten Platz und den tollen Pokal überwog schnell.

D-Mädchen Feld 2010 Saisonbericht

Erster Spieltag bei den D-Mädchen

Bei strahlendem Sonneschein hatten die älteren D-Mädchen ihren ersten Spieltag in der Feldsaison beim TC Blau-Weiß.

Das erste Spiel gegen die Mädels vom BHC gewannen Giulina Bayat, Julia Eibl, Johanna Karlhuber, Marie Mellin, Amelie Otto, Luna Rösner und Fritzi Schauß gleich 2:0. Trainerin Kiki freute sich sehr, dass die Mädels prima miteinander spielten und ihre Tipps beherzigten. Im zweiten sich sofort anschließenden Spiel gegen die Zehlendorfer Wespen erkämpften sie nach einem schnellen 0:2 Rückstand noch ein Unentschieden. Nach kurzer Pause wurde ein ungleiches Spiel gegen die jüngeren BHC-Mädchen klar mit 4:0 gewonnen.

Torschützen waren Fritzi (7 (!) Tore) und Marie (1).

Im letzten Spiel gegen die Steglitzer Mädchen war dann die Luft raus und der Endstand lautete 0:2.

Insgesamt spielen bei den D-Mädchen im Jahrgang 2002 mit zwei Neuzugängen zur Zeit 13 Mädchen, im Jahrgang 2003 sind 9 Mädchen von den Minis zu uns aufgestiegen. Trainiert werden die Mädchen von Kiki Wulff, als Co-Trainer unterstützen sie Denise Werner und Jonas Gnauert.

 

24.04.2010 D-Mädchen auf dem Mommsenplatz im Turnier-Einsatz

Auch an diesem Wochenende waren die D-Mädchen wieder aktiv.

Zunächst starteten bei noch bedecktem Himmel die "Routiniers", die 2002 Mädchen, die diesmal fast vollständig vertreten waren, so dass Kiki mit drei Auswechselspielerinnen ("Wann darf ich rein?" "Mir ist langweilig" ) und gleichzeitigem Pfeifen jede Menge zu tun hatte.
Zwei Spiele (gegen BHC und Tusli) wurden jeweils 1 : 0 gewonnen, das letzte Spiel gegen die Wespen ging 0 : 2 aus. Gespannt auf ihren ersten Einsatz als D2-Mädchen verfolgten die Aufrücker Marlene, Sara, Lilith, Leonie, Elisabeth, Louisa, Helene und Clara das Spiel ihrer "großen" Mannschaftskolleginnen und feuerten sie kräftig an.

Danach waren sie in zwei Mannschaften an der Reihe und spielten gegen den BHC. Nun kam auch die Sonne raus und das Ergebnis war auch sehr zufriedenstellend. Je einmal gewonnen und einmal verloren!

 

10.05.2010: Memmorie-Cup 2010: Mädels-Power!!!

Nicht nur, dass die C-Mädchen jeweils den ersten Platz belegten, auch
die D-Mädchen freuten sich über vordere Plätze!
Die Aufsteigerinnen der D2 kämpften grandios und mussten sich in ihrem
ersten großen Turnier nicht mit dem traditionell letztem Platz zufrieden
geben, sondern wurden sogar Dritte!!! Tolle Leistung der 2003er!
Und die 2002 zogen sicher ins Finale und verloren leider unglücklich mit
0:1 gegen die "Hausmacht" BHC. Trotz kurzer Trauer waren sie schnell
wieder obenauf und freuten sich bei der Siegerehrung über den tollen
zweiten Platz, die errungene Medaille, Shirt und Berlin-Bär. Bis zum
nächsten Jahr, BHC!

Die D-Mädchen waren erfolgreich bis zum Finale ...

... und auch die D2-Mädchen schnitten gut ab!

