Skip to main content

Weihnachtsbowling der C-Knaben

 

Am Donnerstag, den 15.12.2016 trafen sich 23 C-Knaben zum Wettkampf !!  Sportart "Bowling" !!   auf der Bowlingbahn am Kaiserdamm.

Manuel Erich (Vater von Fabian) hatte alles super organisiert.

Um 16.30 Uhr ging es los. Die Schuhe wurden verteilt und auf 4 Bahnen begann der Kampf gegen die Pins.

Der Ein oder Andere jubelte, es gab auch traurige Mienen. Aber so ist es im Sport: Man kann nicht immer gewinnen.

Um 18.30 Uhr war der Spaß zu Ende. Die Bowler wurden von ihren Eltern abgeholt und ich denke ALLE hatten ihren Spaß ???

Auch die Bahnaufsichtsfiguren (Marcus, Bennett, Manuel und Phillip).

 
  • Aufrufe: 1305

Die C-Knaben auch einmal aktiv: Spass-Event Kinder gegen Eltern

Am Donnerstag, den 29.9.2016 trafen sich 18 Eltern von hockeyspielenden C-Knaben des SCC auf dem Wally Wittmann Platz!!! Nachdem die Mannschaften eingeteilt wurden:  2 komplette Elternmannschaften und 2 C-Knabenmannschaften, konnten die Wettkämpfe beginnen !!! Es spielten: Jeder gegen Jeden (auch die Eltern). Aussage der Eltern war: Es hat riesigen Spaß gemacht, aber Hockey ist doch nicht so einfach, wie es von außen aussieht !!! Anschließend saßen noch einige Eltern bei Udo auf der Terrasse und fachsimpelten bei einem Kaltgetränk.  Am Ende der kommenden Hallensaison soll im März 2017 dieses Event wiederholt werden.

  • Aufrufe: 1393

Knaben C beim Pinguin-Cup

Bei sehr warmen Temperatuten starteten wir am Samstag in unser erstes Gruppenspiel gegen die zweite Mannschaft von Tusli und gewannen 5:0. Ein geglückter Turnierstart und es wurde noch besser. Die Spiel gegen die Berliner Bären wurde mit 8:0 und gegen Potsdam 1:0 gewonnen und da Turniermodus bedingt Rückspiele erfolgten ging es somit in die Rückrunde. Die Spiele gegen Tusli 2 wurde 4:0 und gegen die Berliner Bären 7:0 gewonnen und somit beendeten wir den Samstag mit 5 Siegen und 25:0 Toren, besser kann ein Turniertag nicht enden. Zwischen den Spielen mussten wir Quizaufgaben lösen und Sportaufgaben bewältigen und der Sieger gewann ein Preis.

Der Sonntag startete für uns ins letzte Rückrundenspiel gegen Potsdam. Das Spiel konnten wir wegen dem sehr guten Torverhältnis 7:0 verlieren aber wir gewannen lieber 2:0 und zogen somit als Gruppenerster ins Halbfinale ein. Nachdem die andere Gruppe ihre Vorrunde beendet hatte stand fest dass wir gegen Düsseldorf spielen mussten. Nach einem sehr spannenden Halbfinale und einem 1:0 Sieg für uns war es geschafft, Finale!!!

Im Finale mussten wir gegen die erste Mannschaft von Tusli spielen. Es war wie bereits im Halbfinale ein sehr spannendes Spiel auf Augenhöhe in denen sich beide Mannschaften nichts schenkten, oder doch? Leider ja, durch ein Eigentor ging Tusli 1:0 in Führung und wir schafften es nicht mehr auszugleichen. Die Enttäuschung war groß aber als wir bei der Siegerehrung erfahren haben dass wir das Sport- und Quizspiel gewonnen hatten und dafür einen Preis bekamen war diese schnell vergessen. Wir möchten uns bei allen bedanken die uns unterstützt haben.

  • Aufrufe: 1461

Knaben C Hallensaison 2015/2016 Saisonberichte

02.11.2015 Silbermedaille der Knaben C1 beim Halloween-Cup in Köthen

Zum Beginn der Hallensaison hatten die Trainer die Knaben C zum ersten Hallenturnier nach Köthen gebeten, obwohl erst drei Trainingseinheiten mit Bande hinter den Jungs lagen. In zwei 4er Gruppen wurde das Turnier pünktlich um 9.30 Uhr vor Ort begonnen. Wie schon so oft bei unseren Jungs wurde das erste Spiel komplett verschlafen und nur glücklich bei einem nicht sehr starken Gegner gewonnen. Nach entsprechender Ansprache und markanten Hinweisen vom Trainer Marcus war dann im weiteren Turnierverlauf eine andere Mannschaft auf dem Hallenboden zu sehen. Man gewann mit stetig ansteigender Leistung die Gruppe ohne Punktverlust und das Halbfinale ebenfalls bravourös mit 7:0. Richtig schön anzusehen, wenn der Ball über verschieden Stationen klug nach vorn gespielt wird und in der Verteidigung nur sehr wenige richtige Chancen für den Gegner zugelassen werden.

Der Traum vom ersten Turniersieg war jedoch schnell ausgeträumt, da wieder ein Mal die Aufregung sichtlich für eine deutliche Störung im Spiel sorgte. Schade, aber auch ein Finale mal zu gewinnen wird den Jungs irgendwann gelingen.

Nicht unerwähnt sollte aber bleiben, daß der Torwart Teja (mit seinen Abwehrspielern) bis zum Finale nicht ein Gegentor zuließ und Thore zum besten Spieler des Turniers gewählt wurde. Gratulation an Mannschaft und Trainer zum 2. Platz.

Wir freuen auf den B – Pokal und drücken der Mannschaft alle Daumen.

Jens Aschenbeck

Es spielten: Foto obere Reihe: Thore, Emil, Moritz, Malte, Lucas, Anton untere Reihe Leo und Tja, Trainer Marcus

 

 

Spieltag Knaben C2 28.11.15 Willy-Graf-Oberschule in Lichterfelde

Teilnehmer: Chawa im Tor, die Koch-Brüder, Gustaf, Leonard, Tim, Doppel-Justus, Teja.

Als Coach Wolfgang und an der Pfeife Ben Koch mit Kumpel Jakob.

 

Spiel 1: SCC - Zehlendorfer Wespen.
Zum Auftakt eine aufregende Partie, die leider torlos endete. Unsere Jungs waren häufig vor dem gegnerischen Tor welches der Zehlendorfer Tormann leider sehr stark verteidigte.

Spiel 2: Tusli 2: SCC
Tusli leicht überlegen trotzdem sind unsere Jungs vor das gegnerische Tor gekommen. Ab der 10. Min hat Tusli dann noch eine Schippe draufgelegt. Nach 2 mal Metall und 3 hervorragenden Rettungsaktionen von Chawa fiel die verdiente Führung, die bis zum Endstand von 1:0 von Tusli verteidigt wurde.

Spiel 3: SCC : Tusli 1
Ohje, in kürzester Zeit ein Doppelschlag von Tusli. Dann kamen unsere Jungs.
10 Minuten volle Pulle auf das Tusli-Tor... leider ohne Erfolg.
Aber die Jungs haben super gekämpft und tolle Kombinationen gezeigt.

Spiel 4: SCC : BSC
Der BSC geht nach 2 Minuten durch einen Alleingang in Führung.  5 Min. später dann das 2:0. Der SCC kommt und drückt,  bleibt aber bis zum Ende vom Pech verfolgt und bekommt die Kugel einfach nicht ins Tor. Kurz vor Abpfiff dann das nicht verdiente 3:0.  
                 
FAZIT: Ein gelungener Spieletag mit vielen schönen Aktionen auch wenn es mit den Toren leider nicht so geklappt hat.

 

Knaben C 2: Spieltag am 21.02.16 Waldschule

Spieler: Chawa im Tor, Leonard, Teja, die "Koch-Brothers", Luis, Tim sowie 2 x Justus

Spiel 1: Blau-Weiß : SCC
SCC hervorragend im Spiel nach vorn und wird in der 6ten Minute mit dem 1:0 durch Lucas belohnt (nach toller Vorarbeit durch Justus K.). In der 8ten Minute 7 Meter für SCC, den der Blau-Weisse Tormann leider pariert.
Tolle Chance in der 12 Minute... leider verpaßt. Der SCC ist heute spielbestimmend und gewinnt verdient mit 1:0.

Spiel 2: SCC : Rotation
SCC wirkt etwas schläfrig, was mit einem Doppelschlag von Rotation in der 3ten und 4ten Minute bestraft wird.
Die Jungs haben sich etwas gefangen,  kommen vor das generische Tor aber der erfolgreiche Abschluss bleibt verwehrt. Endergebnis: Es bleibt beim 0:2.

Spiel 3 SCC : Wespen
Einschlag in der 2ten Minute für die Wespen. SCC hält dagegen, kommt aber nicht zum Ausgleich. Die Wespen drehen nochmal am Regler und machen die Buden zum 0:2 und 0:3. Schade, denn der Spielstand spiegelt nicht den ganzen Verlauf wieder.

Fazit: Die Jungs haben gut mitgehalten und es waren teilweise sehr schöne Zusammenspiele erkennbar.

 

P.S.: Der Autor hat heute "per Kopfball" herausgefunden, warum der Schläger bei der Ballannahme nach vorn geneigt sein sollte ;-)

 

27.02.2016 Knaben C1 in der B-Trophy ebenfalls für die Endrunde qualifiziert

Nachdem die Jungs in der B Meisterschaft und B Liga bereits Ihre jeweiligen Endrunden erreichen konnten, hat die C1 Mannschaft um Trainer Marcus Krüger an diesem Wochenende ebenfalls die Endrunde in der Hallensaison perfekt gemacht.

Toller Erfolg im SCC: alle B Knaben Teams in der Endrunde.

Aus bekannten Gründen gab es für die C1 pro Woche nur 1 Hallen-Trainingstermin in der ganzen Wintersaison. Dieser wurde intensiv genutzt und sie haben eine gute Hallenrunde gespielt. Mit dem Sieg im entscheidenden Spiel am Sonnabend sind die Jungen erstmalig in die Endrunde eingezogen. In den letzten 4 Jahren waren sie immer kurz vor solchen Erfolgen gescheitert und stehen jetzt stolz das erste Mal dort.

Wir gratulieren allen B Knaben des SCC zu diesem Erfolg und drücken sämtlichen Teams ganz fest die Daumen. Zuschauer sind natürlich zu den Spielen herzlich willkommen..

 

Termine der Endrunden:

B Meisterschaft: Erstes Spiel Sa. 5.3. 14.30 Uhr Mühlenau-Grundschule

B Liga: Erstes Spiel Sa. 12.3. 15.00 Uhr Mühlenau-Grundschule

B Trophy: Erstes Spiel Sa. 5.3. 17.00 Uhr Grundschule am Rohrgarten

 

Viel Erfolg!

 

Jens Aschenbeck

 

09.03.2016 Bronzemedaille der Knaben C1 in B-Trophy Endrunde

Auf den Hinweis von Marcus hat die Familie Koch ein „ganz wichtiges“ Endrunden T-Shirt für die Mannschaft anfertigen lassen. Dies war eine riesen Überraschung für die Knaben, die ja das erste Mal in der dieser Situation waren, sodass einige Jungs ernsthaft fragten, ob sie dieses Shirt am Sonntag wieder abzugeben hätten J.

Die Spiele am Sa. in der Gruppe waren wie immer geprägt von einer einerseits verschlafenen SCC Mannschaft beim ersten Spiel, andererseits von sehr viel Aufregung durch die eigentliche Situation. Das erste Spiel wurde gegen die Wespen (mit großem Abstand der Tabellenerste in der Gruppenphase und nachfolgend Endrunden Sieger) verloren. Die Gespräche zwischen dem Trainer und der Mannschaft konnten dann die Aufregung etwas dämpfen und sie im zweiten Spiel wieder stärker werden lassen. Gegen den BHC war es ein spannendes Spiel, klasse spielerische Leistung von beiden Teams. Aber nur, weil die vielfach auftretenden Torchancen durch den SCC nicht konsequent genutzt wurden, kam es zum knappen 1:0 Endstand. Überglücklich war die Mannschaft, denn damit war das Halbfinale geschafft.

Am nächsten Tag wurden die Jungs von TusLi im ersten Spiel regelrecht aus der Halle gefegt, man verlor völlig den Faden und lies sich abschießen… 0:7 Endstand. Marcus hatte alle Mühe und brauchte viel Geduld im Gespräch, um das Selbstvertrauen für das Spiel um den 3. Platz zu reaktivieren. Dieses Spiel wurde dann zu einem der besten Spiele der Mannschaft in dieser Saison. Gegen sehr starke Steglitzer (STK) standen die SCC Jungs kompakt in der Abwehr, ließen nicht viele Chancen zu. Der Torhüter hielt stark. Das Spiel nach vorn klappte jetzt endlich und Malte krönte seine top Leistung an diesem Tag damit, dass er an allen 3 Toren direkt beteiligt war. Überglücklich beim Endstand von 3:2 konnten die Jungs den 3. Platz und die erste offizielle Urkunde des Berliner Hockey Verbandes entgegennehmen.

Herzliche Gratulation an die Spieler und Trainer

Malte, Thore, Leo, Leonhard, Lukas, Moritz, Anton, Emil, Paul und TW Teja

Trainer Marcus Krüger

  • Aufrufe: 1789

Knaben C Feld 2015 Saisonberichte

Spielbericht Knaben C2 vom 9.5.2015

Bericht vom 1. Spieltag auf eigenem Platz. Teilnehmer: Finn, Floris, Paul, Gustaf, Jonathan, Manos, Maximilian Brexl und Malte im Tor.


Spiel 1 gegen Tusli knapp mit 0:1 verloren. Malte als Aushilfstorwart (vielen Dank dafür) hat Schlimmeres verhindert. Im Angriff lief es schon ganz ordentlich. Pass von Paul auf Gustaf und nur der gute Tormann von Tusli hat hier den Ausgleich verhindert.


2. Spiel Steglitzer TK : SCC
Das zweite Spiel: Was im ersten Durchgang zu erkennen war, hat sich leider aufgelöst und es gab häufig "Haufenbildung". 4 Minuten vor Schluß hat der Stürmer des STK sein Team mit einem Traumtor in Führung und zum Sieg geschossen.

 

3. Spiel SCC : Blau-Weiß                   

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten haben unsere Jungs versucht das Spiel breit zu machen. Leider hatte B-W das etwas besser raus und hat prompt 2 Buden gemacht.

Fazit: Die Jungs haben gekämpft, aber man merkt, dass die Saison noch jung ist.

 

07.06.2015 KC beim Pinguincup

Stark ersatzgeschwächt startete die Knaben C1 Mannschaft am Wochenende zum Pinguin Cup bei Tus Lichterfelde. Bei Temperaturen über 30 Grad am Sa. mußten alle Beteiligten eine gute Kondition unter Beweis stellen.

Die Vorrunde ging mit einem Unentschieden und 3 verlorenen Spielen erwartet aus (in der Gruppe mit TusLi 1, BSC und Uhlenhorst). Bemerkenswert war aber, daß die Jungs von der Leistung überraschend nah an den anderen  Mannschaften waren.

In der Mittagszeit gibt es, bei diesem Turnier traditionell immer, einen Vielseitigkeitswettbewerb zwischen allen Mannschaften, der neben der Anstrengung für große Heiterkeit und Belustigung sorgt. Alle hatten Spaß.

Da die Jungs auch Sonntag im letzten Vorrundenspiel  nicht über ein Unentschieden hinaus kamen, ging es um die Platzierung im 2. Teil der Tabelle.

Dieses Spiel gegen TusLi 2 musste dann leider wegen einer Platzwunde am Kopf eines gegnerischen Spielers, die durch einen normalen Schlag im Schusskreis verursacht wurde, für längere Zeit unterbrochen werden. Alle waren danach etwas schockiert. Leider ging das entscheidende Penaltyschiessen gegen uns aus. Mit dem hohen Sieg im letzten Spiel konnten sich die Knaben aber mit einer guten Leistung verabschieden.

Fazit: ein klasse Turnier, gute Stimmung, glänzend organisiert auf einer tollen Anlage… und vielen Dank an den Trainer Marcus.

 

Nächstes Jahr auf jeden Fall wieder :)

 

Jens

 

Es spielten: Teja, Paul, Max, Thore, Malte, Emil, Anton, Chawa und Leonard

 

14.06.2015 Knaben C beim Red Sox Cup in Nürnberg

5 Uhr aufstehen und 6 Uhr los fahren, so begann das letzte Wochenende für die Knaben C1. Das erwartete Gewitter blieb aus, stattdessen stieg die Temperatur an beiden Tagen Richtung 30°. Nürnberg präsentierte ein perfekt organisiertes Turnier, auch die Verpflegung war reichhaltig und gut. Wie gewohnt gingen unsere Herren das erste Spiel des Tages mit gähnender Ruhe und Gedankenlosigkeit an. Das wird sich wohl nie ändern. Mit Glück konnte aber das Spiel gewonnen werden. Der Trainer gab für den weiteren Tag eine entscheidende Taktik Änderung mit auf den Weg. Das 3-3 wurde zu einem 3-2-1 System. Die Jungs spielten jetzt vermehrt über die Außenpositionen und der entstandene Platz in der Mitte des Halbfeldes wurde für überfallartige Gegenstöße oder raumgreifende Pässe genutzt. Viele Mannschaften waren damit überfordert und es reichte am ersten Tag zu 3 Siegen und einem Unentschieden. Glücklich wegen der guten Leistung, von der Sonne geröstet und kaputt von den Laufwegen ging es in die Gastfamilien. Am Sonntag früh waren die Augen klein, aber man sah das Funkeln und Glänzen, wenn untereinander die Geschichten von der Übernachtung erzählt wurden. Immer wieder großartig für die Jungs. Wie gewohnt wurde das erste Spiel des Tages erneut verschlafen, aber mit dem Sieg im letzten Gruppenspiel war der Einzug ins Halbfinale gesichert. Für viele aus der Mannschaft war dies etwas ganz Neues und deshalb stieg die Aufregung. Während noch am Vortag die Zeit zwischen den Spielen mit Fußball, Hockey und sonstigen Sachen verbracht wurde, war es jetzt sehr still und sie saßen in Ruhe im Schatten. Riesengroß war die Freude nach dem Sieg im Halbfinale, einige konnten aber die Aufregung auch im Spiel nicht mehr verbergen. Leider wurde das Finale gegen das starke Team des Ausrichters aus Nürnberg verloren. Es war körperlich nach den vielen Spielen und der Hitze nicht mehr drin. Die traurigen Augen und hängenden Köpfe konnten erst beim Abschlussbankett mit vitaminreicher Kost in einem amerikanischen Feinkostrestaurant wieder aufgerichtet werden.

