Nutzerhinweis: Im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung möchten wir Sie auf unsere über alle Internet-Angebote des Sport-Club Charlottenburg e. V. hinweg geltende Datenschutzerklärung sowie unser Impressum aufmerksam machen.

Feld 2010: Herren gewinnen 6:1 in Meerane

Mit einem souveränen 6:1 Erfolg beim Tabellenvorletzten SV Motor Meerane haben die 1. Herren ihren Vorsprung auf Verfolger Osternienburg auf nun mehr zehn Punkte bei noch fünf zu absolvierenden Partien ausgebaut.

Somit benötigt das Team von Trainer Thorben Wegener noch sechs Punkte, um den Aufstieg in die zweithöchste Spielklasse perfekt zu machen. Nach einem Doppelschlag durch Benni Borchardt (6. und 22. Minute), der in seinem vierten Spiel für den SCC seine Saisontore sechs und sieben erzielte, gelang dem Team um den bis dahin beschäftigungslosen Torhüter Christopher Stubbe bis zur Halbzeit kein weiterer Treffer gegen die tief stehenden Westsachsen. So konnte weder eine der zahlreichen Torchancen noch eine der vier Strafecken im Meeraner Tor untergebracht werden.
Doch die Kritik des Trainergespanns in der Halbzeit zeigte Wirkung und so wurde der Vorsprung nach einer kleinen Schwächeperiode zu Beginn der zweiten Hälfte sukzessive ausgebaut. Felix Angrick traf nach einer schönen Einzelleistung im Fallen zum 3:0 (40. Minute), bevor Timo Blobel mit einer direkt verwandelten Strafecke in der 42. Spielminute sogar das 4:0 erzielen konnte. Durch einen ihrer wenigen Kontor kam Meerane in der 47. Minute zu einem Siebenmeter, mit dem der Rückstand auf 4:1 verkürzt werden konnte. Doch Philip Peisert verwandelte in der 50. Minute die fünfte Ecke des Tages und stellte den alten vier-Tore-Abstand wieder her. Den Schlusspunkt setzte dann Maximilian Woltersdorf, der einen Nachschuss zum 6:1 verwandeln konnte (65. Minute). Somit kann das Team bereits im nächsten Heimspiel am 29. Mai auf eigenem Platz und aus eigener Kraft den Aufstieg perfekt machen. Voraussetzung dafür ist aber ein Sieg am Muttertag bei Tabellenschlusslicht MHC. Anstoß hierfür ist um 11 Uhr im Volkspark Mariendorf. Im Anschluss spielen die 1. Damen um 13 Uhr ebenfalls gegen den Mariendorfer HC.