 

 

30.05.2010 Gemeinsamer Spieltag der D1- und D2-Mädchen auf dem Mommsenplatz

Endlich einmal bei strahlendem Sonnenschein und zum ersten Mal jahrgangsübergreifend spielten die D-Mädchen am Samstag auf dem Mommsenplatz. Trainerin Kiki war im Dauereinsatz, denn zwei altersgemischte Mannschaften mit zahlreichen Auswechselspielerinnen waren dreieinhalb Stunden nahezu pausenlos im Einsatz.Siege gab es gegen die älteren altershomogenen Mannschaften von BHC und Z 88 erwartungsgemäß keine, aber die Mädchen waren voller Energie und Kampfgeist im Einsatz. So manches Mal mussten deshalb die Wunder wirkenden Coolpacks zum Einsatz kommen. Es wurde höchstens mit zwei Toren Rückstand verloren oder mitunter gar ein Unentschieden erkämpft.Ein besonderes Lob an Torhüterin Julia, die die komplette Zeit wachsam und einsatzbereit das Tor verteidigte!

 

Sonnabend, 5. Juni 2010 Hockeyvormittag der D-Mädchen bei Blau Weiß

Endlich konnten die Mädels die schöne Anlage von Blau Weiß bei Traumwetter erleben. Die D1 war heute nur mit den fünf Feldspielerinnen Nele, Giulina, Fritzi, Johanna, Luna sowie Torwartin Julia vertreten.
Trotzdem zeigten sich die Mädels kampfstark und gewannen alle drei Spiele klar. So wurde Blau Weiß 6:0 geschlagen. STK musste sich 6:1 geschlagen geben und gegen die Wespen gelang den Mädels ein 2:0 Sieg.
Die Tore schossen Fritzi und Johanna.
Nicht ganz so groß war die Freude bei den kleineren D2-Mädels Lilith, Sara, Helene, Amelie, Louisa, Nele und Leonie die wacker um Tore kämpften, aber meistens mehr kassieren mussten. Aber trotzdem war danach
von allen zu hören: "Das hat viel Spaß gemacht".

 

22.06.2010 Letzter Spieltag der D-Mädchen vor den Sommerferien

Am Samstag hatten die D1-Mädchen Julia, Johanna, Luna, Fritzi, Amelie, Nele, Giulina und Marie ihren letzten Spieltag vor den Sommerferien. 
Leider hatte eine Mannschaft sich in der Zeit geeirrt, so dass die Mädchen nur gegen die Zehlendorfer Wespen spielten - das dafür aber gleich dreimal hintereinander! Alle drei Spiele gewannen unsere Mädels, wobei sich neben Fritzi auch Luna mit drei Treffern in die Torschützenliste eintragen durfte.

Trainer Jonas war zufrieden - da hatte sich das frühe Aufstehen doch gelohnt!!

Der Spieltag der D2-Mädchen musste wegen der Absage einer Mannschaft leider komplett ausfallen.

 

06.09.2010: Mädchen D beim Bärchen-Cup

Am letzten Wochenende fand nun endlich der langersehnte Bärchencup auf unserem Clubgelände statt. Von den 24 D-Mädchen hatten nur zwei absagen müssen, so dass jeweils 11 Mädchen eine Mannschaft – die 2002er die D1 und die 2003er die D2 – bilden konnten und die Trainer Kiki, Jonas sowie Denise (am Sonntag) und Inga (am Samstag) fleißig auswechseln mussten.