Mein Fazit: die Jungs haben sich wirklich klasse geschlagen. Es war für viele das erste 2 Tages Turnier mit Übernachtung bei Gasteltern. Schön mit anzusehen ist, das in dieser Zeit die Mannschaft  menschlich und auf dem Feld zusammenwächst. Und in einem Finale bei einem großen Turnier waren auch noch nicht so viele..

Gratulation an die Mannschaft und ein großes Dankeschön an den Trainer Marcus Krüger,  der es perfekt organisiert hat, vor Ort alles im Griff hatte und mit seiner Mannschaft immer die richtigen Worte findet.

Es spielten: Paul, Emil, Lukas, Moritz, Teja , Leo. Chawa, Thore und Malte

 

 

05.07.2015 Spieltag der Knaben C2

Die KC 2 hat nun auch den ersten erfolgreichen Spieltag hinter sich !!!

Ein Zeichen dafür: Einige Spieler haben sich in den letzten Monaten durch intensives Training weiterentwickelt.

Im 1.Spiel des Tages gab es ein 1:1 gegen TusLi, danach wurde ein 2:1 Sieg gegen BlauWeiß errungen. Torschützen: Manos und Gustaf. Im letzten Spiel gegen die Wespen wieder ein 2:1 Sieg. Torschützen: Liam und Luis.

Dieser Erfolg ist auch dem Trainer Phillip zu verdanken !!

Am Samstag, bei wunderschönem Wetter (ca.30 Grad),   waren folgende Spieler am Start: Chawa (im Tor), Manos, Luis, Liam, Leonard D., Malte, Jonas, Maimilian Schn., Gustaf und Lucas.

 

 

Wuselturnier beim BSC 11.07.15

Teilnehmer: Tim, Gustav, Luis, 2 x Paul, Teja im Tor, Liam, Floris und Finn.    

Spiel 1:
STK : SCC
Eher durchwachsen. Letzte Minute ein Pfiff und Penalty für den SCC nach Abpfiff. Paule läuft auf den Tormann zu... Lupfer und 1:0 SCC Endergebnis. 

Spiel 2:
SCC : BHC
Foul Teja, Penalty und 3. min 0:1.
8te Minute folgt das 0:2

Die Spielpausen wurden mit "Challenges" verkürzt. Hier kommt es zu einem Drama beim Kirschkernweitspucken da unser Niels vom Kirschkernoberreferee benachteiligt wurde. Niels nahm es aber mit seiner ihm eigenen Gelassenheit hin ;-). Beim Wasserlauf war die Welt aber wieder in Ordnung.
Im Halbfinale unterlagen die Jungs dann Blau-Weiß  mit 0:2 (nach 2 Penaltys in der 2ten und 10ten Minute). Das Spiel um Platz 3 gegen Mariendorfer HC wurde leider nach einem Penalty mit 0:1verloren, so dass am Ende der 4te Platz heraussprang.

 

 

20.09.2015 Bericht vom Bärchencup 2015 aus der Sicht von „Wally“ dem Eichhörnchen wohnhaft auf dem 3.Baum links

Also ne, ich sag mal: Hier ist ja was los. Jedes Jahr dasselbe. Eine Million Kinder mit Holzstöckchen die runden Bällchen hinterherrennen. Und dann diese großen Menschen dazu… Schon am Freitag haben die angefangen mit Lärm und Bambule… Lauter Häuser haben dieaufgebaut.

Und Samstag, ja Samstag da ging das da richtig ab. Schon kurz vor Neune (da lieg ich normalerweise noch in meinem verdienten Eichhörnchenschlaf) kamen Horden von Menschen. Kleine Menschen, die aufgeregt hin und her wuselten, große Menschen, die noch aufgeregter waren und noch mehr hin und her flitzten.

Dann endlich ein paar bekannte Gesichter: Das sind doch die Jungs, die im Sommer immer dienstags hier rumhüpfen, hach supi ja, die kenn ich. Und die Großen dazu: Der eine sagt zum anderen Wolfgang, der andere zum nächsten Niels und dann sagt Markus hallo zu Philip. Ab und zu kommt dann ein Ruf: „Die C-Knaben SCC zu mir“.

Und dann ging es los. Meine „Freunde“ aus der 2.C (die sind noch jünger und lassen mehr Essen fallen, was ich mir hole, wenn alle weg sind) hatten ihr erstes Spiel:

10:00 Altona : SCC 2

Ich als Eichhörnchen kenn mich ja nicht so aus, aber was die Jungs in weiß da gemacht haben schien mir irgendwie verkehrt. Andauernd sind die anderen Jungs auf die 4-eckige Kiste zugelaufen und haben den Ball da reingehauen. Das nennt man glaube ich Tor. Nach fünfen davon kam dann ein Pfiff und es war vorbei. Die Großen (mittlerweile weiß ich, dass man die Trainer nennt) haben dann mit den Jungs ganz nett geredet und dann hatten die auch wieder gute Laune.

11:08 SCC 2 : DCadA

Und schon ging es weiter… Diesmal standen da aber andere Jungs. Der Club an der Alster (das habe ich auch schon mal gehört, auf der Terrasse der Hockey-Baude, da wollen die Leute ein „Alster“ von Udo haben – muss was mit Flüssigkeit zu tun haben dieses Alster).

Hier war das dann auch so wie beim ersten Spiel. Meine „Dienstags-Kumpel“ haben den Ball irgendwie immer zu den anderen geschlagen und die haben den in das Tor gelegt. Auch mehr als einmal.

12:51 SCC 2 gegen UHC

Hier standen ein paar Mädchen und haben laut gerufen Uhlenhorster Hockey-Club. Diese Uhlenhorster konnten das Spiel auch sehr gut. Muss man schon sagen. Aber „meine Jungs“ schienen jetzt auch etwas ausgeschlafener und haben etwas dagegen gehalten. Es waren Pässe zu erkennen und sie sind auch mal vor das andere „Viereck“ gekommen. Reingehauen haben aber wieder die anderen.

16:34 SCC 2 : BTHC

Braunschweig, Braunschweig haben die am Rand zum anfeuern gerufen und die Braunschweiger haben sich das zu Herzen genommen. ABER: Jetzt war auch mein „Dienstags-Team“ wach. Die haben lange die Kiste ballfrei gehalten und im Gegenzug das andere Tor beschossen. Leider hat es nicht gereicht zum Jubeln.

18:17 29 NHTC : SCC 2

Puuuh, was für ein langer Tag, aber diese Kinder sind ja nicht kaputt zu kriegen. Da spielen die schon wieder. Die Eltern von den Nürnbergern haben aber komisch gesprochen beim Anfeuern. Die waren schon ziemlich gut die Jungs, haben aber nur 2 Buden gegen die mittlerweile standhafte Abwehr meiner Freunde hinbekommen.

19:00 Feierabend

Noch was später, es ist dunkel und ich mache mich auf den Weg um mal zu schauen, was da so „runtergefallen“ ist im Laufe des Tages. Die großen hatten nämlich Unmengen an Essen mitgebracht und das sah hier von meinem Baum aus echt lecker aus.

SONNTAG

Wenn da einer dachte, die sind fertig… weit gefehlt. Gleich morgens ging es weiter. Nach Abpfiff stand es unentschieden und die haben da was komisches gemacht. Immer einer ist mit dem Ball auf den Torwart losgerannt – ganz allein. Am Sonntag stand der Leo bei meinen Jungs im Tor und hatte keine Angst vor dem Gegner und hat da locker welche gehalten und am Ende haben meine Jungs gewonnen. 

Danach gab es noch ein Spiel, wo die Gegner leider zweimal getroffen haben, meine Dienstagsjungs aber immerhin auch einmal.

Am Ende sind dann gegen 14:30 Uhr alle auf den Platz gerannt und da haben ganz viele große Menschen noch was erzählt und Zettel verteilt und Süßigkeiten und Teddybären.

Auf dem Zettel von meinen Jungs stand eine 10 – entscheidet Ihr ob das gut ist.

Ach so, was ich hier vielleicht nochmal erwähnen sollte ist, dass „meine Dienstagsjungs“ ja die „Kleinen“ sind und dafür haben die sich hier echt wacker geschlagen. 

Dienstags sind ja auch die aus der ersten Mannschaft da (die spielen aber näher an Claras Baum –  die ist übrigens ne ganz schnucklige Eichhörnchendame) und die Jungs haben natürlich auch viele tolle Spiele gezeigt und hatten dann eine 5 auf dem Zettel.

Das war ein tolles und aufregendes Wochenende, ich bin aber froh, dass jetzt wieder etwas Ruhe eingekehrt ist.

Viele Grüße und vielleicht bis zum nächsten Jahr beim Bärchencup 2016

sagt Euer Wally das Eichhörnchen vom 3. Baum links

 

 

27.09.2015 Feldsaison Knaben C1

Nach der knapp verfehlten Teilnahme an der Endrunde im B Pokal in der Halle war es unser größter Wunsch, diese auf dem Feld zu erreichen. Der Pinguin Cup bei TusLi war eine gute Einspielmöglichkeit, aber leider nicht sehr erfolgreich. Die Reise nach Nürnberg zum Red Sox Cup war große Klasse und wir sind erst im Finale unterlegen. Vor allem haben wir an diesem Wochenende alle unsere Eltern sehr vermisst.

Im B-Pokal Feld waren wir in einer Gruppe mit 10 Mannschaften. 7 Spiele konnten wir klar für uns entscheiden. Nur die beiden TusLi Mannschaften waren nicht zu bezwingen, so daß es nur zum 3. Platz und nicht zur Endrunde reichte, leider.

Es war eine tolle Saison, wir haben viel gelernt, vor allem, wohin wir zu laufen haben und wie der Ball sinnvoll abzuspielen ist.

Ein dickes Dankeschön an die Trainer

In der Halle greifen wir auf jeden Fall wieder an.

Malte Aschenbeck

  • Aufrufe: 1959

Knaben C Halle 2014/2015

Knaben C3: Hallenspieltag 15.11.14

Teilnehmer: BSC / BHC / Wespen und na klar wir vom SCC.
Leopold hat das Tor gehütet und auf dem Feld haben Paul, Leon,  Moritz, Lukas und Tim gewirbelt. Auswechselspieler gab es aufgrund kurzfristiger Absagen keine.


Spiel 1: BSC - SCC  Der BSC technisch leicht im Vorteil, unsere Jungs haben bis zur 10 min aber super mitgehalten. Rums 1:0 BSC. Danach ließen die Kräfte und die Motivation etwas nach, so dass der BSC das Spiel mit 3:0 für sich entscheiden konnte.


Spiel 2: BHC - SCC
11 Minuten ohne Gegentor durchgehalten. Leopold nun etwas wacher als im ersten Spiel. Aber auch die Gegner haben wohl im Training den "Schlenzer" geübt und in der 11ten Minute ein unhaltbares Ding ins linke Eck gesetzt und damit den Endstand von 1:0 besiegelt.


Spiel 3: Wespen - SCC
Das Ergebnis von 2:0 für die Wespen spiegelt das Spiel nicht annährend wieder. Unsere Jungs waren von der ersten Minute an wach und fast ausschließlich vor dem gegnerischen Tor zu finden. Es gelangen tolle Pässe und Kombinationen. Leider waren die Wespen beim Konter echt schon ganz gut.


Fazit: Ein gelungener Spieltag auch wenn es mit Toren heut' nicht geklappt hat. Die Jungs haben toll als Team gespielt und Wolfgang hat sie trotz der Niederlagen immer wieder gut gelaunt aus der Besprechung gebracht.

 

 

 

16.11.2014 Saisonauftakt der KC1

Die KC1 startete am Wochenende (15.-16.11.2014) in die Hallensaison. Nach verhaltenem Start beim XIV. IPB-Indoor-Cup in Osternienburg belegte der SCC Platz 5. Am Sonntag standen die ersten B-Pokal Spiele an. Es zeigte sich, dass die Knaben beim Vorbereitungsturnier dazugelernt hatten - sie gingen engagierter in die Spiele, zeigten schöne Spielzüge und erarbeiteten sich gute Chancen. Nach einem 1:1 gegen den HCKW gelang unserer Mannschaft dank toller kämpferischer Leistung ein 1:0 Sieg gegen den BHC4. Die Führung durch das frühe Eckentor von Malte konnte auch durch einige entlastende Konter über die 2 x 10 minütige Spielzeit gebracht werden.

Es spielten Anton, Emil, Leo, Lukas, Malte, Mauritz, Richard, Teja (TW) und Thore.

 

 

14.12.2014 KC1 gehen im B Pokal als Tabellenerster in die Weihnachtspause

Am Sonntag, den 24.11., ging es in der Halle am Kölner Damm im B Pokal für die Knaben der C1 Mannschaft um wertvolle Punkte. Im ersten Spiel gegen die Wespen,die ihre vergangenen Spiele mit vielen Toren gewonnen hatten, war sofort Konzentration erforderlich. Schnell war ein überraschender Zwei-Tore-Vorsprung erspielt. Der Gegner spielte geschickt, nutzte die durch die sturmorientierte Spielweise der SCC Jungs etwas spielerarme Abwehr und kam, trotz in Topform spielendemTorhüter zum Ausgleich. Die Offensive war spielstark und konnte immer wieder durch kluge Pässe und gute Spielzüge überzeugen und die Jungs gewannen durch eine starke kämpferische Leistung mit 4:3.

Das 2. Spiel gegen Z 88 wurde deutlich ruhiger und kontrollierter gespielt. Die Abwehr stand relativ sicher, liess sich aber immer wieder gegen die Füße spielen. Die nachfolgenden vielen kurzen Ecken konnte der Gegner aber nicht verwerten. Der Aufbau funktionierte, die Pässe kamen an, die Außenstürmer gaben den Ball immer wieder in die Zone vor dem Torhüter und die Stürmer ließen sich um Tore nicht lange bitten. Ein verdienter 3:0 Erfolg war der Lohn. Besondere Glückwünsche durch die Mannschaft erhielt Emil mit seinem sehenswerten ersten Tor für die KC1.

Glückwunsch zum Erfolg (6 Punkte und geteilter 1. der Tabelle) an Mannschaft, Trainer und Betreuer.

Am 14.12. gewannen die Jungs gegen TusLi7:0 und CFL mit 10:0 Toren. Damit belegen sie den 1. Tabellenplatz in der Gruppe A des B-Pokals zur Weihnachtspause.
 
Gratulation an die Spieler, Trainer und Betreuer.

Gruppe A

Platz

Spiele

Tore

Punkte

1.

 

SC Charlottenburg 3

6

26

:

4

16

 

2.

 

HC Königs Wusterh.

6

19

:

4

14

 

3.

 

Zehlend. Wespen 5

6

32

:

11

13

 

4.

 

Berliner HC 4

5

18

:

3

7

 

5.

 

CfL65 Berlin 2

6

6

:

26

6

 

6.

 

Zehlendorf 88 4

5

8

:

13

4

 

7.

 

TuS Lichterfelde 2

5

1

:

18

3

 

8.

 

TiBBerlin 2

5

1

:

32

 

 

 
 
 
Spieltag KC 3 am 10.1.2015

C-Knaben Spieltag in der Waldschule

Spieler: Teja, Tim, Luis, Luiz, Lukas, Moritz, Lukas, Leonard, Leopold im Tor        Trainer: Niels

Gegner: BSC / Wespen / Rotation  

Spiel 1: BSC : SCC    
Nach 30 sec 1:0 für die Gäste.
2:0 nach 3 Minuten. Schön rausgespieltes 3:0 für den BSC nach 10  Minuten. Kurz vor Abpfiff dann der Einschlag zum 4:0. Der BSC überlegen, unsere Jungs haben aber gute Dinge gezeigt wie Doppelpässe und ein Spiel über die Außen nach vorn Pass, in die Mitte und dann... stand da leider noch ein guter Tormann :-(

Wespen : Rotation 3:0
Rotation : BSC 0:0

Wespen : SCC   
1:0 für uns durch Teja in der zweiten Minute. Ausgleich in der 4ten Minute nach einem "Schläfchen"  der Abwehr. Gleich danach der zweite Einschlag durch die Wespen. Dann der erneute Doppelschlag von Teja zum 3:2 (Der Bub kann auch draussen). Achte Minute ein Freistoss der Wespen ohne Gefahr. Nach 15 Minuten immer noch 3:2 für den SCC nach guter gemeinschaftlicher Leistung. Die Ansage des Trainers vor dem Spiel: :Gewinnen" ;-)

BSC : Wespen  2:0

SCC : Rotation
Nach 7 Minuten 1:0 für Rotation. Kaum eine Minute später "Peng" zum 2:0. Die gute Form aus dem zweiten Spiel  nicht erkennbar. Nach 10 Minuten Tunnel  zum 3:0. Ohje 4:0 nach 14 min. Die Hoffnung schwindet... und Abpfiff!!!!!

 

18.01.2014 KC1 im B Pokal vor den letzten Spielen auf dem 2. Tabellenplatz

Bei den beiden Spieltagen des B-Pokals ging es für die Knaben der C1 Mannschaft um wertvolle Punkte. So konnte der 1. Tabellenplatz erwartungsgemäß gegen die deutlich in dieser Liga dominierenden Jungs aus Königs-Wusterhausen nicht gehalten werden. Der Gegner spielte geschickt, nutzte jeden Fehler der SCC Jungs und kam, trotz in Topform spielendem Torhüter zum Sieg, auch weil die kurzen Ecken alle im Ziel waren. Der BHC, mit seinen teils 2 Jahre älteren und robusteren Spielern, war stark. Nach 1:0 Führung konnte der SCC mit einigen unkonzentrierten Phasen die starke Anfangs-Leistung nicht halten und musste das Unentschieden hinnehmen. Die weitern beiden Spiele wurden gewonnen, obwohl es durch die Überheblichkeit vom SCC im letzen Spiel fast zur einer riesen Überraschung gekommen wäre (SCC lag zur Halbzeit 0:1 gegen den Tabellenletzten zurück). Dies zog dann auch einige offene Worte des Trainerteams nach sich.


Ausblick:


Das Restprogramm (4 Spiele) des Mitbewerbers (Zehlend. Wespen) auf den 2.Tabellenplatz, der zur Teilnahme an der Endrunde berechtigt, sieht schwieriger aus. Neben dem direkten Vergleich mit dem SCC müssen sie noch gegen den ungeschlagenen Tabellenersten Königs Wusterhausen antreten. Es besteht also Aussicht auf die Endrunde.


Wir drücken der Mannschaft und dem Trainerteam alle Daumen… auf geht es..

Es spielten: Emil, Lukas, Richard, Anton, Mauritz, Thea, Malte und Thore

 

22.02.2014 KC1 im B Pokal hat knapp die Endrunde verpasst

Bei den beiden letzen Spieltagen des B-Pokals ging es für die Knaben der C1 Mannschaft um den Einzug in die Endrunde. Im ersten Spiel gegen Z 88 war eine ganz klarer Sieg mit 9:0 erspielt worden. Wir Eltern hatten ein richtig gutes Gefühl, denn das, was der Trainerstab immer wieder forderte, miteinander zu spielen und den Ball laufen zu lassen, wurde perfekt umgesetzt. Nun ging es gegen die Wespen um den 2. Tabellenplatz. Die Jungs waren aufgeregt, eine wenig unsortiert und vielleicht auch zu unaufmerksam. Taktische Anweisungen des Trainers wurden nicht umgesetzt. Schnell lagen sie 0:3 zurück. Diesen Vorsprung ließen sich die Gegner nicht mehr nehmen, trotz einer deutlichen Leistungssteigerung der SCC-Jungs.

