Nutzerhinweis: Im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung möchten wir Sie auf unsere über alle Internet-Angebote des Sport-Club Charlottenburg e. V. hinweg geltende Datenschutzerklärung sowie unser Impressum aufmerksam machen.

A-Knaben wieder Liga-Sieger

Es war schon sehr aufregend - erneut die gleichen Jungs, die 2015 Liga-Sieger geworden waren, jetzt Mitte März hier in Dallgow-Döberitz zu sehen; groß sind sie geworden, das Hockey ist ein anderes als vor zwei Jahren und man spürt die Vertrautheit der jahrelangen Zusammenarbeit als Mannschaft beim gegenseitigen Zusammenspiel.

Weiterlesen

Knaben A Liga Mannschaft erreicht die Endrunde

Nach einer guten Saison der 2. Knaben A Mannschaft und einem Unentschieden im vorletzten Spiel war der Platz in der Endrunde leider doch nicht sicher. Die stark eingeschätzten auf Platz 5 liegenden Wespen aus Zehlendorf konnten mit einem Sieg noch vorbeiziehen. Am Samstag um 19.00 Uhr, nach einem langen Tag, den viele Spieler beim Bärchen Cup als Schiedsrichter verbracht hatten, war es dann soweit. In Bestbesetzung, mit einigen Spielern aus der B1, die die ganze Saison bereits oft mitgespielt hatten, wurde die Partie unter Flutlicht (für viele eine Premiere) angepfiffen.

In der ersten Halbzeit waren die SCC Jungs deutlich überlegen und es kam zu sehr sehr vielen Chancen. Ein gute Abwehrarbeit und das geschickte Kombinationsspiel gaben dem Gegner kaum Zeit, selber ein Spiel zu machen. Trotzdem stand es zur Halbzeit nur 0:0.

Trainer René Berzl hielt ein sehr intensive Pausenansprache … was für Möglichkeiten wurden bereits vergeben ... In der 2. Halbzeit nutzen die Jungs dann endlich ihre Torgefährlichkeit und erzielten schnell die ersten beiden Tore. Der Gegner war ob des Kampfgeistes und der immer wieder gelungenen Kombinationen sichtlich konsterniert. Es fielen die Tore 3 und 4. René mahnte immer wieder lautstark zur Konzentration und Einsatz. Die Jungs belohnten sich mit einem 8:0 für eine gute Saison und konnten in die Endrunde einziehen. Gratulation an die Spieler, den Trainer René Berzl und das Betreuerteam Sabina und Carsten Eichberg.

Am 8.10. startet diese Endrunde um 15.00 Uhr, die Knaben treffen auf dem SCC Platz gegen den Tabellenersten BSC und hoffen auf viele Zuschauer!

Das Betreuer-Team

 

Es spielten (siehe Foto): Torwart Tom,

(untere Reihe, von li) Johannes, Malte, Thore und Simon

(obere Reihe, von li) Hagen, Jonas, Jakob, Wilhelm, Cornelius, Resisan und Oskar.

Zur Mannschaft gehören noch

Enis, Moritz, Richard und Pascal.

Die Knaben A2 waren in Delmenhorst

Am letzten Wochenende, dem 17.-19.06.2016, waren die Knaben A2 zusammen mit einigen KB Spielern zu Freundschaftsspielen beim Hockey-Club Delmenhorst. Am Freitagabend wurden erst einmal die Zelte auf der Anlage aufgebaut, bevor es zum Abendessen noch Pizza satt gab und man sich kennenlernte.
Am nächsten Morgen gab es ein leckeres Frühstück. Im Anschluss wurde in Mixed-Teams gespielt. Zur Erfrischung folgte ein Gang ins Schwimmbad mit einer kurzen Hot Dog Pause, bevor wir zum Training auf den Platz gingen. Es folgte ein Spiel gegen den HC Delmenhorst und am Abend war dann EM ansehen angesagt. Es gab sogar noch ein Feuerwerk!
Sonntag wurden dann in alle Frühe die Zelte eingepackt, gefrühstückt und dann ging es ab in den Heidepark, wo wir als Team 'ne Menge Spass hatten.

Carsten und Rene

 

 

 

Knaben A Halle 2013/2014 Saisonberichte

21.02.2014 A-Knaben siegen

Am 16.02.2014 agierten die Trainerin Anita Brunk und die A- bzw. B-Knaben in zwei A-Ligaspielen clever und konnten so die spannenden Partien in der Sporthalle der Gustav-Heinemann-Oberschule gegen den Spandauer HTC und die Berliner Bären mit jeweils 3 : 2 für sich entscheiden. Viel Erfolg für die Matches am kommenden Wochenende.

