Feld 2014 /2015 Hinrunde

14.09.2014 Ausgleich in letzter Minute: Damen spielen Unentschieden in Stuttgart

Zum Saisonauftakt mussten die Damen stark ersatzgeschwächt nach Stuttgart. Eine 2:1-Führung (Tore: Anita und Jule) drehten die Gastgeberinnen dann zwischenzeitlich zum 2:3, aber Laura G. konnte kurz vor Schluss noch das 3:3 markieren.

 

Es spielten: Ypsi, Laura, Anna, Jule, Laura G., Anita, Nela, Svenja, Melissa, Jeschi, Denise, Tabi, Alina.

Es schossen Tore: Jule, Anita. Laura G.

 

15.09.2014 Damen auch am Sonntag in Nürnberg Unentschieden

Auch am Sonntag wurden die Punkte in der zweiten Saisonpartie der Damen geteilt: 1:1 hiess es am Ende. Ein Treffer kurz nach der Halbzeit wurde von Laura G. in der 64. Minute ausgeglichen.

 

Es spielten: Esther, Laura, Anna, Jule, Laura G., Anita, Nela, Svenja, Melissa, Jeschi, Denise, Tabi, Alina.

Es schoss ein Tor: Laura G.

 

21.09.2014: Damen spielen erneut Unentschieden

Die Damen haben auch am dritten Spieltag eine diesmal ausgeglichene Partie Unentschieden gespielt.

Gegen TuSLichterfelde gab es zwei verschiedene Hälften, in der ersten Hälfte war TuSLichterfelde etwas stärker, und dann konnten die Damen einige mehr Chancen verbuchen. Tore gab es aber an diesem Tag nicht.

 

28.09.2014 : Damen verlieren gegen den ATV Leipzig

Am Sonnabend haben die Damen gegen den ATV Leipzig trotz starker erster Halbzeit verloren. Auch hier gab es wieder trotz gut herausgearbeiteter Möglichkeiten zunächst keinen Torerfolg, sondern einen Gegentreffer in der 15. Minute.

 

Svenja konnte per Eckenschlenzer in der zweiten Halbzeit mittlerweile hochverdient ausgleichen (53.), aber Leipzig drehte den Ausgleich binnen kurzer zeit noch einmal zur Führung per Doppelschalg von Nadine Schwarte. Eine erneut verwandelte Ecke von Svenja gab noch einmal Hoffnung, war aber zwei Minuten vor Schluss zu spät um das Spiel noch einmal beeinflussen zu können.

 

Es spielten: Ypsi, Anna, Maxi, Laura S., Frede, Tabi, Denise, Svenja, Alina, Jule, Anita, Rieke, There, Melissa, Jeschi, Nela.

Es schossen Tore: Svenja (2).

 

29.09.2014 Wieder Unentschieden: Damen-Krimi gegen die Wespen

Am Sonntag haben die Damen letztendlich wieder einen Punkt gegen die Wespen gerettet. Dieses Mal gingen die Damen per Strafecke durch Nela in der 25. Minute in Führung, nachdem die Wespen zuvor mehrmals nachlässig im Abschluss gewesen waren.

 

Kurz nach Halbzeit folgte dann jedoch der Ausgleich für die Wespen per Strafecke, den Jule ebenfalls bei einer Ecke wieder in eine SCC-Führung umwandelte. In der zweiten Halbzeit spielten die Damen wieder gut aufs Wespen-Tor, und Wespen blieb durch Konter immer wieder gefährlich und schloss dann einen solchen zum 2:2 ab. In den Schlusssekunden gab es noch eine Ecke für die Wespen, die von den Schiris wegen eines steigenden Balles abgepfiffen worden war, den aber Esther noch weiter nach oben abgefälscht hatte. Es blieb beim 2:2.

 

Es spielten: Esther, Anna, Maxi, Laura S., Frede, Tabi, Denise, Svenja, Andrea, Jule, Anita, Rieke, There, Melissa, Jeschi, Nela.

Es schossen Tore: Nela, Jule.

 

01.10.2014 : Damen holen ersten Dreier

Es ist geschafft: die Damen haben die ersten drei Punkte der Hinrunde geholt. Bereits nach wenigen Minuten hatte Nela mit einem tollen Schuß das 1:0 erzielt, Melissa erhöhte noch nach feinem Doppelpass mit Nela auf 2:0 gegen Mitte der ersten Halbzeit. Trotz einiger Ecken passierte dann doch wieder wenig auf dem Torekonto.

In der zweiten Halbzeit verloren die Damen dann etwas den Faden, während Frankfurt ersatzgeschwächt aber auch nicht viel entgegenzusetzen hatte.

Schliesslich konnte Jeschi noch einen Eckennachschuß zum 3:0-Endstand über die Linie befördern, und Esther rettete gegen eine Schlussecke noch die Null.

 

Es spielten: Esther, Frede, Anna, Laura S, Tabi, Laura G, Anita, Denise, Svenja, There, Nela, Melissa, Jeschi, Claudi.

Es schossen Tore: Nela, Melissa, Jeschi.

 

12.10.2014 : Es geht doch: Damen siegen gegen Eintracht Frankfurt

Nach der ersten Halbzeit war das Spiel bereits erledigt: Die Damen konnten durch Tore von Denise, Anna (!) und Jeschi ihre Dominanz auf dem Feld erstmals auch in Tore ummünzen und Eintracht Frankfurt schon zur Halbzeit den Wind aus den Segeln nehmen. Auch Abwehr und Ypsi waren in einigen brenzligen Situationen hellwach. Bereits nach 19. Minuten stand es 3:0.

 

Reissen konnten die Gäste nichts mehr, und es blieb bis kurz vor Schluss trotz noch einiger Chancen auf beiden Seiten bei dem Spielstand, bevor der Eintracht noch der Ehrentreffer zum 3:1 (65.) gelang.

 

Es spielten: Ypsi, Frede, Laura S., Anna, Laura G, Tabi, Denise, Svenja, Andrea, Anita, Melissa, Nela, There, Jeschi, Kim.

 

Es schossen Tore: Denise, Anna, Jeschi.