Am letzten Spieltag war man nun auf Schützenhilfe des Tabellenersten (KW) angewiesen, denn die hatten noch ein Spiel gegen die Wespen. Die SCC-Knaben gewannen ihre beiden Spiele relativ sicher (2:0 gegen CFL und 7:0 gegen TuSLi). Aber die Aufregung war ihnen anzumerken. Das nun entscheidende Spiel konnten die Wespen überraschend mit 1:0 gegen KW gewinnen. Eine tolle kämpferische und spielerische Leistung brachte den Erfolg gegen eine doch schon ein wenig im „Feiermodus“ spielende Mannschaft von Königs-Wusterhausen, der der 1. Tabellenplatz nicht mehr zu entreißen war.

Fazit:

Es war eine tolle Hallensaison, die allen viel Spaß gemacht hat. In dieser C1 Mannschaft waren ungewöhnlich viele junge/neue Spieler (erste Saison C), die sehr viel Erfahrung gesammelt haben. Einige Spiele wurden in dieser Saison leider zu leichtsinnig daher geschenkt, sodass man aus eigener Kraft nichts mehr entscheiden konnte. Die Endrundenteilnahme ist leider nicht geschafft worden, aber eine prächtige Mannschaft ist zusammengewachsen.

Und dafür, sowie für die gesamte Arbeit gebührt der riesengroße Dank dem Trainerteam (Wolfgang Hentschel, Marcus Krüger, Niels Wagner, Phillip Helmke und dem Betreuer (Olaf Brox).

Wir drücken der dann stark veränderten Mannschaft und dem Trainerteam in der Sommersaison 2015 alle Daumen… auf geht es...

Es spielten: Emil, Lukas, Richard, Anton, Mauritz, Teja, Malte und Thore

 

27.02.2014 Der Knaben C Torwart (WER ???) macht sich, mit seinem Helfer, bereit zum anstrengendem Torwarttraining

 

15.03.2014 KC 1 in Braunschweig (BTHC) beim Wochenendturnier

Dank freier Autobahn waren wir am Sa. mit SCC Bus und einem PKW schnell in Braunschweig. Schon im Vorfeld waren viele Spieler aufgeregt und schlaflos, ging es doch zu einem 2 Tagesturnier mit Übernachtung bei Gasteltern. Pünktlich zum 1. Spiel der ebenfalls mitgereisten SCC Mädchen C1 konnte angefeuert werden, was die Kehlen hielten. Für uns und die sehr zahlreich anwesenden Eltern der Mädels war es ein richtig tolles Gefühl, das diese lautstarke Unterstützung einfach kam und das ganze Wochenende wie selbstverständlich anhielt. Fortan wurde auch die Verabschiedung des Gegners gemeinsam nach jedem Spiel (der SCC Mädchen und Jungen) mit doppelter Lautstärke zelebriert. Im ersten Spiel war die 1.Mannschaft des Gastgebers BTHC zu stark, sodaß man trotz sehr guter Leistung und Kaltstart 2:0 verlor. Das 2. Spiel gegen Bremen waren die Herren wieder sehr stark, vor allen Dingen die Abwehr stand endlich nach strengem Hinweis des Trainers sehr gut. Die Torchancen wurden aber leider nicht genutzt. Es kam ein 0:0 heraus. Gegen den starken BHC aus Berlin waren die Knaben etwas unachtsam in der Abwehr und verloren 4:1. Nun ging es im letzten Spiel gegen die 2. Mannschaft des BTHC. Die waren hoch motiviert und kämpften stark, da sie bisher noch gar keinen Punkt erspielt hatten. Immer wieder ging der Ball nach vorn, aber die Tore für den SCC wollten heute einfach nicht fallen. Das Anrennen auf das BTHC Tor und eine starke Mannschaftsleistung wurde mit dem 2:1 Sieg belohnt.

Direkt im Anschluss ging es zu den Gasteltern, um sich zu duschen und zu föhnen, da ab 18.30 Uhr im Vereinsheim das Essen mit allen Teilnehmern geplant war. Danach stand DISCO bis 22.00 Uhr auf der Agenda !!!

Bei der Party war nur ein kurzer Besuch durch Betreuer und Trainer notwendig, um nach dem Rechten zu sehen. Die Mannschaft amüsierte sich „wie Bolle“ (O-Ton Marcus), die Musik und die Location waren klasse. Alles Weitere entzieht sich unserer Kenntnis.

Am Sonntag früh ging es erneut gegen die 2. Mannschaft vom BTHC um den Einzug ins kleine Finale. In der Kabine sah man in glückliche und strahlende Augen. Da die Herren etwas müde und vor allem heiser waren, beließ es der Trainer mit einer sehr kurzen Ansprache. Das wesentliche war in den letzten 4 Spielen gesagt worden. Und siehe da: die Abwehr mit Richard und Thore stand auf einmal extrem dicht bei den Stürmern, ließ kaum noch eine Chance zu und die beiden eröffneten das Spiel mit klugen, langen Pässen. Anton arbeitete ständig in der Mittelposition nach hinten und vorn. Lukas und Simon als Flügelstürmer gingen die langen Wege und der entscheidende Pass wurde von Malte oder Emil verwandelt. Nach dem 3:0 Sieg wurde das Spiel um den 3. Platz in gleicher Weise gegen die Bremer mit 2:0 gewonnen. Wirklich relevante Chancen wurden nicht zugelassen und Torwart Teja, der das ganze Turnier sehr gut gehalten hatte, bekam nur sehr wenig zu tun. Am Ende war die Freude über die Bronze Medaille riesengroß.

Mein Fazit: ein super tolles WE, klasse vorbereitet und organisiert vom Trainer Marcus, der auch vor Ort immer die richtigen Worte zur Motivation hatte.

 

Mein Tipp an alle kommenden C Knaben und Mädchen:

wer dieses glänzend organisierte Turnier mit klasse Buffet, top Party und sehr netten Braunschweiger Gasteltern verpasst, ist selbst schuld. Ein wirkliches Highlight.

 

Ausblick:

Mit einer Träne im Auge müssen wir jetzt den Jahrgang 2004 verabschieden.

Dieses Jahr mit den 2004/2005ern gemeinsam ist immer wieder eine richtig tolle Zeit, eine eingeschworene Gemeinschaft der Spieler (seit den Mini´s), sehr schön mit anzuschauen. Wir wünschen viel Erfolg bei den B Knaben und wir sehen uns in einem Jahr. Herzlich willkommen heißen wir die aufrückenden Spieler des Jahrgangs 2006. Wir freuen uns sehr auf Euch und sind gespannt auf die gemeinsame Feldsaison.

  • Aufrufe: 2837

Knaben C Feldsaison 2014 Saisonberichte

04.05.2014 Knaben C beim Pinguin-Cup

Am Sa./So.  3-4.5.2014 war es soweit: die neu formierte 1. Knaben C Mannschaft trat zum 1. Turnier der Saison an. Bei strahlendem Sonnenschein am Sa. war es der Pinguin-Cup bei Tus Lichterfelde, der eingeladen hatte. Und die arktischen, kleinen Vögel, die nicht fliegen können, müssen sich bei den vorherrschenden Temperaturen auch sehr wohl gefühlt haben. Die vielen Mädchen- und Jungen-Mannschaften, sowie die Betreuer und Eltern taten es auf jeden Fall, denn das Turnier war glänzend organisiert und für das leibliche Wohl ausreichend gesorgt..

Unsere Jungs hatten es in der Gruppenphase am Sa. mit dem BHC, TusLi2 und dem Bremer HC zu tun.

Nach „Hin- und Rückspiel“ gab es am Sa. 2 Siege, 2 Unentschieden und 1 verlorenes Spiel, das in der Gruppenphase zur Hoffnung auf das Halbfinale Anlass gab. Die Mannschaft um die Trainer Wolfgang Hentschel und Marcus Krüger war gut eingestellt, kämpferisch und entschlossen. Am Sa. wurde der Stammtorhüter Teja vom erfahrenen Bennett vertreten, der seine Sache hervorragend gemacht hat, vielen Dank an den B Knaben. An einigen, kleinen Feinabstimmungen fehlte es noch. Das Team findet sich gerade. In der Mittagspause mussten alle Mannschaften an mehreren Stationen ihre Geschicklichkeit und Schnelligkeit beweisen. Trotz der Schwierigkeiten von vielen Mädchen und Jungen war es ein riesen Spaß. Für die Eltern war der erste Spieltag wie ein kleines Familientreffen, haben wir doch vor 2 Jahren in den D Knaben fast dieselbe Mannschaft miterlebt J.

Am So. konnten die Jungs in sprichwörtlich letzter Sekunde das 1:0 gegen TusLi2 schießen und waren somit für das Halbfinale qualifiziert… Nun galt es gegen die hochfavorisierte Mannschaft von TusLi1 (Gruppenphase 27:0 Tore !!!!) ein gutes und konzentriertes Spiel zu machen. Und dies taten sie auch perfekt: nach der Spielzeit von 17 min stand es unentschieden 1:1. Das Penalty-Schießen musste über den Finaleinzug entscheiden. Und es kam, wie es kommen musste: dies wurde verloren. Die Jungs waren aber trotz einiger Tränen davon zu überzeugen, im Spiel um Bronze ihr Bestes zu geben.

Hier ging es nun gegen Rotation. In einem hart umkämpften Spiel und einer Spieler-Verletzung auf der SCC-Seite mussten die Knaben C sich geschlagen geben (2:0) und waren dann aber doch mit dem 4. Platz im Turnier zufrieden.

Es spielten : Thore, Richard, Lukas, Malte, Felix, Jon-Erik, Anton, Leo und als TW (Samstag)Bennett  und (Sonntag) Teja mit Trainer Marcus Krüger.

 

 

18.05.2014 Die KB3 startet erfolgreich in den B-Pokal Wettbewerb

Beim ersten Spiel gegen die Potsdamer Sport-Union (PSU3) am 11.5.2014 gingen die SCC Knaben bereits nach wenigen Sekunden durch ein schönes Tor von Malte in Führung. Trotz der Tatsache, dass einige Jungs zum ersten Mal auf 3/4 großem Feld spielten, konnte die Mannschaft ansehnliches Hockey zeigen und gewann das Spiel am Ende deutlich mit 12:0.

Am 18.5. kamen die Gäste aus Lichterfelde (TusLi2). Wie vom Trainer Marcus vorhergesagt, verlief dieses Spiel nicht so einseitig. Nach einigen Chancen auf beiden Seiten gelang es den Gastgebern schließlich in Führung zu gehen. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel bei dem die zwischenzeitliche Führung zunächst abgegeben wurde. Mit Kampfgeist kamen die Jungs vom SCC zurück ins Spiel. Nach einem von Thore verwandelten Siebener waren es dann aber wieder die Gäste, die in Führung gingen. Das schon knapp verloren geglaubte Spiel konnte kurz vor Spielende ausgeglichen werden. Nach schönem Pass von Lukas traf Thore  zum glücklichen 3:3 Endstand.

Am 11.5.2014 spielten Mauritz, Richard, Lukas, Felix, Bennet (TW), Malte, Anton, Philipp, Thore und Leon.


Am 18.5.2014 spielten Lukas, Mauritz, Felix,  Malte, Leon, Philipp, Richard, Anton, Joni, Thore und Teja (TW).

 

 

24.05.2014 Spieltag der Knaben C3 am 24.05.2014

Zum Spieltag am 24.05.2014 fanden sich die Mannschaften der Knaben C von BSC, Rotation, Blau-Weiss und des gastgebenden SCC auf dem Gelände der Wally Wittmann-Sportanlage ein. Trotz trüben Wetters boten die jungen Mannschaften durchweg anschauliche Spiele. Die Partien wurden mit einer Spielzeit von 1x15 Minuten bei 6 Feldspielern plus Torwart durchgeführt.

Das Eröffnungsspiel bestritten Blau-Weiss und der SCC. Die intensiv geführte Partie konnte Blau-Weiss mit einem im Ergebnis nicht ganz leistungsgerechten 3:0 für sich entscheiden. Mit starker und weitgehend auch erfolgreicher Abwehrarbeit gelang es den SCC-Knaben, das Spiel mitzubestimmen und weitgehend offen zu gestalten. Blau-Weiss gelangen die Tore durch starke Einzelaktionen. Trotz guten Spielaufbaus aus der Abwehr heraus gelange es dem Team des SCC leider nicht, mit der letzten Konsequenz vor das gegnerische Tor zu dringen.

 

Die Mannschaft von Rotation wurde sodann durch Blau-Weiss gefordert. Auch hier gelang es Rotation zunächst, den Ball in Richtung des gegnerischen Tors zu treiben. Rotation, ohne Auswechselspieler angereist und mit einem hervorragenden Leih-Spieler als Torwart (Teija Kliem vom SCC) gelang sodann in verletzungsbedingter Unterzahl sogar der Führungstreffer zum 1:0. Der Vorsprung konnte in Unterzahl jedoch nicht verteidigt werden, Blau-Weiss gelang der Ausgleich. Bis auf gelegentliche Befreiungsschläge verlagerte sich das Spiel vor das Tor von Rotation, in dem sich Teija mehrfach mit tollen Paraden auszeichnen konnte. Gleichwohl gelang Blau-Weiss der Treffer zum 2:1. Wieder vollzählig, hatte Rotation im Anschluss wieder eine größeren Spielanteil mit starken Angriffen, bevor Blau-Weiss mit dem Schlusspfiff der Treffer zum 3:1 Endstand gelang.

Der BSC ging sodann gegen unsere Knaben vom SCC durch einen schnellen Treffer frühzeitig in Führung. Der SCC ließ sich hierdurch jedoch nicht verunsichern, sondern kam gut in die Partie, bei der sich beide Mannschaften frühzeitig im Mittelfeld attackierten. Mit sehenswerten Angriffen über die Außen setzte der BSC die Auswahl des SCC zeitweilig stark unter Druck, die Abwehr des SCC hielt dagegen. Ein schnell ausgeführter Abschlag führte den SCC sodann vor das gegnerische Tor, jedoch ohne zum Abschluss zu kommen. Die Partie verlief danach wieder ausgeglichener, der SCC konnte wiederholt gute Angriffe einleiten und eine gewisse Feldüberlegenheit aufbauen. Jedoch konnte keiner der beiden Mannschaften mehr einen Treffer erzielen.

 

Die von Wolfgang Hentschel und Phillip Helmke bestens betreuten SCC-Knaben gingen sodann gegen Rotation in die letzte Partie des Spieltags. Dabei gelang es unseren Jungs von Anfang an, den Gegner gut unter Druck zu setzen. Läuferisch stark, konnte der Ball immer wieder in die gegnerische Hälfte getrieben werden. Nach einem verunglückten Abschlag kam Rotation überraschend zum Torschuss, der das Ziel jedoch knapp verfehlte. Rotation kam besser ins Spiel, eine starke Torwart-Leistung bewahrte den SCC sodann vor dem Rückstand. Danach konnte sich der SCC wieder einen größeren Spielanteil erarbeiteten, wodurch jedoch auch Konterchancen eröffnet wurden. Mit schönen Angriffen vor allem über die rechte Seite bleib der SCC gut im Spiel, kassierte dann aber leider und durchaus unverdient kurz vor Schluss den Treffer zum 0:1.

 

Ergebnisse:

SCC – Blau-Weiss: 0:3

BSC – Rotation: 2:1

Rotation – Blau-Weiss: 1:3

SCC – BSC: 0:1

Blau-Weiss – BSC: 2:0

SCC – Rotation: 0:1

 

 

08.06.2014 KC1 beim Red Sox Cup des Nürnberger HTC

Am Wochenende 31.Mai/ 01.Juni 2014 fand auf der Anlage des NHTC der Red Sox Cup statt. Acht SCC Knaben nahmen am Turnier teil, in dem vierzehn Mannschaften aus dem C-Bereich aufeinander trafen.

Trotz des frühen Aufstehens (der Bus startete 6:00 Uhr in Richtung Nürnberg) und der langen Anreise kamen die Jungs gut gelaunt aufs Feld und gewannen die ersten Spiele gegen den NHTC 2 (2:0), den ESV München (4:1), den NHTC 3 (2:1) sowie den Mannheimer HC (4:0). Am Ende des ersten Tages zeigten sich die Trainer Marcus und Wolfgang nicht nur wegen der erreichten Ergebnisse zufrieden. Die zunehmende Spielstärke machte die SCC Mannschaft zum Mitfavoriten auf den Turniersieg. Nach Lagerfeuer und Übernachtung bei den Gasteltern standen am zweiten Turniertag weitere Gruppenspiele an. Wieder gewann der SCC jeweils mit 2:0 gegen den HG Nürnberg und die Grashoppers aus Höhenkirchen. Als Gruppensieger trafen die Charlottenburger schließlich auf den SSC Jena.

Das Spiel um den Einzug ins Finale fand auf gut gewässertem Platz statt.

Das sonst verbesserte weiträumige Passspiel kam durch Pfützen nicht zustande und fünf Penaltys konnten nicht in Zählbares verwandelt werden, so dass ein gegnerischer Konter am Ende der Spielzeit zur unglücklichen 0:1 Niederlage führte. Die Kräfte schwanden und schließlich ging auch das kleine Finale um Platz Drei (wieder gegen den HG Nürnberg) knapp mit 1:2 verloren.

Bis zur Siegerehrung waren die Niederlagen fast vergessen. In Erinnerung bleibt ein tolles Turnier auf einer sehr schönen Hockeyanlage fernab der Heimatstadt. Es spielten und bedanken sich bei Trainern, beim NHTC sowie bei den Nürnberger Gasteltern: Anton, Lukas, Malte, Richard, Felix, Teja, Joni und Thore.

 

06.07.2014 Knaben C 3: Ungeschlagen - wie die deutsche Nationalmannschaft

Die Hockeyjungs von der C3 des SCC waren wieder sehr stark von dem Trainertrio Samy, Philipp und Wolfgang eingestellt und starteten konzentriert in den Spieltag. Dabei bildete nicht nur beim Eröffnungsspiel gegen die Wespen die von Moritz organisierte Abwehr die Basis für die drei erfolgreichen Spiele. Im ersten Spiel trennten sich die Mannschaften leistungsgerecht 0:0.

 

Das zweite Spiel gegen den BHC startete leider mit einem Paukenschlag und der SCC lag schnell 0:1 zurück. Die Antwort ließ aber nicht lange auf sich warten, da der Druck im Mittelfeld durch Luis und Moritz deutlich erhöht werden konnte. Nach einem schönen Pass durch Leonard in die Spitze, konnte Emil eiskalt zum 1:1 verwandeln. Kurz vor Schluss wäre sogar der Siegtreffer noch drin gewesen.  