Für den SCC waren dabei (v.l.n.r): Fabio Klier, Louis Peter, Rafael Rojas Frohn, Kevin Flatow, Justus Bonde, Julius Hinder, Maximilian Herscu und Hein Schirrow (nicht auf dem Foto Torwart Christopher Kurth).

 

26.02.2014 Couragierter Liga-Auftritt der A-Knaben

Zum Hallensaisonende trafen die A-Knaben, unterstützt durch B-Knaben, am 22.02.2014 in der Sporthalle der Mühlenau-Grundschule auf den Tabellenersten Z 88. Trotz physischer Unterlegenheit hielt das erneut taktisch gut von Trainerin Anita Brunk eingestellte SCC-Team lange bis zu einer kurzen und direkt verwandelten Ecke von Z 88 dem Druck Stand. Unmittelbar darauf folgte ein umstrittenes Tor von Z 88. Obwohl die Moral gut war und ein Anschlusstreffer noch durch eine kurze Ecke in der letzten Minute der ersten Halbzeit fiel, trennten sich die A-Knaben letztendlich mit einem 4 : 1.

Im zweiten Spiel Stand die Revanche für die Niederlage gegen den Tabellenzweiten MHC in der Hinrunde an. Diese gelang mit Bravour. Durch ein frühes Tor wurde die gegnerische Mannschaft aus dem Konzept gebracht. Der SCC gewann das Spiel verdient mit 4 : 2.

Für den SCC traten an (v.l.n.r.): Fabio Klier, Maximilian Herscu, Christopher Kurth, Kevin Flatow, Hein Schirrow, Louis Peter, Justus Bonde und Noah Schmieder (im Bildhintergrund Benedict Paul).

 

 

Knaben A Feld 2011 Saisonberichte

11.04.2011 Feldvorbereitungsturnier der A-Jungs in Köthen am 09.04.2011

Am Samstag in der Früh fuhren 12 A-Jungs und aufgrund vieler Absagen der A-Jungs auch ein Spieler der B-Knaben zum Feldvorbereitungsturnier nach Köthen.

Bei herrlichstem aber kaltem Sonnenwetter konnten die Jungs in fünf Spielen à 30 Minuten ihre derzeitige Spielstärke testen.

Da konditionell durchaus Nachholbedarf verzeichnet werden konnte, war die Ankunft von Moritz zum 4. Spiel höchst willkommen.

Am Ende war es, nach einem 6:0 gegen Dresden, 0:1 gegen den BHC, 0.3 gegen die Wespen, 3:0 gegen die PSU und einer 1:2 Niederlage gegen Köthen ein vierter Platz.

Es spielten Fabi, Leon, Flo, Phillip, Nici, Buggi, Fabius, Niklas, Dennis, Benito, Moritz S., Moritz K., Jannick und Paul.

 

03.05.2011 Knaben A gehen gut vorbereitet in die Saison

Nach den Osterfeiertagen organsierten Jurek und Philip ein Trainingscamp als Saisonvorbereitung  für die Knaben A. Aufgrund der Ferien konnten nur einige dem Ruf der Trainer folgen.
Im Vordergrund der Trainingseinheiten standen Verbesserungen im konditionellen und athletischem Bereich sowie der Umgang mit dem Feldschläger, aber auch der Spassfaktor kam dabei nicht zu kurz. Die Jungs spielten nicht nur Hockey, sondern traten auch mal gegen den Fußball oder spielten Frisbee als Mannschaftssport.
Um das leibliche Wohl kümmerte sich wie immer Udo in seinem SIEBEN-STERNE-RESTAURANT "Hockeybaude".
Und am Spielfeldrand sagte Wolfgang als er die Mannschaft sah: Es wird Zeit, dass die Feldsaion losgeht."

Also am 07. Mai gehts offiziell los bei Knaben A mit dem Auswärtsspiel gegen Blau Weiß (2).

