Bericht Trainingslager 1. Damen SCC Hockey 18./19./20.03.2016 in Braunschweig

Die 1. Damen SCC Hockey traten am Freitag, den 18.03., die relativ kurze Reise ins schöne Braunschweig an, um dort über 3 Tage den Grundstein in Athletik und Technik für die im April beginnende Rückrunde der 2. Bundesliga zu legen und um als Team zusammenzufinden.

Trainiert wurde auf dem Gelände von Eintracht Braunschweig, auf deren Hockeyplatz schon am Freitagabend mit den ersten beiden eingetroffenen Reisegruppen die erste Trainingseinheit der Maßnahme mit unserem Trainer Robert stattfand. Im Fokus stand dabei vor allem erst einmal die Gewöhnung an den Platz und erste Schüsse aufs Tor. Nachdem dann auch der dritte und letzte Bus mit unserem Co-Trainer Benni und den Nachzüglern, die wegen Arbeit und Studium erst später in Berlin losfahren konnten, eingetroffen war, kochten wir alle zusammen bei Eintracht. Natürlich gab es als typisches Sportleressen Pasta! An diesem Abend machten wir nicht nur die Nacht- & Notfallapotheke Braunschweigs ausfindig, sondern stellten auch fest, dass Ninas Parkkünste (vor allem bezüglich des Ausparkens) noch ausbaufähig sind. Trotz dieser Hindernisse schafften wir es dann aber am späten Abend noch, die Jugendherberge zu beziehen, wo wir alle hundemüde in unsere Betten fielen.

 

Der nächste Tag begann direkt um 7:30 Uhr und zum Leid aller zunächst ohne Frühstück, dafür aber mit einem 45 minütigen Lauf durch die Innenstadt Braunschweigs, die unser Athletik-Trainer Sören wohl schon zu früher Stunde erkundet hatte, um die bestmögliche Laufstrecke ausfindig zu machen. Danach fielen wir alle über das Frühstücksbuffet her, bevor es dann zurück zum Platz ging, wo auf eine weitere Athletik-Einheit dann Training am Stock führte. Dort verbesserten wir unser 1:1-Verhalten, feilten an unserem Defensiv-System und unseren Spielaufbau. Die Mittagspause verbrachten wir im Tiefschlaf, bei Sören auf der Physio-Bank, im Hockey-Shop Braunschweigs und beim nächsten Starbucks.

Außerdem stand nachmittags noch ein Trainingsspiel gegen eine Jugend-Mannschaft von Eintracht an, das wir erfolgreich 7:1 gewannen. Zur besten Einheit des Tages wurde allerdings einstimmig das „aktive Chill-Out und Stretching“ mit Sören am Abend gewählt. Zum Abschluss des Tages ging es für uns dann zum Essen in die „Vielharmonie“ in der wir bestens je nach Wahl mit Geschnetzeltem, Risotto oder Salat und Radler versorgt wurden. Noch erschöpfter als am Tag zuvor ging es danach ins Bett, um am Sonntag in den letzten Tag des Trainingslagers starten zu können.

Obwohl die Knochen und Muskeln bei so gut wie allen schmerzten und das allgemeine körperliche Befinden am nächsten Morgen zwar nicht mehr ganz optimal war, motivierten wir uns morgens bei einer Koordinationseinheit mit Söri, den letzten Tag zu nutzen, um das Trainingslager erfolgreich abzuschließen! Zwar machten es uns Regen, Wind und die Temperaturen nicht leicht, dieses Ziel umzusetzen, aber wir bissen alle die Zähne zusammen und verbrachten den Tag mit einer weiteren Trainingseinheit, in der wir unsere 3D-Techniken schulten und Eckenvarianten übten, sowie einem Spiel gegen die 2. Damen von Eintracht. Dieses Spiel, was wir 3:0 für uns entscheiden konnten, stellte dann auch den Abschluss dieser Maßnahme dar und wir können auf ein produktives Wochenende zurückschauen, das uns nicht nur gezeigt hat, an was wir noch arbeiten müssen, sondern auch, dass wir in Tabi einen neuen Stürmerstar entdeckt haben und auch sonst schon gut auf dem Platz harmonieren und kommunizieren. In diesem Sinne freuen wir uns auf eine hoffentlich erfolgreiche Rückrunde und freuen uns auf die anstehenden Spiele! Die Saison startet für uns mit einem Auswärtswochenende am 23./24. April und unser erstes Heimspiel spielen wir am 30. April um 13:30 Uhr gegen den Mariendorfer HC.

Wir würden uns über eure Unterstützung vom Spielfeldrand freuen!

 

Eure 1. Damen SCC Hockey