 

Auch im letzten Spiel gegen den BSC gab es einen offenen Schlagabtausch, bei dem Teja wieder als sicherer Schlussmann das „zu null“ garantieren konnte.  

 

Ähnlich wie die Deutsche Nationalmannschaft blieb das Team also ungeschlagen und fiebert nun mit den Eltern nicht nur dem nächsten Spieltag, sondern auch dem Spiel gegen Brasilien entgegen.

 

 

 

30.08.2014 Knaben C 3: Bärenstarker Start nach der Sommerpause

Der erste Knaben C Spieltag fand am 30.08.2014 auf dem Wally-Wittmann Platz statt.

Mit einer souveränen Vorstellung hat die von Wolfgang gecoachte C 3 des SCC an die bisherigen starken Saisonleistungen angeknüpft.

 

Bei einem Turnier am Samstag konnten die Jungs der PSU zwei Mal mit jeweils 1:0 besiegt werden. Die Tore erzielten nach überlegen geführten Spielen Leonard und Paul, jeweils nach Vorbereitung durch Emil. Vom CFL trennte man sich nach zwei intensiv geführten Partien auf Augenhöhe jeweils 0:0. Torhüter Teja und der umsichtig organisierten Abwehr um Lukas, Moritz und Tim war es zu verdanken, dass hinten nichts „anbrannte“. Nach vorne starteten immer wieder auch Floris, Max und Luis vielversprechende Angriffe, die für Unruhe in der gegnerischen Defensive sorgten. Bei einer konsequenteren Chancenauswertung wäre sogar das eine oder andere weitere Tor möglich gewesen.

 

Zum wiederholten Mal sind damit die Knaben C 3 ungeschlagen geblieben. Eine Serie, die es bei den nächsten Spielen zu verteidigen gilt.

 

Wuselturnier 06.09.14 beim BSC

Heute trafen sich die Jungs der C3 - Emil, Paul, Leopold,  Leonard, Lukas, Jonathan und Tim -  um beim Wuselturnier mitzuwuseln. Aufgrund von Absagen einiger Teams  waren nur 4 (Blau-Weiß und 2 x BSC) Mannschaften am Start und es wurde 2 x gegen jedes Team gespielt. Die Jungs habe sich ohne Auswechselspieler gut gehalten und konnten den Gegnern anfänglich das eine oder andere Unentschieden abringen. Leider wollten unsererseits keine Tore fallen. Als nach dem 3. Spiel auch noch ein Mitspieler los musste, war es für die Jungs bei 27° C schier unmöglich noch was zu reissen. Zu erwähnen sei hierbei, dass die Gegner dann ebenfalls nur 5 Feldspieler aufgestellt haben. Nett waren die "Minispiele" am Rand. Nach jedem Hockeymatch traten die Teams dort noch gegeneinander an: Die Disziplinen waren: Pflaumenkernweitspucken, 4-gewinnt, Tic-Tac-Toe, Wasserlauf und Stafellauf. Hier konnten unsere Jungs im übrigen den einen oder anderen Punkt holen.

Mit sportiven Grüßen Daniel

Die C3 Knaben

 

07.09.2014 Popcornturnier 2014

Am 6. und 7. September 2014 waren zehn C-Knaben zu Gast beim Popcornturnier des Clubs für Leibesübungen (CfL). Gegner waren die Berliner Bären, der Großbeerener HC sowie zwei Mannschaften des Gastgebers. Den ersten Spieltag beendeten die Knaben vom SCC als Zweitplatzierte. Am Sonntagmorgen fand dann das Halbfinale gegen die Bären statt. Der SCC spielte sehr gut  und erarbeitete sich zahlreiche Chancen - zwei sehenswerte Treffer sicherten schließlich den Einzug ins Finale. Die Freizeit bis zum Endspiel wurde ausgiebig zum Popcornessen und Spielen genutzt, so dass unsere Jungs das Finale zwar gut gelaunt aber nicht mit voller Konzentration angingen. Nach einigen vergebenen Möglichkeiten war es ein Konter vom CfL, der unglücklich zum Rückstand führte. Am Ende stand es 2:0 für die Turniergastgeber und der SCC verließ als Turnierzweiter den Platz.

Vielen Dank an die Ausrichter für das schöne Turnier und die Pokale (die jeder Spieler des Turniers erhielt).

Für den SCC spielten Thore, Philipp, Joni, Anton, Richard, Kavi, Malte, Lukas, Felix und Teja (TW).

 

 

Knaben C3 bei Blau Weiß am 20.9.2014

Am Samstag fand das letzte Feldturnier 2014 der C3 Knaben statt. Auf der schönen Anlage von Blau Weiß goss es in Strömen. Die Jungs ließen sich davon nicht beeindrucken. Zunächst ging es gegen Blau Weiß. Der SCC konnte seine klare Feldüberlegenheit leider nicht in Tore umsetzen. Das 0:0 Unentschieden wurde mehr als verdient erkämpft. Im zweiten Spiel trug Rotation zunächst einige eindrucksvolle Konter vor. Mit etwas Glück überstand unsere Mannschaft diese kritische Phase, dann steigerte sie sich sensationell. Einen schnellen Angriff von Leonhard über die linke Seite vollendete Tim eiskalt. Er hatte sich in der Mitte perfekt frei gelaufen.Der nächst Angriff endete mit einem Tor von Max, der einen Abpraller vom gegnerischen Torwart gekonnt ins Tor schrubbte, wie so viele Male zuvor von Wolfgang im Training gefordert. Das hochverdiente 2:0 brachte die Mannschaft anschließend souverän nach Hause. Gegen den BHC hatte es endlich aufgehört zu regnen.  Gleich zu Beginn schoss Emil das 1:0, in der Mitte wunderbar freigespielt von Leonhard. Das 2:0 fiel durch Leonhard, der eben noch Vorlagengeber war, nach einem sensationellen Sololauf nur Sekunden später. Anschließend führten mehrere gut vorgetragene Angriffe zu keinem weiteren SCC Treffer. Ein einziger vielversprechender und durchaus gefährlicher Spielzug vom BHC aufs Tor des SCC wurde von Leopold ohne Probleme entschärft.
Ungeschlagen am letzten Spieltag der Feldsaison gehen unsere C Knaben nun in die Hallensaison. Das gewonnene Selbstbewusstsein sollte sie problemlos durch den Winter tragen. Und dennoch heißt es natürlich im Training weiter hart an individuellen Fähigkeiten zu arbeiten und als Mannschaft immer besser zu werden.
  • Aufrufe: 2358

Knaben C Halle 2013/2014 Saisonberichte

27.10.2013 KC2 starten erfolgreich in die Hallensaison

Am Sonntag, den 27.10.2013 trafen die KC2 (F) in der Waldschule auf den BHC, Blau Weiß und den BSC. Mit folgenden Ergebnisse wurde die kommende Hallensaison in Angriff genommen !!! Gegen BHC 0:0, gegen Blau Weiß Sieg 2:0 und gegen den BSC Sieg 3:1 !! Ein toller Auftakt !!! Bei regelmäßigem Training wird es bestimmt noch besser.
Folgende Spieler waren beteiligt und zeigten ein tolles Hallenhockey.TW: Youri, Enis, Till, Luki, Moritz, Cornelius, Felix Engelhard und Malte und Thore Aschenbeck. Jungs weiter so !!!

 

03.11.2013 Gelungener Auftakt der Hallensaison der KC1

Am 27.10.2013, Sonntag früh um 7:00 Uhr, trafen sich Bennett, Mika, Jakob, Tim, Alex, Leon, Ben, Linus und Anton mit einigen Vätern, einer Mutter und Trainer und Betreuer Markus auf dem Parkplatz am Mommsen, um nach Köthen – das liegt in Sachsen-Anhalt bei Dessau, in der Nähe von Bitterfeld – zu fahren. Dort sollte das erste (Halloween)Hallenturnier der Saison für unsere KC1 stattfinden. Die Jungs wurden auf die Autos verteilt und los ging es bei strömendem Regen. Nach Abfahrt von der Autobahn bemerkten die Jungs die doch sehr beeindruckende und ruhige Landschaft. Mittlerweile schien die fantastische Herbstsonne, die Blätter schimmerten in allen Farben und zumindest einige Jungs fühlten sich wie im Urlaub.
In der wunderschönen modernen Halle angekommen, gab es die ersten ein- bzw. anweisenden Worte vom heutigen Trainer Markus, der nun die alleinige Verantwortung hatte. Die Jungs liefen sich warm, die Trainingsübungen wurden wiederholt – die Stimmung war super! Für uns Eltern gab es leckeren heißen Café in allen Varianten, liebevoll zubereitetes Essen und nette Gespräche mit den Köthener Eltern. Bereits an dieser Stelle ein riesiges Danke an den Cöthener HC 02 für die Organisation und den reibungslosen Turnierablauf!


Unser erstes Spiel gewannen die Charlottenburger gegen CHC 02 I mit 4:1, zur Pause führten unsere Knaben mit 2:0. Das zweite Spiel gegen Z 88 gewannen die Jungs mit 6:1 (Pause 4:1), dann gab es das dritte Spiel gegen CHC 02 II, das der SCC mit 22:0 (Pausenstand 10:0) gewann. Der Fairness halber sei hier deutlich erwähnt, dass es ein ungleicheres Spiel kaum hätte geben können, denn die 2. Mannschaft aus Köthen war überwiegend mit Knaben aus dem D-Bereich verstärkt worden, d.h. es lagen oft mehr als zwei Jahre Altersunterschied und Hockeyerfahrung dazwischen. Ob es nicht doch für die Gastgeber motivierend gewesen wäre, wenn sie ein Tor mindestens hätten schießen können? Wir haben auf der Rückfahrt mit unseren Jungs genau darüber diskutiert….


Das entscheidende Spiel um den Turniersieg gab es dann um 13:00 Uhr gegen die Potsdamer SU, die bis dahin auch zwei Spiele gewonnen und eins unentschieden gespielt hatten. Unser Markus blieb zum Glück ruhig wie immer (siehe Foto!), erstickte alle aufkommenden Diskussionen um mögliche Ergebnisse, Tore und Punkte im Keim und gab die Devise aus: „Denkt dran, ihr wollt gewinnen, gebt euer Bestes, dann sehen wir weiter!“.


Es wurde heftig gekämpft auf beiden Seiten, aber dank der kompetenten und sehr konsequent pfeifenden Schiedsrichter blieb alles fair und gerecht. Zur Pause stand es 1:1, einige unserer Jungs waren schon wieder „schlechtlaunig“, da sie ja 1:0 geführt hatten. Nach der Pause gab es dann doch eine eindeutige Entscheidung zu Gunsten des SCCs. Am Ende gewannen unsere neun Jungs mit 7:1, hüpften vor Freude über den ersten Turniersieg und die ausgehändigte Goldmedaille lautstark durch die Halle, fanden noch Worte des Dankes an die tollen Gastgeber und verschwanden dann im Imbiss, um leckere Würstchen zu verspeisen.


Mit hochroten Köpfen, nassgeschwitzt, aber happy traten wir alle die Heimreise an, um dann „dem üblichen Wahnsinn“ wieder zu verfallen und Hausaufgaben für den kommenden Schultag zu erledigen. Jungs, ihr macht uns viel Freude, wir hoffen auf weitere tolle und spannende Hockeytage jetzt in der Hallensaison – wir werden euch auch weiterhin unterstützen, auch wenn wir uns manchmal fragen, wie ihr das alles so locker aussehend mit viel Power bewältigen könnt…. Also, weiter so, wir sind schon sehr gespannt – eure Eltern und Familien!

 

 

18.11.2013 KC2: Spieltag in der Mühlenau-GS

Am Morgen des 16.11.2013 trafen sich neun KC-Spieler zum Spieltag bei Z88 in der Mühlenau-GS. Alle Spieler erschienen pünktlich und nach ein paar Minuten des Wartens vor der verschlossenen Halle waren die Spieler von der morgendlichen Novemberkälte munter fürs Turnier. Zwar war beim ersten Spiel gegen die Gastgebermannschaft noch etwas Pech dabei, als der 1:0 Vorsprung in letzter Minute zum Unentschieden ausgeglichen wurde, doch die Spiele gegen die Wespen und den CfL konnten mit jeweils 2:1 und 3:2 knapp für den SCC entschieden werden. Die Knaben wurden von Trainer Niels Wagner hervorragend betreut, hatten Spaß am Spiel und zeigten ansehnliches Hockey. Bei den Ausrichtern bedanken sich für den gelungenen Spieltag Tom (TW), Till, Richard, Johannes, Luki, Moritz, Cornelius, Malte und Thore.

 

SCC Knaben C1 am 10./16./17.11.2013

Damit es uns allen nicht langweilig wird: An zwei Wochenenden gab es gleich drei Spieltage für die Knaben C1 bzw. B3. Der B-Pokal-Auftakt in der Halle gelang Bennett (TW), Mika, Alex, Tim, Ben, Jakob, Leon, Linus und Enis am Sonntag, den 10.11. sehr gut. Hoch motiviert starteten die Jungs mit einem 5:0 gegen die Zehlendorfer Wespen. Das 2. Spiel wegen des Fehlens der Gegner leider aus, wurde nun aber zumindest mit einem 3:0 Sieg als gewonnen gewertet.


Weiter ging es am Samstag, den 16.11. mit zusätzlicher Unterstützung von Anton – und auch hier sahen wir zu Beginn technisch und konditionell überzeugende Leistungen, die sich jedoch mit Dauer des Turniers etwas verschlechterten. Es wurde deutlich, dass die im Training mehrfach geübten und erfolgreich gezeigten Spielzüge in der „wahren Spielsituation“ noch verbessert werden können… Die KC1 gewann gegen die Wespen mit 6:3, gleich im Anschluss gewannen die Jungs gegen den BHC mit 2:0, und im letzten Spiel gegen CfL kam man über ein 0:0 nicht hinaus. Danach ging es nach Haus, ein wenig Wochenende, sich verwöhnen lassen, denn am Sonntag, den 17.11. stand früh am Vormittag schon das nächste B-Pokal-Spiel in Potsdam an.


Mit Unterstützung der Eltern kamen alle pünktlich, mit allen Shirts, Hosen, Schlägern und Schuhen an – nach dem Warmlaufen ging es mit(!) Mundschutz ans Einspielen. Das 1. Spiel gegen Blau-Weiß endete leider mit einer knappen 0:1 Niederlage. Bis zur Pause fiel kein Tor, aber unsere Jungs hatten auch ehrlich gesagt nicht die großen Chancen, was sich jedoch in der 2. Hälfte änderte. Viele Torchancen, sehr gute Einzelleistungen, aber leider keine optimale Chancenverwertung am heutigen Vormittag und daher fiel dann doch das Gegentor nach einer Strafecke - trotz hervorragender Torwartaktionen und gelungenen Abwehrleistungen.


Frustriert gingen die Jungs an die frische Luft und siehe da: im nächsten Spiel gegen die Potsdamer SU sah alles viel flüssiger und besser aus. Das Spiel mit der Bande klappte plötzlich (Wie war das nochmal mit dem Winkel?), das Zusammenspiel und das Abgeben zum richtigen Zeitpunkt funktionierte noch besser, und einige mehr fanden den Mut einfach mal aufs Tor zu schießen, wenn der Ball mehrfach auch nur knapp daneben ging. Nach dem befreienden Führungstor von Ben in der 1. Hälfte spielte die Mannschaft danach noch befreiter auf und somit endete das Spiel mit einem verdienten2:0 Sieg.


Wir wünschen der Mannschaft weiter viel Erfolg und Spaß bei gemeinsamen Hockeyspielen und wünschen allen Spielern, dass es noch(!) besser gelingt, das geballte Wissen und Können aus dem Training in die Spielpraxis an den Turniertagen erfolgreich umsetzen zu können. Am 1.12. geht’s im B-Pokal weiter – wir sind gespannt und kommen gerne wieder.

 

Knaben C2 am 24.11.2013 in der Waldschule

 
Hoch war die Motivation am heutigen Tag, denn erstens konnte man ausschlafen (Treffen war um 14:00 Uhr angesagt) und zweitens ist heute in 4 Wochen Heiligabend und damit verbunden doch sicher viele Überraschungen… - so wie heute auch…
 
Gemeinsam mit Trainer Niels und Betreuer Olaf ging es dann für Youri (TW), Anton, Cornelius, Moritz, Till, Luki, Richard, Tim und Leon los gegen den BHC. Innerhalb der 15 Minuten gelangen den Knaben C2 3 gut herausgespielte Tore, dank hervorragender Torwartleistungen von Youri gab es kein Gegentor und das erste Spiel wurde mit 3:0 gewonnen. Alle waren gut gelaunt, doch so sollte es nicht bleiben…
 
Nach 2 Spielen Pause hatten die Jungs wohl nun doch schon auf Feierabend geschaltet und gegen die Steglitzer hatten sie dann auch nicht den Hauch einer Chance – zwar schafften sie ein Tor, aber am Ende stand es völlig zu Recht 1:5 gegen den SCC – die Steglitzer zeigten sich deutlich sicherer in der Ballannahme und –abgabe, und vor allem spielten sie weitaus schneller am und mit dem Ball. Oh je, Frust – wie wir Eltern das nun schon kennen…
 
Zum Abschluss sah es wieder erheblich besser aus – ein 0:0 gegen Blau-Weiß, die Stimmung stieg – ein paar Stunden Wochenende liegen nun vor uns allen – und das werden alle mit Sicherheit genießen. Im Endeffekt: ein toller Spielnachmittag, ein Sieg, eine Niederlage, ein Unentschieden, lustige Jungs, die heute einiges gelernt haben und davon in Zukunft hoffentlich profitieren werden. Wir Eltern freuen uns auf mehr und danken der „fleißigen Kaffeeholerin“, die das Warten extrem verschönert hat!
 
 
 
02.12.2013 KC1 Spieltag in der KB Pokalrunde

Am 1.Advent fuhren Eltern und KC 1 Spieler nach Dallgow-Döberitz um die nächsten 6 Punkte in der KB Pokalrunde einzufahren. Im 1.Spiel gegen TSV Falkensee 2 tat man sich zuerst sehr schwer, aber dann kam die Tormaschine ins Rollen !!  Am Ende war es ein 8:0 Sieg. In der Pause zum nächsten Spiel gegen den stärksten Konkurrenten wurde ein nicht gewöhnliches Aufwärmprogramm auf dem Parkplatz absolviert (siehe Bild). 2 Spieler riskierten einen Blick auf den vielleicht kommenden Sieg gegen TiB 1. Tatsächlich: in einem spannenden Spiel (einen gehaltenen 7 Mtr. von Bennett)  und den erlösenden Siegtreffer zum 3:2 durch Ben,( auf Vorlage von Tim)konnten die Spieler: Bennett (TW), Anton, Enis, Linus, Alex, Jakob, Ben und Tim und Trainer Marcus die Heimfahrt nach Berlin antreten !!!

