Beitragsordnung

Beitrags-     halb- viertel-  
klasse Beitragsart jährlich jährlich jährlich monatlich
           
0 Beitragsfreies Familienmit. 0,00 € 0,00 € 0,00 € Option entfällt
01 Vollmitglied 360,00 € 182,50 € 93,75 € Option entfällt
02 Jugendliche bis 18 J. 230,00 € 117,50 € 61,52 € Option entfällt
03 Passive Mitglieder 120,00 € 65,00 € 33,75 € Option entfällt
04 Stud., Azubis, Jugendl. ab 18 J. 250,00 € 127,50 € 66,25 € Option entfällt
05 Elternhockey 195,00 € 100,00 € 52,50 € Option entfällt
06 2. Kind 160,00 € 82,50 € 43,75 € Option entfällt
07 3. Kind 115,00 € 60,00 € 32,50 € Option entfällt
08 Minis 150,00 € 77,50 € 41,25 € Option entfällt
09 Familienbeitrag 710,00 € 357,50 € 181,25 € Option entfällt
10 Beitragsfrei 0,00 € 0,00 € 0,00 €

Option entfällt

           
S01 Schiri BHV-Lizenz o. Spielerpass 50,00 €      
S02 Schiri BHV-Lizenz m. Spielerpass 100,00 €      
SDHB Schiri DHB Nachwuchs 50,00 €      
SBL Schiri Bundesliga 0,00 €      

 

Aufnahmegebühr:

Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre 30 €

Erwachsene 40 €.

Hinweis: Eine Abbuchung pro Jahr ist kostenfrei, für jede weitere Abbuchung werden 5,00 € erhoben.

Nicht geleistete Arbeitsstunden     80,00 €

 

 

Jedes aktive Mitglied (außer Trainer, Betreuer oder Schiedsrichter) über 18 Jahre und diejenigen die im lfd. Beitragsjahr 18 Jahre alt werden, müssen mindesten 4 Arbeitsstunden ableisten. Dies ist möglich beim Marathon, Bärchencup, Grizzly Trophy, Halbmarathon, Bärbel-Müller-Cup oder anderen Veranstaltungen der Hockeyabteilung. Die Arbeitsstunden müssen bis spätestens 15.11. des laufenden Kalenderjahres per Mail an die Kassenwartin gemeldet werden.

 

Schüler/Studenten über 18 Jahre

Um für das kommende Beitragsjahr in die BKL 04 eingestuft werden zu können, müssen die Mitglieder bis 30.11. des laufenden Jahres eine Schul- oder Studienbescheinigung bei der Kassenwartin vorlegen. Ansonsten werden sie als Vollmitglieder für das darauffolgende Jahr eingestuft. Werden die Bescheinigungen später vorgelegt und dadurch Stornierungen oder neue Rechnungen fällig, wird dafür eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 20,--€ erhoben.

 

Minis,

die im entsprechenden Kalenderjahr zur Feldsaison in den D-Bereich wechseln werden ab 01.01. des Jahres in BKL 02 eingestuft.

 

Zahlungsweise:

Die Beitragszahlung muss bei

 

- ¼ jährlich Zahlern bis zum 10.01./10.04./10.07./10.10.

 

- ½ jährlich Zahlern bis zum 31.01. und 31.07.

 

- Jahreszahlern bis zum 15.02.

eines jeden Kalenderjahres auf dem Konto eingezahlt werden.

 

 

Wir empfehlen die Erteilung einer Einzugsermächtigung. Mitglieder die im laufenden Kalenderjahr das 18. Lebensjahr vollenden, werden in Beitragsklasse 04 (Schüler, Studenten und Azubis über 18 Jahren) eingestuft. Die Mitglieder sind verpflichtet bis Ende November einen entsprechenden Nachweis (Kopie des Schülerausweises, der Immatrikulationsbescheinigung oder des Ausbildungsvertrages) bei der Kassenwartin oder der Geschäftsstelle des SCC abzugeben. Geschieht das nicht, werden sie automatisch als Vollmitglied (Beitragsklasse 01) eingestuft und erhalten eine entsprechende Rechnung. Demnach erhalten auch in der Hockeyabteilung angemeldete Geschwisterkinder eine andere Beitragsklasse, da die Mitglieder über 18 Jahren nicht mehr als 1.Kind in der Mitgliederdatei geführt werden.

Wenn Kündigungen der Mitgliedschaft bis zum 30.09. des laufenden Kalenderjahres bei der Abteilung oder der Geschäftsstelle eingehen, ist diese zum 31.12. des laufenden Kalenderjahres gültig.

Alle Kündigungen die nach diesem Termin eintreffen, werden erst zum 31.12. des folgenden Kalenderjahres gültig.

 

Eintritt eines Elternteils bei Neueintritten ab März 2013

Am 13.03.2013 fand die Jahreshauptversammlung der Hockeyabteilung in der Hockeybaude statt.
 
In der Versammlung wurde einstimmig beschlossen, dass zukünftig neben jedem neu in den Verein eintretenden Kind auch ein Elternteil als passives Mitglied in den Verein eintreten muss.

Wir haben uns entschlossen, einen Schritt nachzuvollziehen, den Vereine wie der BHC, die Zehlendorfer Wespen und Blau-Weiss bereits vollzogen haben.
 
Der Schritt rechtfertigt sich über die Leistungen, die der Verein im Jugendbereich, zu dessen Aufrechterhaltung diese Maßnahme im Wesentlichen dienen soll, erbringt. Circa 40 Trainer und Co-Trainer bringen sich in die Trainingsarbeit ein und erhalten dafür einen Aufwendungsersatz, der in der Regel bei monatlich 35,00 € liegt und angesichts des zeitlichen Aufwandes völlig unangemessen ist.
 
Dem steht gegenüber, dass die Kinder in erheblichem Maße in ihrer persönlichen Entwicklung durch den Sport profitieren und der Verein an dieser Stelle eine gesellschaftspolitisch und erziehungsfördernde Maßnahme wahrnimmt. Nicht zuletzt profitieren auch die Eltern in vielerlei Hinsicht von dem regelmässigen Angebot des Vereins. Um dieses adäquat aufrecht erhalten zu können, und auch um Abwanderungen jugendlicher Trainer zu anderen Vereinen zu verhindern, ist die Einbindung der Eltern über die getroffene Regelung unumgänglich. Dies beruht auch darauf, dass staatliche Förderung im Gegensatz zu früheren Zeiten völlig weggefallen ist und derartige Sportangebote nun letztlich privat finanziert werden müssen. Die getroffene Regelung wird für die Zukunft gelten, der Vorstand der Hockeyabteilung bittet aber auch Eltern, deren Kinder bereits im Verein sind, den Eintritt eines Elternteils als passives Mitglied (Kosten derzeit 120,00 € jährlich) zu vollziehen.
Bei Eintritten im Jahr 2013 ist die im Jahr 2011 beschlossene Sonderumlage in Höhe von 20,00 € gesondert zu bezahlen.
 
Christian Emmerich, 1. Vorsitzender, im März 2013