Nutzerhinweis: Im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung möchten wir Sie auf unsere über alle Internet-Angebote des Sport-Club Charlottenburg e. V. hinweg geltende Datenschutzerklärung sowie unser Impressum aufmerksam machen.

Zweite Damen: 3:2 gegen Blau-Weiß unter Flutlicht

Ein ungewöhnliches Sonntagabend-Spiel bei Blau-Weiß hatten die zweiten Damen. Letztendlich behielt die Mannschaft zu später Stunde mit 3:2 die Oberhand. Das war einer erneut guten Mannschaftsleistung zuzuschreiben sowie der Bereitschaft von Lina und Sandra, trotz Arbeits- und Reiseterminen alles möglich zu machen, um die Mannschaft kurzfristig doch noch zu unterstützen.

 

Wie immer bei Blau-Weiß begann die Partie etwas holperig und Blau-Weiß ging quasi mit dem ersten Angriff in der 4. Minute in Führung. Doch bereits eine Minute später hatte Cora zum 1:1 ausgeglichen. Weitere Chancen konnten nicht genutzt werden und wieder war Blau-Weiß gefährlich im Kreis, aber dieses Mal konnte Laura den Ball von der Linie holen, nachdem Ypsi den ersten Schuss abgewehrt hatte. Die nächste Ecke von Blau-Weiß wurde jedoch zum 1:2 verwandelt (22.). Doch erneut Cora behielt in einer super Aktion frei vor dem Tor die Nerven und verwandelte zum 2:2-Halbzeitstand fünf Minuten vor der Pause, weil die Mannschaft nun endlich im Spiel war. Sandra, die noch netterweise direkt von ihrer Fortbildung zum Spiel gekommen war machte erst einmal der Innenverteidigerin von Blau-Weiß einen Tapeverband. Fünf Minuten nach der Pause war der Ball dann erneut im Blau-Weiß Tor und die zweiten Damen erstmals in Führung mit 3:2. Immer wieder wurden nun Bälle abgefangen, das eigentlich improvisierte Mittelfeld mit Anna-Lisa, Lina und Sandra war saustark und Rückkehrerin Mutti Kamilla hielt tapfer in der Verteidigung durch. Alle mobilisierten noch einmal die letzten Kräfte, obwohl der Abwehr reihum durch grüne Karten immer wieder eine kurze Pause gegönnt wurde, aber ein weiterer Treffer wollte nicht fallen und so blieb es beim 3:2-Erfolg nach einer tollen Mannschaftsleistung.

Es spielten: Ypsi, Anna, Lizzie, Lina, Kamilla, Laura, Sandra, Aylin, Anna-Lisa, Elena, Aylin, Cora, Claudi.

Es zitterte am Rand mit: Katha und Steffi, Laura und Frau Hentschel.

Es schossen Tore: Cora (2), Claudi.

Es wusste merkwürdigerweise schon vorher was kommt: Ingo.