 
 
 
15.12.2013Spieltag KC 3 - Außen nebelig - innen heiter bis wolkig

Mit Torwart Tom, Leon, Jon Erik, Kavisan, Philipp und Felix haben sich die KC 3 bei den Zehlendorfer Wespen am Samstag wacker geschlagen. Nach verhaltenem Auftakt gegen den Gastgeber (0 - 5) konnten die Jungs in einem zwar torlosen aber trotzdem packenden Spiel gegen den BSC ein Unentschieden erreichen. Die Trainer Philip, Sammy und Torwart-Coach Carsten stellten die Mannschaft schließlich auf Angriff ein und führten sie zu einem 8 - 0 Erfolg über HC Argo 04. Dies war für alle ein versöhnlicher Abschluss des letzten Spieltages in diesem Jahr und eine Motivation für die Jungs, an diese Torstatistik im nächsten Jahr anzuknüpfen!

 
 
B-Pokal Knaben B3 – 12.01.2014 in Zehlendorf
Gut erholt, gut gelaunt und froh, dass die hockeylose Zeit vorbei ist, erschienen Bennett (TW), Linus, Anton, Enis, Ben, Jakob, Tim, Alex und Leon pünktlich in der Halle, um möglichst beide anstehenden Spiele heute zu gewinnen. Unter Trainer Marcus gelang unseren Jungs ein überzeugendes 3:0 gegen die Zehlendorfer Wespen. Tim traf 2 x und Kapitän Alex sicherte den 3:0 Endstand.
 
Doch ganz so problemlos ging es dann nicht weiter, denn gegen Rotation lagen die SCC – Knaben plötzlich 0:1 zurück – und hätte Bennett nicht so gut gehalten, wäre der Rückstand deutlich höher ausgefallen. Doch zum Glück fiel dann doch allen ein, dass bei einem Sieg der Einzug in die Endrunde doch in sichtbare Nähe rücken könnte und schon begann man vermehrt Kampfgeist und Siegeswillen zu zeigen und sogar Leon nahm endlich mal den Schläger runter – und siehe da: man stoppte den Ball und spielte in die Richtung aufs gegnerische Tor! Erneut war es Tim, der traf, und dann schoss Ben das erlösende und laut umjubelte Siegtor zum 2:1.
 
Nassgeschwitzt, hungrig, aber zufrieden fuhren alle nach Hause, nicht ohne doch nochmal zu rechnen, wie das doch eventuell sein könnte mit dem Erreichen der …… Jungs, rechnet nicht, kämpft weiter, trainiert fleißig und zeigt, dass ihr gewinnen wollt! Und noch was: ein Mundschutz gehört in den Mund, nicht in die Tasche :) ! Viel Erfolg am 26.1. wünschen eure Eltern, Trainer und Betreuer!
 
 
B – Pokal SCC Knaben B3 – 26.01.2014
Das Versprechen“

23.01.2014, Donnerstag - abends nach dem Training auf der Uhlandstraße - standen Linus, Kapitän Alex und Leon auf der dunklen, kalten und nassen Straße – Autos hupten, aber die Jungs blieben standhaft; ein großes Versprechen wurde gegeben: „Wir gewinnen auch ohne Dich, Alex, das schenken wir dir und du, du genieß deine Klassenfahrt nach Österreich!“ – „Bitte, Ihr müsst beide Spiele gewinnen! Wir wollen doch in die Endrunde!“ – „Klar, machen wir! Versprochen, Alex! Und dann zum letzten Spieltag bist du ja auch schon wieder da!“
Wie gut, dass das Leben auch mal ganz positive und ein Lächeln erzeugende Seiten zeigt:
So fast nach dem Ausschlafen trafen sich Bennett (TW), Tim, Jakob, Ben, Leon, Linus, Enis und „Aushilfe“ Moritz mit Trainern, Betreuern und Eltern um 9:45 Uhr in Neukölln, um im ersten Spiel nach sehr guter Leistung und kampfbetontem Spiel 4:0 gegen Blau-Weiß zu gewinnen. Dann…lange Pause…die Nervosität stieg, denn es ging nun gegen den direkten Mitfavoriten Potsdam…
Aber nicht nur draußen schien die Sonne, die Jungs gingen doch schnell mit 1:0 in Führung. Ein hervorragendes Zusammenspiel von Tim und Linus, doch leider fiel schon fast im Gegenzug der Ausgleich. Und immer wieder gingen die Potsdamer in Führung – unsere Knaben waren z.T. frustriert, schimpften, verwerteten die Ecken nicht so wie gewünscht, hatten viele gute Einzelaktionen, zeigten Kampfgeist – und doch stand es kurz vor Ende 3:3.
Wie war das mit dem Versprechen für den nicht anwesenden Kapitän Alex???? In fast letzter Minute gelang Linus der 4:3 Endstand – der Jubel war nicht nur bei den Jungs auf dem Platz groß! Eine tolle Mannschaftsleistung, großes Umarmen – und hoffentlich auch ein wenig die Erkenntnis, dass Jubel und Frust – sprich Sieg und Niederlage oder Freude und Enttäuschung – so ganz, ganz nah beieinander liegen… Nicht ärgern Jungs über nicht gelungene Pässe, über Pfostenschüsse etc. – ihr habt mal wieder toll gespielt und wie so oft drücken wir weiter alle, alle die vorhandenen Daumen und hoffen auf mehr!
Eure Eltern

 

 

Nachholspiel im B-Pokal am 16.02.2014

oder „Linus hat den Überblick“

Am Sonntag, den 16.02.2014 hatten Bennett (TW), Alex, Tim, Ben, Linus, Moritz und Leon das Nachholspiel gegen Rotation in der Waldschule. Gemeinsam mit Trainer Markus starteten die Jungs ins Einspielen und das Ganze sah sehr motiviert und engagiert aus. Wie immer saßen viele Eltern, Omas, Opas und Geschwister auf der Bank (oder betätigten sich als Betreuer, Schiedsrichter etc. – danke:-) und drückten Daumen – es sei nur kurz erwähnt an dieser Stelle, dass ein kleines Maskottchen unter 2 dicken Matten begraben mitten im Spiel rief: “Es ist nichts passiert!“ – Ein Dank an Fa. Schondelmaier für das Aufdecken…


Zurück zum Spiel: Grandioser Auftakt mit viel Spielfreude und einer Führung zur Pause von 3:0, hervorragende Spielübersicht bei allen, besonders jedoch von Linus, der nicht nur Ruhe in die Abwehr brachte, sondern es tatsächlich in der 2. Halbzeit während (!) des Spiels auch noch schaffte, „außerhalb“ die Übersicht zu behalten: „ Opa, du kannst den Sitzplatz dort nehmen!“.


Nun war der Bann gebrochen und trotz einer guten Leistung des gegnerischen Torwarts stand es am Ende 7:0 für die Knaben vom SCC. Linus als 3-facher Torschützenkönig sei nochmal separat erwähnt; auffallend war heute eine sehr gut kooperierende Mannschaftsleistung, was auch den netten(!) und hilfreichen(!) verbalen Zusprüchen innerhalb des Teams zuzuschreiben ist und zu guter Letzt dem Kapitän Alex zu verdanken ist. Noch was: Moritz, der manchmal „nur Aushilfe“ war, zeigte wiederholt stabile Leistungen im Team und ist ein fester Bestandteil der Mannschaft geworden. Und um nun doch alle zu erwähnen, Bennett hat wie so oft gut gehalten, Leon und Tim trafen das Tor und Ben sorgte ebenfalls als „Mann für alle Fälle“ für ein gutes Gelingen!


Jungs, wir hoffen auf MEHR , nächste Woche ist der letzte Spieltag – dann stehen die Ergebnisse definitiv fest – ein Dank an alle, nächsten Sonntag geht’s weiter!


Eure Eltern und Familien

 

„Verloren und doch gewonnen“ - B – Pokal SCC Knaben, 23.02.2014

Diesmal wird es gleich zu Beginn verraten: Bennett Lohr (TW), Kapitän Alexander Liebenow, Linus Engmann, Anton Karlhuber, Benjamin Koch, Moritz Olbrich, Enis Cavdarci, Jakob Kind, Tim Schondelmaier und Leon Lendner haben den Einzug in die Endrunde beim B-Pokal mit einem verdienten 2. Platz geschafft!

 

Doch wie so oft im Leben sollte man sich seiner Sache nicht zu sicher sein… Ein glanzloses 3:1 gegen Falkensee – und trotz des Sieges und der Gewissheit die Endrunde definitiv erreicht zu haben, sahen die Jungs nicht gerade sehr fröhlich nach der Aussprache mit Trainer Markus aus. Im zweiten Spiel gegen TIB ging es nun um den ersten bzw. zweiten Platz in der Tabelle. Dem SCC hätte ein Unentschieden gereicht, um als Gruppenerster in die Endrunde einziehen zu können. Aber es gibt Tage, da gelingt (fast) gar nichts…

 

Zwar gingen unsere Jungs 1:0 in Führung, aber dann zeigte sich die Überlegenheit von TIB. 1:5 verloren die SCC-Knaben, kaum eine Ecke gelang, das Zusammenspiel hatten wir auch schon besser gesehen – waren sich unsere Knaben des Sieges zu sicher oder zeigten sie „einfach nur“ Nerven? Nach dem Spielende kullerten Tränen, wurde geschimpft, „Schuldige“ wurden gesucht und angeblich auch gefunden und auch die vielen aufmunternden Worte des Trainers, des Betreuers, der Eltern, Großeltern und Geschwister vermochten vorerst nicht über die Enttäuschung, das Spiel so hoch verloren zu haben, hinwegzutrösten. (Mal ganz ehrlich, hätten wir uns als Erwachsene nicht genauso verhalten???)

 

So Jungs, jetzt freut euch – IHR habt bei fast allen Gruppenspielen sehr gute Leistungen gezeigt und ihr wisst selber ganz genau, dass ihr viel mehr könnt, als in den heutigen zwei Spielen gezeigt! Also: am nächsten Wochenende ist eure Endrunde! Dort treffen, wie ihr wisst, nun die besten Mannschaften aufeinander, was wiederum bedeutet, dass ihr alles zeigen müsst, was ihr Woche für Woche übt! Und vor allem: vergesst nicht, dass ihr eine (tolle!) Mannschaft seid! Wie immer drücken die Daumen und unterstützen euch
eure Eltern, Großeltern und Geschwister!
 
 
02.03.2014 KB Pokalendrunde Halle 2013/2014
Die letzte Woche war schnell vergangen und sehr aufgeregt trafen sich nun Bennett Lohr (TW), Kapitän Alexander Liebenow, Linus Engmann, Anton Karlhuber, Benjamin Koch, Moritz Olbrich, Enis Cavdarci, Jakob Kind, Tim Schondelmaier und Leon Lendner bei strahlendem Sonnenschein am Kölner Damm, um ihr bestes Hockey zu zeigen und damit am Ende des Wochenendes möglichst weit oben in der Tabelle zu stehen.
Aber wie bereits erwähnt, die Jungs zeigten erneut wie nervös sie waren (ist ja auch verständlich – schließlich waren sie in der Endrunde!). Auch die wie immer ruhige und kompetente Unterstützung durch Trainer Markus und die neue Variante der Betreuung von Andreas (daran könnten wir uns gewöhnen – bitte mehr davon!) konnten an der Nervosität und daraus resultierenden Unkonzentriertheit bei den Jungs nichts ändern. Das erste Spiel gegen den BHC endete leider „nur“ mit einem 1:1 (Mensch, hätten sie doch dieses Spiel gewonnen…). Linus brachte die Mannschaft mit einem tollen Tor 1:0 in Führung, kurz vor der Pause fiel jedoch der Ausgleich und hätte Bennett nicht so hervorragend gehalten, wer weiß… Aber immerhin: ein Unentschieden, keine Niederlage!
Und dabei sollte es den ganzen Tag lang auch bleiben; das zweite Spiel gegen Z88 3 endete 2:2 – nach einem fatalen Abwehrfehler lagen die SCCler 0:1 zurück, Leon konnte ausgleichen und dank Kapitän Alex ging man sogar 2:1 in Führung – jedoch fiel gleich im Anschluss das Tor zum 2:2 Endstand. Das 2. Spiel war jetzt aber deutlich schneller, die Jungs waren wach geworden und zeigten ein gutes Zusammenspiel.
Das letzte Spiel am Samstag endete 0:0 gegen den Mariendorfer HC – oh mein Gott, war das spannend – und fast hätte es auch noch ein Siegtor für die Jungs gegeben, aber es hatt nicht sollen sein! Tja, was sollte man nun sagen: kein Spiel verloren, eine tolle Stimmung innerhalb der Mannschaft (wenn auch noch immer „Schuldige“ gesucht wurden…, aber Tore müssen sie schon alleine schießen!), die Jungs mit hochroten Köpfen und neuen tollen Shirts, alle Eltern und Verwandten freuten sich, nur die Jungs waren anfangs noch etwas enttäuscht, denn am nächsten Tag sollte es nun um Platz 5 gehen!
Am Sonntag gab es dann ein sehr schnelles und schönes Spiel gegen Z88 4: Endstand 2:0 für den SCC (hervorragendes Tor nach einer Ecke von Alex und das erlösende 2:0 durch Moritz nach gutem Zusammenspiel von Alex und Leon)! Unsere Jungs hatten jetzt begriffen, dass sie eine hervorragende Leistung gezeigt hatten, denn sie hatten KEIN einziges Spiel verloren, am Samstag gegen die beiden Finalisten 2:2 und 0:0 gespielt und Platz 5 von 32 angetretenen Mannschaften erkämpft und erspielt!
Und wie immer: es war eine SUUUUUUUPER Stimmung – DANKE an alle „Mitgereisten“ für die lautstarke Unterstützung (da hätten wir sicher Platz 1-3 erreicht), einen besonderen Dank an unsere Jungs, den Trainer und den neuen Betreuer :) und natürlich auch ein Danke an allen anderen Trainer für die wochenlange Vorbereitung in den unterschiedlichen Hockeyhallen! Das alles macht Lust auf mehr… insofern euch viel Spaß, Freude und Erfolg am kommenden Wochenende in Bremen (Was wäre ein Leben ohne Hockey?:-))! Nicht zu vergessen – ein großes DANKE den gastgebenden Veranstaltern für die perfekte Organisation, die leckere Verpflegung und ein faires Turnier!
 
 
 
 
 
09.03.2014 KC beim Kids Cup am 8./9.März 2014

Am Samstag, den 8.3.2014 trafen sich die Spieler: Bennett (TW), Moritz, Linus, Benjamin, Alexander, Jakob, Tim, Anton und Leon sowie Trainer: Marcus und Betreuer: Wolfgang um 6.40 Uhr auf dem Bf. Spandau um zum Saisonabschluß am Kids Cup beim Club zur Vahr Bremen teilzunehmen.

Am Samstag standen 4 Gruppenspiele an: Das 1. gegen CzV wurde mit 6:0 gewonnen. Im 2.Spiel gegen den RTHC Leverkusen (späterer Turniersieger) gab es ein 1:1 !!! Der Gegentreffer fiel leider 10 Sekunden vor Schluß. Im nächsten Spiel war der Berliner Hockey Club der Gegner, nach spannendem Spiel endete Dieses mit 2:2. Nun mußte im letzten Spiel gewonnen werden, um das Halbfinale zu erreichen !!! Gegen Hannover 78 landeten die Jungs einen überlegenen 6:2 Sieg und belegten somit in Ihrer Gruppe den 2.Platz. Dieses Spiel fand um 20.30 Uhr statt.

Danach ging es in die Familien um noch etwas zu Essen, zu duschen und danach müde (nach einem langen Tag) sofort einzuschlafen ??

Am Sonntag machten Einige eine Stadtrundfahrt (Besuch der Bremer Stadtmusikanten). Gegen Mittag fand dann das Halbfinale statt. Gegner war der Braunschweiger THC. Leider wurde dieses Spiel verloren und somit das angepeilte Endspiel nicht erreicht.

Somit belegte der SCC einen geteilten 3.Platz mit TusLi.

Nach der Siegerehrung ging es mit 24iger Bus zum Bahnhof und natürlich, wurde in gemütlicher Runde noch bei McD eingekehrt. Über Hamburg ging es nach Berlin, wo die Jungs gegen 19.30 Uhr von Ihren Eltern in Empfang genommen wurden.

Für die Spieler des Jahrgangs 2003 waren es die letzten Spiele als C-Knaben !!! Hoffentlich habt Ihr weiterhin viel Spaß bei Eurem Hockeysport und viele schöne Reisen !!!

W.H.

 
23.03.2014 Ende der Hallensaison Knaben C 2013/14 und Abschied der Jungen des Jahrgangs 2003

Am Mittwoch zum letzten Hallentraining der Saison 2013/14 (Knaben C) fand das nun schon legendäre Eltern/Kind Hockeyturnier statt. Hochmotivierte Eltern in rot traten gegen zwei Mannschaften der noch mehr motivierten Jungs an.

Jedes Spiel dauerte 7 Minuten und diese Minuten sind für rennende Eltern in dieser krummen Haltung verdammt lang. Auch mussten wir neidlos anerkennen, dass die schlauen Anweisungen, die wir sonst während der Spiele unseren Kindern hineinrufen, nicht so leicht umzusetzen sind.

Kommentar eines kleinen Spielers: „Das war mit Euch, wie bei den Minis: Ihr habt Euch immer alle auf den Ball gestürzt“. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass die Jungs alle Spiele gewonnen haben. Vielen Dank an den Trainer Marcus, Dank ihm sind die Ergebnisse nicht im zweistelligen Bereich gewesen.

Allen Jungs, die zu den Knaben B gehen, wünschen wir viel Erfolg und genauso viel Freude und Spaß am Spiel wie bei den Knaben C.

 

  • Aufrufe: 3972

Knaben C Feld 2013 Saisonberichte

18.03.2013 Spielbericht über das Finale im B Pokal der Knaben B

Nachdem wir uns in der Vorrunde als Gruppensieger für die Finalrunde qualifiziert hatten, wurden am  9. und 10. März die Plätze 1 bis 8 ausgespielt.

Im ersten Spiel stand es zur Pause gegen die Wespen noch 0:0. In der zweiten Halbzeit kassierten wir das 1:0 und dann gab es noch eine Strafecke gegen uns, die die Wespen zum Endstand von 2:0 verwandelten.

 

Im zweiten Spiel gegen Falkensee haben wir früh einen Siebenmeter bekommen, den Mika sicher verwandelte. Nach einer Schiedsrichterentscheidung konnte Falkensee eine Ecke zum Endstand von 1:1 ausgleichen. Nach diesem nicht ganz so guten Start musste das Spiel gegen Steglitz unbedingt mit drei Toren Unterschied gewonnen werden, um einen der vorderen Plätze am Sonntag zu erreichen. Nach der 1:0 Führung durch Jan-Philipp konnte Steglitz schnell ausgleichen und nach der Pause sogar in Führung gehen. Kurz vor Spielende hat Victor den Ausgleich geschossen. Damit konnten wir nicht das Halbfinale erreichen und spielten somit am Sonntag um Platz 5 gegen TuSLi.

