1. Herren verlieren 1:6 gegen SC Frankfurt 80

Die ersten Herren konten ihren Heimvorteil nicht nutzen und haben gegen den SC Frankfurt 80 mit 1:6 verloren.

Hier ist der Spielbericht:

Es ist angerichtet. Doppelwochenende zuhause. Samstag gastiert mit dem SC Frankfurt 1880 der Topfavorit auf den Aufstieg. Wir sind dennoch heiß. Heiß auf Wiedergutmachung. Heiß darauf, unseren Fans eine Leistungssteigerung mit mehr Mut und mehr Kampf zu liefern als am Wochenende zuvor.

Wir starten ordentlich, lassen uns etwas nach hinten reindrängen aber schenken kein Tor her, noch nicht. Kapitän N. Hewald holt nach langem Schlenzball eine Ecke heraus, die B. Gees souverän zur Führung verwandelt (11.). Ekstase. Kurz darauf zielt F. Rathgeb seine argentinische Rückhand knapp über das Tor. Viertelpause.

Im zweiten Viertel bekommt Frankfurt sofort ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk. Nach einem Fehlpass im Spielaufbau sehen wir nicht gut aus und kassieren den Ausgleich (16.). Damit aber nicht genug, per Doppelschlag geraten wir kurz später sogar in Rückstand (18.). Dennoch, gute erste Halbzeit von uns, viel Kampf, viel Wille, viel Teamgeist. Pausentee.

Weiter geht’s im dritten Viertel. Wach sind wir nach der Pause leider noch nicht und kassieren früh das 1:3 (34.). Wir schaffen es nicht mehr, besonders gefährlich vor das Frankfurter Tor zu kommen. Per Ecke gibt es dann noch das 1:4 (42.) vor der letzten Viertelpause.

Auch das letzte Viertel gibt keine weiteren Tore für uns her. Stattdessen zeigt Frankfurt seine Klasse. Wir verlieren nach zwei weiteren Toren (49., 56.) am Ende wieder zu deutlich mit 1:6.

Danke an alle unsere Fans, die uns zahlreich unterstützt haben. Wir können trotz der Niederlage wichtige Learnings ziehen und besonders aus der ersten Halbzeit viel mitnehmen.

Tor: @b.gees