Leider startete der erste Turniertag kühl und mit einem kräftigen Regenguss, aber glücklicherweise kam dann zum zweiten Spiel die Sonne heraus und die beiden Mannschaften konnten ihre jeweils sieben Spiele trocken absolvieren. Die D1 verlor am ersten Tag nur 0:2 gegen den späteren Turniersieger Club an der Alster sowie unglücklich 0:1 gegen die Mädels vom BTHC. Die Newcomer der D2 starteten zwar zunächst leider mit Niederlagen gegen Blau-Weiß, Alster und dem BTHC, siegten aber nach einem Unentschieden gegen MHC gegen die Wespen und Klipper Hamburg. Damit spielten sie am zweiten Turniertag um den fünften Platz!
Nachdem abends bei einzelnen Mädels noch einige Tränchen flossen, da nur 7 Übernachtungsgäste zu verteilen waren, brauchten die kleinen Spielerinnen trotz des anstrengenden Tages teilweise erstaunlich lange, um zur Ruhe zu kommen und in den dringend benötigten Schlaf zu fallen, so dass das Aufstehen am nächsten Tag einigen etwas schwer fiel.
Doch der strahlende Sonnenschein und die Vorfreude auf den heutigen Turniertag weckte die Lebensgeister wieder schnell. Beide Teams wollten gewinnen!
Zunächst erreichte die D2 durch einen klaren Sieg über den MHC den fünften Platz – Mädels, ihr habt toll gekämpft und seit gerannt wie der Teufel!
Anschließend freuten sich die D1-Mädels über einen 2:0 Sieg über das BTHC-Team und somit über den Einzug ins Finale!! Dieses wurde dann leider erwartungsgemäß mit 1:3 gegen den Club an der Alster verloren, aber bei der abschließenden Siegerehrung war die Enttäuschung schon längst verdaut und die Mädels holten sich voller Stolz ihre Urkunde, das gewonnene Bärchen sowie – am wichtigsten – die große Süßigkeitenbox ab, die dann gemeinsam beim nächsten Training geplündert wird.
Besonders strahlte Luise Brandt von den D2-Mädchen, die bei der Schätzfrage genau die Anzahl der am Samstag erzielten Tore erriet und nun stolze Besitzerin einer sie noch deutlich überragenden Hockeytasche ist.
Dank an die vielen beteiligten Eltern, die durch Essenspenden, Standdienste, Auf- und Abbau und fleißigem Anfeuern wesentlich zum Gelingen des Turniers beigetragen haben.
Und ein besonderer Dank geht an unsere Torwartin Julia, die nicht nur bei unseren beiden Mannschaften das Tor bewachte, sondern auch noch bei gegnerischen Mannschaften aushalf.

 

04.10.2010: D-Mädchen bei der Weltenbummler-Trophy

Am letzten Wochenende der Feldsaison waren die D-Mädchen etwas überrraschend noch bei Rotation Prenzlauer Berg zum Spiel um die Weltenbummler-Trophy eingeladen. Da nur eine Mannschaft gemeldet werden sollte, zerbrachen sich die Trainerinnen Kiki und Denise die Köpfe, welche der 24 kleinen Nachwuchsspielerinnen nun eingeladen werden sollten.
Sie entschieden sich schließlich schweren Herzens für die Variante Alter bzw. Trainingsbeteiligung. Hätten sie ihre Energien und Emotionen doch ruhig aufsparen können! Zahlreiche Mädchen mussten aus Termingründen absagen oder meldeten sich vereinzelt leider gar nicht zurück, so dass Trainerinnen und Betreuerin bis zum letzten Moment schwitzten, ob überhaupt die erforderlichen sieben Mädels für eine Mannschaft zusammen finden würden!
So starteten die Mädels am ersten Turniertag ohne Auswechselspielerin und erstmalig als gemischte Mannschaft in die Vor- und Hauptrunde. Nach einem Unentschieden gegen Steglitz wurden die nächsten Spiele gegen Brandenburg und Rotation leider verloren, so dass die Mädels am Sonntag um den dritten Platz kämpfen mussten. Dafür lieferten sie sich aber gegen die Gastgeber ein spannendes Duell, bei dem ein Tor unserer Mädels nicht gegeben wurde, so dass es zum Penalty-Schiessen kam. Luna war furchtlos und verwandelte gleich zwei Treffer, der dritte wurde allerdings nicht gegeben. Nach Protesten wurde schließlich beide Mannschaften der dritte Platz zugesprochen. So fuhren die Mädels schließlich bei Traumwetter erschöpft und doch zufrieden nach Hause und sind nun ganz gespannt auf die nach den Ferien startende Hallensaison.