Am Sonntag gelang Mika ein Sonntagsschuss zur 1:0 Führung. Nach der Pause hatte der Gegner leider den Ausgleich erzielt. Nachdem es somit bei Abpfiff 1:1 stand, wurde von der Turnierleitung entschieden, dass es kein Siebenmeterschiessen gibt und daher beide Mannschaften den 5. Platz haben. Das Turnier haben die Wespen im Endspiel gegen BSC mit 3:1 gewonnen.

Jan-Philipp Werner

 

22.04.2013 2. Spieltag am 20.04.2013 der KC1 auf dem Wally-Wittman-Platz

Endlich ist es soweit! Der Frühling ist da und mit ihm der Beginn der neuen Hockeysaison! Endlich wieder frische Luft, Sonne und Spaß auf dem Platz bei Udo und Barbara in der Hockeybaude.

Für viele Jungs des Jahrgangs 2003 und 2004 ist der Start mit großer Aufregung verbunden, denn da die Spieler des Jahrgangs 2002 nun bei den B-Knaben spielen, musste Wolfgang alle drei KC-Mannschaften neu sortieren. Von den drei Spielen der KC1 am letzten Samstag wur-den zwei gewonnen (5:0, 3:0) und eins ging unentschieden 0:0 aus.

Am heutigen Tag spielten in der KC1:

Bennett (TW), Alexander, Jakob, Leon, Linus, Anton, Enis und Lukas.

Die Jungs liefen sich warm und machten lachend ihre Dehnübungen – welch Unterschied zu den letzten Jahren, wo das nur unter Anleitung der Trainer geschah! Von Wolfgang gab es wertvolle theoretische Tipps, es blieb abzuwarten wie die praktische Umsetzung aussehen würde… Die Begrüßung verlief noch etwas leise, im dritten Spiel gab es dann endlich einen großen Kreis und alle machten sich lautstark Mut!

Das erste Spiel wurde leider etwas unglücklich gegen Z88 0:1 verloren; unsere Jungs hatten deutlich mehr Ballbesitz als die Gegner, aber das Verwerten der Chancen muss noch intensiv geübt werden! Im zweiten Spiel gewann die KC1 mit 3:0 gegen CfL und das letzte Spiel gegen die Bären endete dann erneut unentschieden 0:0.

Die Jungs hatten auf jeden Fall ihren Spaß! Sie werden sicher eine tolle und erfolgreiche Mannschaft werden, wenn weiterhin so fleißig und motiviert bei Wolfgang trainiert wird! So ganz erfolgreich wie zuvor gehofft war der heutige Spieltag nun doch noch nicht, aber liebe Jungs der KC1, bis zum Bärchen Cup ist noch etwas Zeit! Und so optimistisch wie wir - eure Eltern – nach wie vor sind, wird es dank eurer Trainer und bes. dank Wolfgang und seiner endlosen Geduld noch viele weitere Verbesserungen beim Hockeyspielen geben!

Vielen lieben Dank an Wolfgang, Sammy, Papa Bennett und Papa Linus für die Begleitung und Unterstützung der acht Jungs am heutigen Vormittag!

 

 

28.04.2013 Erster Spieltag am 28.04.2013 der C-Knaben im B-Pokal, Wally-Wittman-Platz

Es ist schon ganz schön aufregend! Zum ersten Mal für viele Hockeyknaben der Jahrgänge 2003 / 2004 galt es heute ein Spiel beim B-Pokal zu bestreiten. Der SCC spielte gegen die Jungs von Z 88. Einige Spieler vom SCC waren deutlich entspannter als viele andere, denn sie kannten den B-Pokal schon aus der letzten Saison. Dennoch stieg bei allen die Spannung, als die Tore aufgestellt wurden – nicht mehr über das halbe Feld, sondern ein ¾ Feld war angezeigt. Das war neu!

Nach dem Warmmachen und den theoretischen Einweisungen der Trainer ging es los und gleich zu Beginn noch eine Neuerung: die kurze Ecke! Zieht man Vergleiche zu den ersten Herren, die genau davor ihr Spiel hatten und erfolgreich gewannen, kann man sagen: „Übung macht den Meister!". Insofern nur der Tipp: Geht mit euren Kindern zu den Spielen der „Großen", um zu sehen, dass sich das Trainieren lohnt, um live mitzuerleben wie sich die wöchentlichen Trainingsübungen in den Spielen praktisch und erfolgreich umsetzen lassen und dass ein Sport in einer Gemeinschaft einfach Spaß macht!

Das Spiel (auch etwas Neues für die meisten: es ging über 2 x 25 Minuten) endete mit 9:0 für die Jungs vom SCC. Es waren gute Spielzüge erkennbar und dank der Trainer gab es auch immer wieder ein konstruktives Feedback bei den Auswechselungen, wobei die Jungs bemüht waren diese positive Kritik dann wieder in die Praxis umzusetzen.

Es soll unserer Meinung jedoch nicht unerwähnt bleiben, dass unsere Jungs gegen eine Z 88 - Mannschaft spielten, die ausschließlich Jungs des Jahrganges 2004 gemeldet hatten. Es spielten heute für den SCC: Bennett (TW), Linus, Enis, Anton, Richard, Moritz, Johannes, Alexander, Jakob, Lukas und Leon.

 

An unsere Söhne: Macht weiter so, bleibt auch weiterhin eine Hockey – Mannschaft, die zusammenhält – in guten und in schlechten Tagen! Wir drücken euch immer die Daumen, unterstützen euch auch weiterhin an allen Tagen und umarmen euch,

eure Eltern!

 

06.05.2013 Frühling, Sonne, gute Laune - ein tolles Hockeyturnier bei TusLi am 4./5. Mai 2013 der KC1

Pinguin Cup bei TusLi

Am 4. Mai trafen sich die KC1 Spieler bei herrlichem Wetter in Lichterfelde, um ein gemeinsames Hockey-Wochenende zu verbringen. Wie auch schon im letzten Jahr waren Stimmung, Wetter und Organisation hervorragend – an dieser Stelle schon mal ein herzliches „DANKE" an die Veranstalter von TusLi!

Für den SCC spielten: Bennett (TW), Alexander, Mika, Jakob, Leon, Linus, Anton und Enis. Gespielt wurden jeweils 17 Minuten auf ½ Feld mit TW und 6 Spielern – „Die Jungs sollen spielen und sich bewegen und nicht draußen stehen!" (So muss es sein!) Alex trug stolz seine Captains-Binde – erst um den Arm, dann um den Stutzen und es sollte helfen! Unser Captain hatte seine Mannschaft fest im Griff: „Jungs, denkt an den Mundschutz!", „Spielt nicht an der Seite, wenn andere Mannschaften im Finale stehen!" und „Denkt dran, dass ihr euch rechtzeitig umzieht!"

Trotz allem verloren die Jungs am 4.5. gleich 2 x gegen den BSC (1:3 und 0:4), dafür gewan-nen sie 9:0 und 5:0 gegen TusLi2 und 5:2 gegen die Jungs aus Bremen. Am Ende des Tages gingen alle (!) erschöpft, aber sonnengebräunt und gut gelaunt nach Hause. (Nur kurz für alle zur Info: Sonnencreme befindet sich für den Notfall im 1. Hilfe Koffer!)

Der Vielseitigkeitswettbewerb am Samstag machte allen Spaß; es wurde mit voller (Körper)Spannung Wasser getragen, ein Parcours absolviert – das Seilspringen und Hüpfen auf dem Ball werden wir alle noch üben… Etwas Positives vorweg: der SCC gewann den Vielseitigkeitswettbewerb als tolle Mannschaftsleistung und bekam einen nagelneuen Fußball überreicht!

Der Sonntag begann, na sagen wir mal „glücklich" – unsere Jungs waren mit den Gedanken noch im Bett, beim Champions League Finale oder sonst wo, zumindest nicht beim Hockey! Sehr glücklich gewannen sie mit 2:1 nach anfänglichem 0:1 Rückstand. Und da war die Freude riesig, denn man stand im Halbfinale gegen TusLi1. Nun wurden bei einigen leise Erinnerungen an Hertha BSC wach; auch die liegen oft 0:1 zurück, sind ja aber auch wieder aufgestiegen! Und siehe da: Das Endergebnis von 3:1 für den SCC sicherte den Einzug ins Finale!

Wir sahen eine tolle Mannschaftsleistung – alle Spieler waren motiviert, konzentriert, wollten gewinnen - einfach klasse und kein Vergleich zum ersten Spiel! Doch leider hieß der Gegner im Finale nun tatsächlich erneut BSC! So richtig glücklich war wohl keiner...

Nach kampfbetontem Spiel und deutlicher Gegenwehr seitens des SCCs sah es lange Minuten so aus, als könne man diesmal ein Unentschieden, wenn nicht sogar mehr erreichen: tolle Spielszenen vor dem Tor, im Mittelfeld und in der Verteidigung, absolute Übersicht vom Kapitän und tolles Zusammenspiel der gesamten Mannschaft – am Ende siegte jedoch verdient der BSC mit 3:0. Leider gelang dem SCC nicht ein verdientes Anschlusstor. Herzlichen Glückwunsch dem Sieger, aber auch unseren Jungs, die mit Leistungsbereitschaft und gutem Hockeyspiel überzeugt hatten. Selbst in den Pausen hatte man als stiller Beobachter das Gefühl, dass alle Spaß miteinander hatten, Langeweile kam auf jeden Fall nicht auf und es liefen bereits die ersten Planungen für den Eulen-Cup in Hamburg Anfang Juni!

 

Insgesamt ein wunderschönes und erfolgreiches Turnier – ein DANKE an alle Trainer, Betreuer, begleitenden Eltern und Geschwister und dem veranstaltenden Verein! Bei den Mädchen gewann übrigens nach packendem Finale die Mannschaft von TusLi, den 2. Platz belegte der BSC und auf den 3. Platz kamen die Gäste aus Bremen.

 

Zum Schluss natürlich eine besonders dicke Umarmung an unsere erfolgreiche Mannschaft – Jungs, macht weiter so! Wir freuen uns auf weitere spannende Spiele und Tage mit euch – nicht nur auf dem Hockeyplatz! Es grüßen euch eure Familien, die jetzt die Hockeyklamotten in die Waschmaschine stopfen, damit es weiter gehen kann…!

 

Die Knaben C1

 

 

22.05.2013 Hummelcup zu Pfingsten bei Z 88

Pfingsten stand vor der Tür und wie so oft in letzter Zeit hatten wir ein Hockey-Wochenende mit unseren Jungs vor uns. Bennett (TW), Alex, Lukas, Leon, Johannes, Ben, Bela, Linus, Cornelius und Adam erschienen mit Regensachen, aber hoch motiviert, um möglichst viele Spiele zu gewinnen. Das Wetter ließ leider mehr als nur zu wünschen übrig, ebenso war die Anzahl der mitgereisten Eltern nicht überdurchschnittlich groß. Aber das hielt die Jungs nicht davon ab, das erste Spiel gegen Großbeeren mit 3:0 zu gewinnen.


Die nun folgende lange Pause wurde in einem tollen Clubhaus mit Getränken, Eis, lustigen Spielen und spannenden Gesprächen überbrückt. Das folgende Spiel gegen den BHC (Jahrgang 04) wurde mit 0:1 verloren und der Frust war groß! Aber dank aufbauender Worte des Trainers besserte sich die Stimmung wieder und die Jungs motivierten sich gegenseitig für das letzte Spiel des heutigen Tages – und wie gut, dass man nicht zurück schaute, sondern wieder den notwendigen Kampfgeit zeigte: ein 3:0 gegen Z 88 (Jahrgang 04) war die Belohnung! Nach leckerem Nudelessen ging es schnell ab nach Hause – in die Wärme!


Pfingstsonntag war da und damit weit über 20°C und Sonne pur – wie gut, dass es die Sonnencreme gab! Alex war heute leider nicht da, insofern gab es deutlich weniger Pausen durch Einwechselungen – die hochroten Köpfe und schweißnassen Haare sprachen für sich, aber so wie es gestern endete, ging es heute weiter: eine tolle Mannschaftsleistung (!!!), super Pässe, ein perfektes Miteinander – das Spiele gegen Z 88 (Jahrgang 03) endete verdient mit 2:0 für den SCC. Überraschenderweise spielte man nun schon um den 3. Platz. Und es sollte noch besser kommen: völlig unerwartet gewannen unsere Jungs mit einem verdienten 1:0 gegen den BHC (Jahrgang 03), wo man doch am Vortag gegen die Jüngeren mit 0:1 verloren hatte!


Unbeschreiblicher Jubel! Alle lagen sich in den Armen – die Freude war unbeschreiblich groß! Man war im Finale! Alle Eltern (heute deutlich mehr!) waren von der Einsatz- und Leistungsbereitschaft aller Kinder beeindruckt – jeder unterstützte jeden; wir sahen auch heute wieder eine beeindruckende Mannschaftsleistung! Einen großen Dank auch an die mitanwesenden Geschwister Constanze und Moritz, Lara, Lukas und Markus, denn auch diese unterstützten die Mannschaft lautstark und mit Luftballons – und trösten können sie auch.


Die Stimmung droht kurz zu kippen, als nach dem vorletzten Platz beim Vielseitigkeitswettbewerb der Einzug ins Finale plötzlich nicht sicher erschien, aber mit einem Punkt Vorsprung vor dem BHC (03) zog der SCC mit Z 88 (03) ins Finale ein.
Um es kurz zu machen, unsere Jungs spielten wieder stark, verloren aber leider denkbar knapp mit 0:1. Es soll nicht unerwähnt bleiben, dass auf Grund einer Verletzung von Cornelius die Jungs während des Spieles kurzzeitig nach ihrem Kumpel guckten und nicht aufmerksam weiter spielten – da fiel das entscheidende 0:1! Nach dem Abpfiff war die Enttäuschung verständlicherweise riesig, alle müssen in Zukunft noch lernen, besser mit Niederlagen und Enttäuschungen umzugehen. Aber wir haben ja den Markus und den Sebastian – kurze, einprägsame, tröstende und in die Zukunft weisende motivierende Worte – nun standen sie alle stolz mit Pokal, Urkunde und Gummibärchen im Garten!


Am Ende wurde von den Jungs gesagt, dass sie auch ein Tor für ihren Kumpel Jakob geschossen hatten, der leider verletzungsbedingt nicht mitspielen konnte! Zusammenfassend: Jungs, ihr wart SPITZE, habt einen super Zusammenhalt gezeigt und bewiesen, dass ihr als Mannschaft viel mehr erreichen könnt, als als Einzelkämpfer! Wir wünschen euch weiterhin Spaß, Kraft und gemeinsamen Erfolg bei den nächsten B-Pokal Spielen und bei eurer ersten gemeinsamen Fahrt nach Hamburg!

Eure Eltern und Geschwister

 

02.06.2013 B-Pokal der Knaben C1

Am Sonntag, den 26. Mai ging es zu Hause in Charlottenburg im Wally-Wittmann Stadion im B-Pokal gegen den Steglitzer TK. Die Knaben C1, angeführt vom Kapitän Alexander Liebenow, starteten gut und zur Halbzeit stand es 4:0 für den SCC. Im Verlauf der 2. Halbzeit steigerten sich die Jungs noch enorm, zeigten zunehmend einen guten Überblick über das gesamte Spielfeld und da man schnell 8:0 führte, konnten die Trainer auch neue Spielvarianten erpro-ben. Am Ende stand es 10:0 und die Stimmung bei der Mannschaft und den Eltern war dem-entsprechend gut.

Schon 5 Tage später ging es bei strahlender Sonne ab nach Potsdam; die Jungs spielten ge-gen die Potsdamer Sportunion. Doch pünktlich zum geplanten Spielbeginn fing es nicht nur an zu regnen, sondern auch Blitz und Donner folgten im Sekundenabstand. Da der Platz nach Minuten nicht mehr als solcher zu erkennen war, schien ein Spielbeginn sehr unwahrschein-lich – die Stimmung war im Keller. Der Wettergott hatte jedoch ein Einsehen und mit einer 45-minütigen Verzögerung ging es los:

Das Spiel war zu Beginn sehr ausgeglichen, dennoch lagen die SCCler zur Halbzeit mit 0:1 zu-rück. Es hatte inzwischen auch wieder angefangen zu regnen, was aber weder die Spieler störte, noch die Eltern davon abhielt, die Jungs lautstark anzufeuern. Doch man kann ja auch nicht immer 9:0 oder gar 10:0 gewinnen; der Gegner überzeugte heute deutlich mehr als un-sere Jungs – insofern ist die 1:2 Niederlage der KC1 vom SCC durchaus in Ordnung. Auf der Rückfahrt dampften die Jungs, die Haare und Klamotten total nass – es blieb einzig und allein die Frage: „Wie bekommen wir die Schuhe bis zum nächsten Tag trocken?“ - denn da soll es zum Eulen-Cup nach Hamburg gehen… Jungs, wir wünschen euch und euren Trainern viel Er-folg, ganz viel Spaß und gute Nerven!

Eure Familien

 

09.06.2013 C-Knaben: Eulen-Cup in Hamburg

War das aufregend! Am Samstag, den 1. Juni trafen wir uns auf dem Bahnhof Spandau, um gemeinsam mit unseren Trainern nach Hamburg zum Eulen-Cup zu fahren. Die Aufregung stieg, denn in der Vorhalle trafen wir die C Mädchen, die auch nach Hamburg fuhren. Leider konnten wir nicht zusammen fahren. Beim Abschied von unseren Eltern und Geschwistern gab es schnell noch einen Kuss (oder auch mehrere) und ein paar Tränen, dann übernahmen die Trainer die große Verantwortung. Unser Abenteuer „Hamburg“ begann. Dank der mitgebrachten Kartenspiele und Bücher verging die Zeit bis wir in Hamburg ankamen ganz schnell. Mit der S-Bahn fuhren wir zu Klipper und schon gings mit dem Hockey los.

Unsere Schuhe waren zum Glück wieder trocken (am Freitag hatten wir in Potsdam bei ganz viel Regen gespielt) – unsere Eltern hatten sie im Backofen, im Trockner oder mit dem Fön getrocknet… Unser erstes Spiel gegen die Braunschweiger verloren wir knapp mit 1:2. Danach gewannen wir 3:0 gegen unsere Gastgeber Klipper 2 und unser letztes Spiel an diesem Tag verloren wir leider wieder mit 0:2 gegen Flottbeck. Es war schade, dass wir immer dann spielten, wenn auch unsere Mädchen spielten, so dass wir uns nur wenig gegenseitig anfeuern konnten.

