1. Herren verlieren das erste Saisonspiel mit 1:6

Die ersten Herren haben das erste Saisonspiel bei Blau-Weiß mit 1:6 verloren. Leider gab es gleich zu Anfang eine Verletzung von Philip Peisert, der nicht mehr weiterspielen konnte. Mari Woltersdorf erzielte den Treffer per Strafecke zum 1:3-Halbzeitstand.

Hier ist der Spielbericht:

Eigentlich war alles angerichtet für ein großartiges Hockeyfest zum SCC-Comeback und Saisonstart in die 2. Bundesliga. Doch dann kam es leider anders, die Eichhörnchen am Eichhörnchensteig ließen sich nicht blicken und wir starteten – trotz emotionaler und packender Kabinenansprache von Coach Jan – sehr nervös und ängstlich in die Partie.

Bereits nach drei Minuten erreichte uns die erste Hiobsbotschaft. Unser erfahrener Mittelfeldmotor P. Peisert verletzte sich an der Wade und musste schmerzverzerrt für den Rest der Partie zusehen. In den ersten fünf Minuten verschuldeten wir drei kurze Ecken, von denen F. Donnermeyer die ersten beiden bockstark (und schon etwas gestört) ablaufen konnte. Leider fand die dritte Ecke gegen uns den Weg über die Torlinie und führte zum 0:1 Rückstand in der 5. Minute. Doch wir rappelten uns auf, wurden mutiger und kamen schließlich gefährlich vor das blau-weisse Tor, doch sowohl P. Krumbholz als auch M. Lohstöter verfehlten knapp.

Im zweiten Spielabschnitt spielten wir gut mit, gerieten aber durch Unachtsamkeiten und eines regelwidrigen Tores höher in Rückstand (0:3). B. Gees scheiterte bei einer kurzen Ecke knapp am parierenden Torhüter, bis schließlich M. Woltersdorf ein paar Minuten später die Kirsche über die Linie schieben konnte (28. Minute). Mit dem 1:3 Rückstand ging es nun zum Pausentee.

Das dritte Viertel startete leider erneut nicht zu unseren Gunsten. Erst legten wir dem Gegner unglücklich das 1:4 auf (32. Minute), ehe drei Minuten später eine erneute Strafecke in unserem Gehäuse landete.

Im letzten Viertel holten wir noch einmal die letzten Reserven aus den Tanks. Kapitän N. Hewald setzte ein Solo nach dem nächsten auf die Platte und wir kamen immer mal wieder gefährlich vor das Tor. Den Schlusspunkt setzte dann wieder der Gastgeber, nachdem ein gehaltener Schuss unseres Keepers C. Kurth per Rebound doch versenkt werden konnte. Endstand 1:6.

Trotz der hohen Niederlage sind wir stolz, zurück in der 2. Bundesliga angekommen zu sein. Wir werden aus unseren Fehlern lernen und gestärkt in die kommenden Aufgaben gehen. Wir bedanken uns bei all unseren treuen Fans uns freuen uns bereits, euch am kommenden Wochenende sowohl am Samstag als auch am Sonntag auf eigener Anlage begrüßen zu dürfen!

#nurderscc

#mannschaftbeschützen