Mädchen D Halle 2009/2010 Saisonbericht

29.11.2009 Spieltag der D-Mädchen Jahrgang 2002 bei den Wespen

Am zweiten Spieltag der Hallensaison waren die D-Mädchen des Jahrgangs 2002 bei den Zehlendorfer Wespen zu Gast. Obwohl sie nur in kleiner Besetzung mit sieben Mädchen antraten, gelang den Mädchen jedoch gleich im ersten Spiel ein 4: 0 gegen den Mariendorfer HC. Johanna schoss drei Tore, Mara eins. Im zweiten Spiel verloren sie gegen die Wespen 0 : 1 und im letzten Spiel gegen Steglitz wurde ein 2 : 2 erkämpft.

Als Trainer waren Niklas Daubner und Leon Rösner im Einsatz, die ihre Aufgabe prima bewältigten.

Gib mir ein S ...

 

06.12.2009 D- Mädchen beim Nikolausturnier von TusLichterfelde

Die D1 Mädchen haben am 5. und 6. Dezember am Nikolausturnier von TusLichterfelde erfolgreich teilgenommen.

Der Samstag lief mit drei überlegenen Siegen gegen Rotation Prenzlauer Berg, Club zur Vahr und Celle geradezu perfekt. Auch das Halbfinale gegen Celle am Sonntagmorgen konnten die Mädchen noch eindeutig für sich entscheiden. Im Finale trafen die SCC-Mädchen dann wieder auf Rotation. Leider vergaben sie ausgerechnet im letzten Spiel viele gute Chancen und kassierten einen unglücklichen Gegentreffer. Nach der ersten Enttäuschung haben sich dann aber doch alle über den schönen Pokal für den 2. Platz gefreut.

 

 

09.12.2009 D 2-Mädchen ebenfalls beim Nikolausturnier des TusLichterfelde

D 2-Mädchen ebenfalls beim Nikolausturnier des TusLichterfelde

Etwas überraschend nahmen auch die D2-Mädchen mit Guilina Bayat, Marie-Sophie Braband, Julia Eibl, Johanna Karlhuber, Antonia Müller, Sophie Nicolai, Nele Nieuweboer, Amelie Otto, Luna Rösner, Fritzi Schauß und Lisa Stokowy kurzfristig am Nikolausturnier bei TusLi teil. Obwohl sie sowohl am Samstag als auch am Sonntag leider alle Spiele verloren, hatten die Mädels viel Spaß miteinander und wuchsen als Team weiter zusammen. Das Highlight war natürlich am Sonntag der Besuch des Nikolaus, der für jede Spielerin und jeden Spieler eine süße Überraschung aus seinem schweren Sack zauberte. So war der letzte Platz schnell vergessen.

 

12.12.2009 : Riesenerfolg für die D2-Mädchen zum Jahresabschluss

Am dritten Adventssamstag waren die D2-Mädchen zu einem Spieltag bei den Wespen eingeladen.

Da sie nur zu fünft antraten, mussten die Mädchen ohne Auswechselspielerinnen alle drei Spiele durchspielen.
Auch ohne Torwart agierten Lucie und Julia souverän in der Verteidigung,so dass die gegnerischen Mannschaften von Blau-Weiß, den Wespen und vom BHC kein Tor erzielen konnten. Gleichzeitig trafen die Stürmerinnen Luna und Fritzi unterstützt von Giulina insgesamt fünf Mal das gegnerische Tor (SCC - Blau-Weiß 1 : 0; SCC - Wespen 2 : 0, SCC - BHC 2 : 0).
Toll gemacht, Mädels! Eure Trainerin Paula freute sich mit euch!

  • 1
  • 2