Danach gab es Abendessen im Clubhaus, unser Hunger war riesengroß und das Essen war superlecker. Mittlerweile wussten wir auch schon wer mit wem wo übernachtet und wir alle hatten Riesenglück – unsere Gastfamilien waren alle total nett! Nach dem Essen fuhren wir nach Hause und machten erstmal eine Hausbesichtigung. Es überrascht unsere Eltern sicher nicht, dass wir es uns alle abends vor dem Fernseher gemütlich gemacht haben. Die Nacht war kurz, aber wir haben alle gut geschlafen.

Nach leckerem Frühstück ging es dann sehr früh wieder zum Hockeyplatz. Strahlende Sonne und gut gelaunte Trainer erwarteten uns schon. Unser erstes Spiel gegen Hannover gewannen wir. Wir spielten um Platz 5 und gewannen mit 2:0 gegen Klipper 1. Also wurden wir 5.! Unsere Mädchen kamen auf den 3. Platz und somit jubelten wir alle: „Let´s go, SCC, let´s go!“ und „SC, SCC, SCCC – olé!“. Nun kam noch das beste Spiel von allen: Wir „Männer“ gegen „unsere Mädchen“… Eigentlich haben wir 3:2 gewonnen, aber das letzte Tor sollte die Entscheidung bringen und das haben die C Mädchen geschossen – also haben wir alle gewonnen!

Nun ging es schnell zum Bahnhof, die Stimmung im Zug war total gut. Total müde (bitte guckt alle auf das Foto) und hungrig kamen wir in Berlin an, wo unsere Familien uns schon sehnsüchtig erwarteten. Da ich eine Nacht mal Ruhe vor meiner kleinen Schwester hatte, freute ich mich nun aber, dass ich sie wieder hatte. Es hat super viel Spaß in Hamburg gemacht! Wir danken Wolfgang und Marcus für die tolle Begleitung und wir alle freuen uns schon auf die nächsten Turniere, besonders auf den Bärchen-Cup! Zum Schluss noch eine Bitte an meine Mama: Bitte pack mir beim nächsten Mal weniger in meine Tasche, damit ich sie besser tragen kann!

Dein Leon!

 

13.08.2013 B-Pokal der Knaben C

Endlich - die Ferien waren vorbei und auch das Hockey-Camp war trotz Regen, Gewitter und Hitze gut überstanden; alle freuten sich, dass es heute wieder mit dem B-Pokal weitergeht. „Pünktlich“ um kurz vor zehn waren alle Jungs da und standen schon mal in weiß gekleidet sportlich und sonnengebräunt auf dem Platz bei HC Argo 04.

Nach zögerlichem Spielbeginn schafften es Bennett (TW), Alex, Jakob, Leon, Anton, Cornelius, Richard, Lukas, Enis, Linus, Ben und „Neuzugang“ John Erik zur Pause 2:0 zu führen und es sah doch schon sehr nach gutem Zusammenspiel und überlegten Pässen aus. In der Pause, in der besonders die sehr sommerlich gekleideten Väter sehr froren, gab es klare Ansagen vom Trainer und Betreuer, dann gings weiter. Und auch trotz der langen Sommerferien hielt die Kondition und es folgte noch ein Tor für die Jungs vom SCC.

Gerechterweise gelang in der vorletzten Spielminute den Jungs von Argo 04 noch das Anschlusstor zum 3:1. Leider wurde Jakob, der seit Mai verletzt gefehlt hatte, wieder unglücklich vom gegnerischen Schläger getroffen, aber dank vieler tröstenden Worte und der mitgebrachten Coolpacks hielt der Schmerz nicht zu lange und am Ende freuten sich alle über den verdienten 3:1 Sieg.

Das heutige Spiel lässt die Vorfreude auf den Ende des Monats beginnenden Bärchen-Cup steigen – wir sind schon sehr gespannt, freuen uns auf spannende, faire Spiele in freundlicher Atmosphäre bei hoffentlich wärmeren Temperaturen als heute. Jungs, wir alle freuen uns, dass die Saison weiter geht und wünschen für die Zeit bis zu den nächsten Ferien (7 Wochen!) viel Freude, Spaß und Erfolg, eure Eltern!

 

31.08.2013 KC2 beim Bärchen Cup 2013

Die erste und die dritte Mannschaft waren am Samstag schon lange ins Turnier gestartet als gegen 12:30 Uhr endlich das zweite Team der C-Knaben (SCC2) in den 19. Bärchen Cup einsteigen konnte. Der erste Gegner der schwierigen Gruppe B war am Freitag nach einem einwöchigen Hockey-Camp aus Düsseldorf (DSD) angereist. Die durchs Trainingslager sehr gut eingestellte Gastmannschaft spielte von Beginn an stark und ließ sich die Müdigkeit nach einer kurzen Nacht bei den Gastfamilien nicht anmerken. Dem SCC2 mit seinem glänzend agierenden Torwart Youri gelang es lange, die Angriffe des Gegners abzuwehren. Erst in der zweiten Hälfte traf die agile Nr.7 vom DSD nach schöner Einzelleistung. Nach Anstoß und schneller Balleroberung war es wieder die Nr.7, die zum 2:0 einschob. Unsere Mannschaft zeigte sich beeindruckt und musste vor Spielende noch zwei weitere Tore vom späteren Tuniersieger in Kauf nehmen.

Die folgenden Spiele gegen den THC Altona, den Berliner SC und Club an der Alster nahmen einen ähnlichen Verlauf. Unsere Mannschaft drang kaum in den gegnerischen Schusskreis ein und die seltenen Konter konnten leider nicht erfolgreich abgeschlossen werden. Das Zusammenspiel der Mannschaft verbesserte sich während des Turniers zusehends und die Vorgaben des Trainers wurden häufiger umgesetzt. Das letzte Gruppenspiel nahm mit einem schön vorgetragenen Tor von Moritz, der zum 1:1 Endstand gegen den Hamburger Polo Club traf, ein versöhnliches Ende. Die Spiele um Plätze 9 bis 12 begannen Sonntagmorgen gegen die Mannschaft Klipper THC. Dem SCC2 gelang es zwischenzeitlich einen 2:0 Rückstand auszugleichen (Tore 2x Moritz). Leider traf Klipper kurz vor Schluss zum 3:2, so dass das Spiel um Platz 11 gegen die eigene Dritte (SCC3) ausgetragen wurde.

Der 19. Bärchen Cup wird den SCC2 Jungs als großartiges Hockeyfest in Erinnerung bleiben. Es bedanken sich bei allen Bärchen Cup Organisatoren und Helfern für die tolle Veranstaltung und ganz besonders bei Trainer Niels Wagner: Youri (TW), Johannes, Till, Richard, Lukas, Moritz, Cornelius, Bela und Kavi

 

Bärchen Cup beim SCC, 31.8. / 1.9.2013 – Knaben C

Endlich, nach wochenlangen Vorbereitungen war es soweit: der Bärchen Cup konnte bei strahlender Sonne beginnen. Die Stimmung war bereits schon am Anfang hervorragend und wir alle beobachteten fasziniert, wie viele Busse, Autos und Taxen vorfuhren und welche Menschenmassen unsere Anlage betraten. Die Eltern, die gleich zu Beginn an der Bonkasse saßen, waren wahrlich gefordert: nicht nur auf einen Schlag 900,00 Euro (die Hamburger brauchten viele Bons), nun musste auch so früh noch gerechnet werden; weiterhin Fragen über Fragen: – beginnend vom Ablauf des Turnieres, über Inhaltsstoffe in den Salaten, Kinderbetreuung, Mittagessen bis hin zur Zeltbelegung. Es motivierte uns besonders, dass schon in den ersten 30 Minuten viele Hamburger Familien das bestätigten, was wir uns alle erhofft hatten: nämlich eine tolle sportliche und friedliche Atmosphäre.

Der SCC durfte als Gastgeber wieder mit drei Mannschaften bei den Knaben C starten und obwohl der KC3 klar war, dass sie fast chancenlos gegen die „Großen“ waren, waren sie total stolz überhaupt mitspielen zu dürfen, denn schließlich: „Dabeisein ist alles!“. Nach guter und einfühlsamer Vorbereitung auf das erste große Turnier durch Sammy und Jonas, konnte die C3 als quasi reine 2004-Mannschaft zeigen, dass sie im Spiel mit Gleichaltrigen (UHC, Hannover 78, Polo) schon ganz gut mithalten kann. Besonders unser Torwart Tom hatte sich in den letzten Monaten extrem gesteigert und ihm war es zu verdanken, dass die Spiele gegen die 2003er Mannschaften nicht noch höher verloren wurden. Dank einer guten, geschlossenen Mannschaftsleistung, gelang es Valentin das erste (!) Saisontor zu erzielen. Die Abwehr um Felix, Mauritz und Jon Erik hat ebenfalls tolle Arbeit geleistet. Im nächsten Jahr will die C3 der C1 nacheifern und bis ins Halbfinale kommen.

Die C1 mit Benett (TW), Kapitän Alexander, Mika, Jakob, Neuzugang Tim, Leon, Anton, Ben, Linus und Enis schaffte es dies Jahr tatsächlich völlig überraschend bis ins Halbfinale. Beginnend mit dem hohen Sieg gegen die C3 vom SCC (7:0) ging es weiter mit Siegen gegen Hannover 78 (3:0), Klipper (7:0), UHC (9:1) und den BTHC (1:0). Der erste Tag war fast geschafft, denn jetzt begann der gemütliche Teil des Tages, nämlich ein netter, lustiger und unterhaltsamer Abend mit den zwei bis drei Übernachtungsgästen. An dieser Stelle einen besonders lieben Dank an die Familien, die Gastkinder aufgenommen und verlässlich betreut haben!

Am Sonntag spielte die C1 Mannschaft gegen Alster und jetzt hatten unsere Jungs wohl bemerkt, dass es „etwas“ spannend wurde, denn leider zeigten einige Spieler allzu deutlich ihre Nervosität, so dass sich manch Fehler einschlich. Auch dank der lautstarken Unterstützung der Trainer reichte es zum Unentschieden – aber das bedeutete Penalty-Schießen! Oh nein, wie furchtbar ist das denn? Uns Eltern wurde mal wieder klar vor Augen

geführt, was unsere Kinder so im alltäglichen Freizeitstress leisten – nicht nur körperliche Präsenz bei Wind und Wetter trotz der „Arbeit“ in der Schule, sondern auch noch die psychische Belastung jetzt bloß nicht scheitern zu dürfen – und das Ganze noch im eigenen Stadion, vor Hunderten von Zuschauern… - die Jungs sind grad mal 10 Jahre alt! Und es kam wie es kommen musste: Alster gewann das Penalty-Schießen knapp mit 3:2. Große Enttäuschung, die sich aber zum Glück schnell wieder legte, denn schon 15 Minuten später knabberten unsere Jungs in der Sonne leckere Pommes von Udo – Jungs, ihr seid spitze!

Frisch gestärkt ging es zum Spiel gegen den BTHC um Platz 3 und alle machten sich Mut, denn die hatten ja gestern, wenn auch nur knapp, 0:1 gegen uns verloren. Und verdienterweise klappte es doch: die KC1 gewann trotz eines verschossenen 7 Meters mit 2:0 und erreichte damit den 3. Platz beim diesjährigen Bärchen Cup.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Ein riesiges Dankeschön an alle Trainer, Betreuer, Eltern und an alle Geschwister, die es unseren Jungs ermöglichen den Hockeysport ausführen und sich stetig verbessern zu können. Wenn man nach Turnierende mal genauer hinhörte, war die Mannschaftsstimmung extrem gut und kameradschaftlich und alle (!) freuen sich auf weitere spannende Turniere. Leider waren einige der Spieler zum Schluss doch etwas wehmütig, denn für den Jahrgang 2003 war es der letzte Bärchen Cup als Spieler – aber viele werden im nächsten Jahr ihre kleineren Geschwister und ihren Verein unterstützen, sei es als Coach oder als Schiedsrichter! Schön war es auf jeden Fall diesmal, so wie auch all die letzten Jahre!

Inhalt: Gemeinschaftsproduktion einiger Eltern

 

Knaben C  III  am 7. 9.2013

Wie fühlt sich ein Unentschieden an ?

Wie im sonstigen Leben auch,  ist es alles  eine Frage der Betrachtungsweise.   Ist ein Unentschieden eine gefühlte Niederlage - oder ein Triumpf ?

Für die in dieser Spielzeit leiderprobten Knaben C   III   war im ersten Spiel gegen den BSC das 1:1 ein voller Erfolg und strahlende Gesichter machten die Runde.  Einmal auf den Geschmack gekommen,   folgte nach einem 0:2 Rückstand ein 2:2 gegen Rotation und noch ein 0: 0 im Rückspiel gegen den BSC.  Der volle Einsatz der Jungs und das engagierte und lautstarke Coaching an der Linie von Sami und Wolfgang wurde belohnt

So strahlte nicht nur Petrus an diesem spätsommerlichen Tag. Glückliche Kinder gingen nach Hause und dies macht Appetit auf mehr.

 

Gerald Winckler

 

B-Pokal SCC Knaben B3 – 15.09.2013

Da standen sie nun: pünktlich um kurz nach 8:00 Uhr beim TC Blau Weiß bei leichtem Nieselregen, müde, den Kopf voll mit noch anstehenden Schulaufgaben, aber hoch motiviert das letzte Spiel des B-Pokals zu gewinnen. Bennett (TW), Kapitän Alex, Lukas, Johannes, Richard, Jakob, Leon, Linus, Enis, Ben, Anton und Moritz erwachten beim Einspielen mit Trainer Wolfgang und Betreuer Markus und zeigten dann in der 1. Halbzeit, dass sie in den letzten Monaten viel gelernt hatten. Gute Spielzüge, Einsatz am Ball, zunehmend gute Spielübersicht, aber trotz vieler Torchancen gelang kein Tor… na ja, es gab halt auch nach wie vor noch diverse „Schwächen“ (das „Über-den-Ball-schlagen“, „Oh, ich habe getroffen, jetzt guck ich dem Ball hinterher“, „Was soll ich tun?“ bis hin zum Verstolpern), aber was soll ich sagen, die Jungs lagen dann doch nach grandiosem Alleingang von Kapitän Alex 1:0 in Führung und die aufkeimende Motivation versetzte Ben mit tollem Schuss in die Position des 2. Torschützen des heutigen Tages.


Der TC Blau Weiß war aber auch nicht untätig und somit gelang der Anschlusstreffer gegen unsere sehr siegessicher wirkenden Jungs – wie war das mit der Psychologie? Dank eines souverän spielenden Linus gab es das 3:1, Entspannung machte sich breit, zumal Bennett einen sehr präzisen Torschuss der Gegner ganz sicher ins Aus lenkte.


Das Ergebnis stand fest, alle strahlten, waren ein wenig traurig, die Endrunde nicht geschafft zu haben, aber auch der 3. Platz im B-Pokal ist eine hervorragende Leistung, mit der zu Beginn der Saison nicht unbedingt gerechnet hatte werden können. Also: HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ALLEN BETEILIGTEN..UND DANKE AN ALLE HELFER!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Damit nicht genug am heutigen Tag: ab ging es ins „Mommsen“ zum Spiel der 1. Herren gegen Falkenthal – nach einem mehr als nur spannenden Spiel gab es ein Unentschieden (3:3). Nur am Rande sei erwähnt, dass unsere Jungs nun doch registrierten, dass Hockey nochmal deutlich anders aussehen kann, als im „zarten Alter“ von 9 – 10 Jahren… Den 1. Herren sei an dieser Stelle herzlich zu dem beeindruckenden und spannenden Spiel gratuliert – es führte zumindest bei einigen unserer Jungs zu einer nachhaltigen Reaktion bezogen auf die Spiel-, Trainings- und Konditionseinstellung – und man mag es kaum glauben: neue Vorbilder gibt’s auch: „Wir wollen 1. Herren spielen!“ Am Nachmittag ging eine erfolgreiche, aber manchmal auch mit Niederlagen verbundene Hockeysaison zu Ende; nach den Ferien geht es ab in die Halle und weitere spannende Hockeystunden und -wochenenden erwarten uns alle gemeinsam mit unseren Kindern! Und die Entspannung folgte auf dem Fuße: „So sehen Sieger aus…“


Den Trainern und den Betreuern auch in der Hallensaison gute Nerven, Durchhaltevermögen und Erfolg – es macht einfach Spaß! Nicht nur den Jungs, nein, auch den Eltern, Geschwistern und restlichen (An)Verwandten!


(Text: einige schreibende Eltern)

 

 

 

  • Aufrufe: 5953

Knaben C Halle 2012/2013 Saisonberichte

25.10.2012 1. C-Knaben in Großbeeren

Eingeladen war die 1. KC zum Turnier am 20.10.2012 zum Turnier nach Großbeeren, obwohl bei einer Teilnahme von vier Mannschaften nicht wirklich Turnierstimmung aufkam und es eher einem Spieletag glich.
Neben dem Gastgeber Großbeeren und dem SCC waren noch zwei Mannschaften von PSU am Start. Unsere Jungs gewannen überzeugend alle Vorrundenspiele und setzten sich auch im Halbfinale gegen Großbeeren durch. Im Finale gegen PSU 1 waren unsere Spieler doch inzwischen sehr müde (sie spielten das Turnier ohne Auswechselspieler) und kamen über ein 0:0 nicht hinaus. Im anschließenden Penaltyschießen konnten sich die SCC-Knaben leider nicht durchsetzen und sicherten sich somit den 2. Platz.

Herzlichen Glückwunsch lieber Bennett, Oskar, Jan-Philipp, Jakob Kind, Victor und Mika!

Es hat großen Spaß gemacht, Euch zuzuschauen! Weiter so!

 

18.11.2012 Erster Spieltag der Knaben C3

 

Die Knaben C3 haben Ihren 1.Spieltag in der Halle gut überstanden. Fazit: 1 Sieg und leider 2 Niederlagen. Wir, die Spieler und der Trainer, werden eifrig trainieren und am Ende der Saison haben wir riesige Fortschritte gemacht: VERSPROCHEN !!!!

 

18.11.2012 C1-Knaben überzeugen beim Turnier in Cöthen

Eingeladen war die 1. Mannschaft der Knaben C zum Turnier am 17.11.2012 beim Cöthener HC.
Gespielt wurde dabei in zwei Gruppen à 4 Mannschaften. In der Vorrunde  trafen unsere Jungs auf die Mannschaften aus Jena, Cöthen II und eine gemischte Mannschaft. Die Spiele wurden dabei jeweils klar mit 3:1, 4:0 und  3:1 gewonnen, so dass wir uns als souveräner Guppensieger für das Halbfinale qualifizierten. Dabei trafen wir auf die Berliner Konkurrenz von Blau Weiß.  Leider ging das Spiel trotz einer tollen kämpferischen Leistung mit 1:2 verloren. Beim Spiel um Platz 3 trafen unsere Jungs wieder besser und gewannen verdient mit 3:1 gegen den Vorrundengegner aus Jena. Das Finale gewann Blau Weiß 4:0 gegen Cöthen I.

Fazit: Tolle Spiele, viele Tore und der ohnehin gute Zusammenhalt der Mannschaft wurde noch gestärkt. Ein großer Dank geht nach Cöthen für die Einladung und die gute Organisation.

 

 

Ihr habt den SCC vertreten: Bennett, Jan-Philipp, Felix, Hagen, Saevin, Viktor. Adam, Alexander, Mika und Trainer Uwe Kampa.

 

18.11.2012 C-Knaben B-Pokal-Spiel am Sonntag, den 18.11.2012

 

1. Spiel: SCC 3 gegen Königs-Wusterhausen

Für alle SCC-Fans war das 1. Spiel an diesem Sonntag wohl eine wahre Freude. Es vergingen keine 2 Minuten, da fiel auch schon das erste Tor durch einen tollen über den Torwart gehobenen Ball von Jan-Phillipp. Es folgten schöne Angriffskombinationen von Hagen und Sevin. Kam die gegnerische Mannschaft zum Angriff, so verteidigten Felix und Adam vorbildlich. In der ersten Halbzeit fielen noch vier weitere Tore durch Jan-Philipp, Alexander und Victor.
Auch in der 2. Halbzeit konnte die Mannschaft ihre guten Leistungen halten. Hagen, Sevin und Victor erzielten noch drei weitere Tore. Und Lars war es zu verdanken, dass Königs-Wusterhausen weder eine Ecke noch einen schnellen Gegenangriff zu Toren verwandeln konnte.
Herzlichen Glückwunsch zu dieser guten Mannschaftsleistung und dem tollen Zusammenspiel.

 

SCC III gegen BSC III

Unter der Trainerschaft von Uwe Kampa und betreut von Sonia Schmidt ging der SCC schon in der zweiten Minute durch ein Tor von Saevin nach Vorlage von Mika mit 1:0 in Führung. In der dritten Minute vier fiel schon erneut durch Saevin das vermeintliche 2:0. Das Tor wurde nicht gegeben, weil ein Knie auf dem Boden war. In der sechsten Minute schoss schließlich Victor nach Vorlage von Alexander tatsächlich das 2:0 rechtzeitig vor der Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit gab es eine ergebnislose Strafecke für den SCC und eine Strafecke für den BSC. Die zweite Strafecke verwandelte der BSC schließlich in der letzten Minute zum Endstand von 2:1 – ein enges Spiel, das verdient gewonnen wurde.

Heiko Kloer (Vater von Felix)

 

 

Spieler: Felix , Hagen, Sevin, Mika, Victor, Adam, Jan-Philipp, Alexander und Torwart Lars
Trainer: Uwe Kampa. Betreuerin: Sonja Schmidt

 

02.12.2012 letzter Spieltag der B-Pokal Jungs

Am 1. Advent stand der letzte Knaben B 3 Pokal-Spieltag des Jahres auf dem Programm.

Das erste Spiel gegen Z88 begann entsprechend:
Advent, Advent ein Törchen fällt, erst eins, dann zwei, dann 3, dann aber folgte ein kleiner Hänger inkl. des 3:1. Aber schnell konnte der SCC wieder einen Gang zulegen und letztendlich das Spiel locker mit 7:1 gewinnen.
Im zweiten Spiel stand mit dem BHC 5 ein Gegner auf dem Feld, der durchweg einen Kopf größer war und durch ständig wechselnde Besetzung schwer einzuschätzen war. Dennoch übernahm der SCC von Anfang an die Kontrolle des Spiels und besaß deutlich mehr Spielanteile. Folgerichtig konnten zwei der zahlreichen Chancen zu einer 2:0-Pausenführung genutzt werden.
Nach der Halbzeit spielte der SCC mit dem gleichen Tempo weiter und konnte den Vorsprung auf 3:0 ausbauen. Damit war Vorentscheidung gefallen und der SCC hatte wenig Mühe, das Spiel sicher zu Ende zu bringen.

 

 

1.   SC Charlottenburg 3 6 25 : 3 18  
2.   Berliner SC 3 6 18 : 6 12  
3.   CfL 65 Berlin 2 6 9 : 7 12  
4.   Berliner HC 5 5 10 : 10 6  
5.   Zehlendorf 88 3 6 9 : 14 6  
6.   Mariendorfer HC 2 5 4 : 11 3  
7.   HC Königs Wusterh. 6 3 : 27 3

 

 

11.12.2012 C-Knaben erobern Tabellenführung zurück im B-Pokal

Am 11.12.2011 standen für die C1-Knaben B-Pokal-Begegnungen gegen den TSV Falkensee und den Lichtenberger HC in der Sporthalle am Rohrgarten an. In der ersten Halbzeit des Auftaktspiels wäre für den SCC eine frühe Spielentscheidung gegen Falkensee möglich gewesen, allerdings scheiterten die Jungen wiederholt an dem hervorragenden Keeper des TSV und gingen „nur“ mit 2:0 in die Pause. Anschließend wurde der Druck erhöht. Das führte zu sechs weiteren Toren und dem Endergebnis von 8:0.

Gegen die dezimierte Mannschaft des Lichtenberger HC trat der SCC mit zwei „Blöcken“ à vier Spielern (Fabio Kl., Fabio. Ko., Leon und Maximilian sowie Jan-Philipp, Felix, Moritz und Benedikt) und dem Torwart Christopher an. Die Partie verlief eindeutig und endete mit 14:0 (9:0).

Fabio Kl. war an diesem Tag mit sechs Treffern der erfolgreichste Torschütze, gefolgt von Fabio Ko. und Jan-Philipp mit je fünf sowie Leon mit vier Treffern. Benedict und Maximilian trafen jeweils ein Mal.

Die Mannschaft geht damit in Ihrer Gruppe nach sechs Spielen als Tabellenführer in die Weihnachtsferien.

 

 

 

Das siegreiche Team von Ferdinand Weinke: Moritz Eigler, Maximilian Herscu, Fabio Klier, Felix Kloer, Fabio Koopmann, Christopher Kurth (TW), Benedict Paul, Leon Schmidt und Jan- Philipp Werner.

Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass der Spieltag am 04.12.2011 in der Sporthalle der Waldschule mit den folgenden Ergebnissen für die C-Knaben des SCC endete: SCC – BHC 3:1, SCC – Zehlendorfer Wespen 1:4 und SCC – Rotation Prenzlauer Berg 4:2.

 

16.12.12 C-Knaben beim Froschturnier

Die C-Knaben haben am Froschturnier beim MHC teilgenommen.

 

Hier findet ihr einige fotografische Impressionen:

 

 

 

 

09.12.2012 Weihnachtsspiel der KC: Eltern gegen C-Knaben

Wer nicht da war hat etwas verpasst: In einer rasanten Partie durften die C-Knaben Eltern zeigen, was sie so am Spielfeldrand gelernt hatten - oder teilweise in langer Hockeyabstinenz noch nicht verlernt hatten. Es entwickelte sich eine muntere Partie über fast die gesamte Trainingszeit, die allen viel Spass gemacht hat.

Die KC gewannen!!!! Aber: Die Eltern treten zum Rückspiel Ende der Hallensaison wieder an und wollen sich revanchieren!

 

 

20.12.2012 C-Knaben Hallensaison 2012 /2013 Halbzeitbericht

In der Hallensaison 2012/2013 besteht die KC 2 im Kern aus den folgenden Spielern: Bennett, Linus, Jakob I., Jakob K., Johannes, Resisan, Wilhelm, Jonas und Oskar.
Nach der lehrreichen (und nur bedingt erfolgreichen Feldsaison) sollte in der Hallensaison alles besser werden. Unter dem neuen Trainerteam Niels und Jan wurden daher sieben Spieltage und das Froschturnier geplant. Jetzt, zur Halbzeit, kann ein erfolgreiches Zwischenfazit gezogen werden.
Beim ersten Spieltag am 03.11.12 beim BHC standen dem SCC mit Blau-Weiß und dem BHC zwei starke Gegner gegenüber. Nachdem das erste Spiel gegen den BHC verloren wurde, steigert sich die Mannschaft von Spiel zu Spiel und konnte neben zwei Siegen gegen BW letztendlich auch den BHC in einem spannenden Spiel mit 1:0 besiegen. Damit hat die Hallensaison schon mit mehr Toren und Siegen als in der gesamten Feldsaison begonnen - die beste Motivation für die kommenden Aufgaben.
Der Heim-Spieltag am 17.11.12 in der Waldschule bot das gesamte Spektrum an Ergebnissen (Sieg, Unentschieden, Niederlage) und an Leistungen (Von Hallo Wach bis zu schönen Aktionen). Dies war der durchwachsenste Spieltag der Saison. Glücklicherweise ging es aber schon im Wochentakt weiter.
Am 24.11.12 bei Z88 schwamm die Mannschaft auf einer Erfolgswelle, drei Siege gegen Z88 I + II und den BSC, wobei das letzte Spiel gegen BSC zugleich ein Endspiel der beiden bis dahin erfolgreichen Mannschaften war. Mit Geduld und hohem Einsatz wurde das Spiel gegen taktisch klug spielende BSCler in den letzten Minuten verdient gewonnen.
Am 01.12.12 traf der SCC in der sehr rutschigen Erich-Kästner-Halle auf altbekannte Gegner. Im ersten Spiel wechselten sich Höhen und Tiefen ab. Leider wurden einige Torchancen und gute Gelegenheiten nicht genutzt, sodass der BSC durch geschickte Konter und dem nötigen, aber auch verdienten, Glück mit 3:1 die Oberhand behielt. Ab dem zweiten Spiel wurden die SCCler wacher und besser und konnten so beide Spiele trotz Rückständen mit 2:1 und 3:1 gegen BW und BHC gewinnen.
Zum Abschluss des Hockeyjahres 2012 nahm der SCC am Froschturnier des MHC am 15./16.12.12 teil. Da leider einige Mannschaften kurzfristig abgesagt hatten, standen nur die Berliner Bären, MHC und TIB als Spielpartner zur Verfügung. So wurden jeweils am Samstag und Sonntag gegen alle drei Mannschaften zwei Spiele á 10min gespielt.
Der Samstag lief durchwachsen. Gegen den deutlich unterlegenen MHC wurde mit 5:0 und 4:0 sicher gewonnen, auch gegen TIB konnte der SCC sich trotz zweier glanzloser Spiele mit 3:0 und 4:0 souverän durchsetzen. Die Spiele gegen die Bären verliefen leider ganz anders. Gegen den einzigen gleichwertigen Gegner wurde im ersten Spiel einfach zu lässig gespielt. Mit einem immer wiederkehrenden Spielzug schafften die Bären früh den 1:0-Siegtreffer, den der SCC trotz Chancen nicht mehr ausgleichen konnte. Im zweiten Spiel gegen die Bären lief es taktisch ähnlich. Das 0:2 war nur diesmal völlig verdient, da dem SCC nicht viel gegen das Spielschema der Bären einfiel und kaum zwingende Torchancen erarbeitet wurden.
Der Sonntag begann wieder mit einem 5:0 gegen den MHC. Dann stand das erste „Endspiel“ gegen die Bären an. Da der stärkste Bär fehlte, konnte die Bären ihr System nicht erfolgreich aufbauen und mussten sich in einem umkämpften Spiel 3:0 geschlagen geben. Nach zwei sicheren siegen gegen TIB (6:0) und MHC (5:0) folgte das zweite Endspiel. Anfangs konnte der SCC seine eigenen unkonventionellen, taktischen Veränderungen nicht umsetzen, nach der Umstellung zur gewohnten Aufstellung hatte er aber die Bären im Griff und siegte verdient mit 4:0. Alles war nach Plan verlaufen, die Anspannung fiel ab. Das letzte Spiel gegen TIB sollte ein Schaulaufen werden - und wurde eine Zitterpartie. Die Spieler waren mehr mit Schönspiel, internem Ballwegnehmen und lässigem Torschuss als mit dem Gegner beschäftigt. So schießt man keine Tore! Erst kurz vor Schluss fand der Ball den Weg ins Tor - 1:0-Zittersieg!
Damit war der SCC Sieger des Froschturniers. Mit Pokal, Urkunde, Medaillen und (Haribo-)Fröschen verabschieden sich die Knaben C2 in die Weihnachtspause.
Als Fazit der bisherigen Hallensaison kann man sagen, dass dies eine erfolgreiche Saison war. Die Mannschaft hat sich stabilisiert und weiter entwickelt. Dies u.a. auch dadurch, dass die Mannschaft mit Bennet jetzt über einen sicheren Torwart verfügt.
Und siegen macht deutlich mehr Spaß als verlieren!

 

 

24.02.2013 C-Knaben Spieltag bei den Wespen

Die Knaben C haben heute erfolgreich ihren Spieltag bei den Wespen abgeschlossen: Torverhältnis 9:3.
Mit dabei waren heute: Leon, Bennet, Youri, Ben, Till, Tom (TW), Cornelius, Moritz, Enis und der Trainer Niels.

 


Das erste Spiel haben sie souverän mit 6:1 gegen die Gastgeber gewonnen.
Schon hier zeichnete sich der heutige Torschützenkönig ab: Leon.
Gegen Tusli haben sie knapp verloren (1:2). Im letzten Spiel gegen Cfl haben sie gut gekämpft und durch ein "Gemeinschaftstor" und Leons etztes Tor 2:0 gewonnen.
Leon war mit 7 Toren der absolute Torschützenkönig - vermutlich des gesamtes Spieltages. Tolle Leistung !!!

 

05.03.2013 C-Knaben beim Otbert-Krüger-Turnier in Braunschweig

Am frühen Samstagmorgen ging es am 02.03.2013 mit der Bahn nach Braunschweig zum BTHC. Gespielt wurde in 2 Gruppen à 4 Mannschaften. Wir starteten souverän und gewannen 4:0 gegen die Berliner Jungs vom BHC. Leider verloren wir die restlichen beiden Gruppenspiele nach großem Kampf gegen den BTHC mit 1:2 und gegen den Bremer HC mit 2:4, sodass wir das Halbfinale verpassten. Diese beiden Mannschaften spielten am Ende auch das Finale, welches der Bremer HC für sich entscheiden konnte. Nach den 3 Spielen ging es abends erst ins Vereinsheim zum Nudelessen und danach zu unseren Gastfamilien. Am zweiten Tag zeigten wir uns wieder treffsicherer und gewannen gegen BW Köln mit 6:2 und gegen den BHC 3:2, sodass wir das Turnier als 5. beendeten. Mit viel guter Laune sowie einem gemeinsamen McDonalds-Besuch mit den C-Mädchen des SCC ging es am späten Sonntag Abend wieder nach Berlin.

 

Sportliches Fazit:

Das Turnier war eine ganz tolle Abschlussfahrt und eine noch bessere Vorbereitung auf die Endrunde im B-Pokal am nächsten Wochenende. Der Teamgeist ist vorbildlich!

Einen großen Dank möchten wir an unsere Braunschweiger Freunde vom BTHC richten: Perfekte Organisation, Shuttleservice vom Bahnhof, Verpflegung beim Turnier, die keine Wünsche offen lies sowie super nette Gastfamilien. Wir haben uns sehr wohl bei Euch gefühlt und kommen gerne wieder!

Ihr wart dabei: Jan-Philipp, Hagen, Felix, Adam, Lars, Mika, Saevin, Victor, Alexander, Trainer Uwe Kampa, Betreuer Oliver Schmidt

 

 

08.03.2013 Unsere Fahrt nach Braunschweig zum Otberg Krüger Pokal Turnier 2013

(die C 1-Knaben mit Trainer Uwe Kampa und Betreuer Olli Schmidt)

Ich fand die ICE Fahrt sehr schön und die anderen glaube ich auch, weil wir gut angekommen sind und sich  jeder individuell beschäftigen konnte. Nach der ICE Fahrt wurden wir gut aufgenommen und zur Halle gefahren. Als wir ankamen, gingen wir in unsere Umkleide Kabine und haben uns umgezogen. Unser erstes Spiel gegen den Berliner HC haben wir 3 zu 1 gewonnen. Danach hatten wir eine lange Pause. Das zweite Spiel haben wir unglücklicherweise gegen den Braunschweiger THC  2 zu 1 verloren. Unser letztes Spiel gegen den Bremer HC haben wir leider 4 zu 2 verloren. Alle haben sich dann umgezogen und sind in die Gastfamilie gefahren bis auf Uwe, Felix, Olli und mir. Wir hatten einen Gastgeber aus der Knaben C2 Mannschaft aus Braunschweig. Wir mussten erst drei Stunden warten, weil die  Spiele gegen Braunschweig erst nach unserem letztem Spiel waren. Danach sind wir in das Clubhaus von Braunschweig gefahren. Die meisten waren schon dort und haben bereits das Essen aufgegessen. Danach war die Disco angesagt. Die meisten Jungs sind voll abgegangen, aber manche waren auch draußen. Nach der Disco ist jeder zu seiner Gastfamilie gefahren und hat sein eigenes Ding gemacht. Am nächsten Morgen war um 9 Uhr Treffpunkt. Bei unserem ersten Spiel haben wir gegen den  Blau Weiß Köln gespielt. Mit einem Erfolg, denn wir haben 5 zu 0 gewonnen. Danach hatten wir eine einstündige Pause. Nach der Pause war unser Spiel um den fünften Platz gegen den Berliner HC erfolgreich. Dann kamen die beiden Finalen der Jungs und der Mädchen. Danach wurden wir zum duschen gezwungen und hatten dann ein leckeres Essen bei MC Donald. Anschließend sind wir nach Hause gefahren.

Victor Hannemann

 

01.04.2013 Hallenklassiker: Eltern gegen Knaben C

Eltern gegen Knaben C

Es muss sich rumgesprochen haben, wie hoch der Spaßfaktor ist, wenn sich die Eltern (zumeist „Nichthockeyspieler“), mit den eigenen Kindern messen. Beim letzten Match hatten wir gerade mal eine Eltern- und zwei Kindermannschaften. Diesmal hatten wir zwei Elternmannschaften mit Einwechselspieler/innen und einem heldenhaften Torwart.

Die Jungs waren so viele, dass man den Überblick verlor, es waren auf jeden Fall drei Teams und Einwechsler, also richtig viele. Wolfgang behielt die Übersicht und managte diesen wunderbaren Saisonabschlussspielabend.

Wie viel die einzelnen Mannschaften gegeneinander gespielt haben, weiß glaub ich keiner und es war auch völlig unwichtig, der Spaß stand absolut im Vordergrund. Heraus zu heben ist eigentlich nur der Elterntorwart, der sich todesmutig, ohne Vorkenntnisse, in eine TW-Ausrüstung stecken lies und im Laufe des Abends eine immer bessere Figur machte.

Es gab keine blauen Flecken, dafür umso mehr rote Köpfe bei den Eltern und viel, viel zu lachen.

Waldoberschulhalle, 18.03.2013, MK

 

 

 

  • Aufrufe: 1936