 

08.05.2011 A-Knaben überzeugen in der Meisterschaftsrunde der männlichen Jugend B

Nach der 1.Halbzeit stand es zwischen beiden Mannschaften 1:1 unentschieden, wobei der Cöthener HC noch leichte Feldvorteile auf Grund seiner körperlichen Präsenz hatte. Nach dem Wiederanpfiff ging der CHC mit 1:2 in Führung, davon unbeeindruckt konnte der SCC durch Leon nach einer KE zum 2:2 ausgleichen. Buggi ließ sich ebenfalls nicht lange bitten und konnte zum 3:2 erhöhen. Der CHC bemühte vergeblich sich den Ausgleich zu erzielen. Die SCC Jungs ließen sich auf das körperliche Spiel des CHC nicht ein, sondern zog das Spiel in die Länge und Breite und nutze geschickt die sich nun bietenden Freiräume. Vally erhöhte zum 4:2 und Joshi setze mit seinem Tor zum 5:2 Endstand den Schlußpunkt unter diese Partie.

Ralf Kempe

08.05.2011 Erfolgreicher Auftakt in die Feldsaison der A-Knaben

Am Samstag wurde in der A-Meisterrunde nach schwieriger 1. Halbzeit (1:0 zur Halbzeit) Blau Weiß II mit 7:0, am Sonntag die Männliche Jugend B des Cöthener HC 02 geschlagen.

Insbesondere am Sonntag präsentierten sich die Jungs als erfreulich kreative Mannschaft, was nach 0:1 und 1:2 Rückständen zu einem 5:2 Erfolg führte.

 

16.05.2011 A-Knaben zahlen Lehrgeld in der MJB Meisterrunde

Ein bitteres Spiel gab es für die SCC A-Knaben am Wochenende. Die Jungs vom SCC haben mit 17:0 verloren, weil auch sieben Stammspieler nicht teilnehmen konnten oder kurzfristig abgesagt hatten. Der SCC spielte mit der 2. Garnitur gegen einen Gegner, der in allen Belangen überlegen waren. Selbst die zuschauenden Eltern vom MHC konnten sich nicht so richtig über den Sieg ihrer Jungs freuen, viel mehr machte sich Mitleid für den SCC breit.
Man darf gespannt sein, wie Jurek und seine Co-Trainer mit der Situation umgehen werden.

Eckenabwehr gegen den Mariendorfer HC: Der SCC war quasi in einer ungleichen Partie unter Dauerbeschuss

 

 

29.05.2011 Ein Unentschieden war möglich - der SCC verliert unglücklich

SC Charlottenburg - Blau-Weiß 3:4

Beide Mannschaften begannen das Spiel mit gegenseitigem Respekt, den der SCC aber in der 5. Spielminute mit dem Treffer zur 1:0 Führung ablegte und in der 10. Spielminute das 2:0 folgen ließ. Dem hohen Anfangstempo zollte der SCC nun etwas Tribut, was wiederum Blau Weiß stärker aufkommen ließ und bis zum Halbzeitpfiff erfolgte der Ausgleich zum 2:2. Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff zur 2.Halbzeit ging Blau Weiß mit 3:2 in Führung. In der 40. Spielminute konnte der SCC nach Ecke zum 3:3 ausgleichen. Was nun folgte, war ein offener Schlagabtausch und guten Spielzügen von beiden Mannschaften, den die anwesenden Zuschauer beider Mannschaften mit Szenenapplaus begleiteten. Fünf Minuten vor Ende der Partie schoss Blau Weiß dann zum 3:4- Endstand ein. Der SCC gab sich noch nicht geschlagen und fightete bis zum Schlußpfiff.
Auch wenn das Spiel knapp verloren wurde, so präsentierte sich endlich einmal eine SCC-Mannschaft, die sich diszipliniert zeigte. Insbesondere Fabius Bonde hielt während des Spiels die Mannschaft mit seinen Anweisungen zusammen und sorgte für Ruhe im Spielaufbau. Auch konnten die Ecken endlich mal verwertet werden.
Sollten die Knaben A des SCC sich weiter in dieser Form präsentieren, dann wachsen die Chancen auf die Teilnahme an der Endrunde.
Auf gehts Jungs, ihr habt es in der Hand.

Ralf Kempe

 

28.06.2011 Knaben A: SCC vs. ESV Dresden:  5:2  (5:0)

Der SCC gewinnt gegen Dresden 5:2 und sichert sich die wichtigen Punkte im Kampf um den begehrten 4. Tabellenplatz, um an der Endrunde teilnehmen zu können.
In der 1. Halbzeit knüpfte der SCC mit seinem Spiel nahtlos an das Spiel gegen BW an und war spielerisch dem ESV überlegen. Nach dem Seitenwechsel war der SCC auf dem Platz, aber der Spielfluß blieb noch immer in der Halbzeit. Das SCC-Spiel verflachte zusehenst und vor dem Dresdener Tor vergaßen die Jungs, das Hockey auch immer noch ein Mannschaftssport ist. Folgerichtig kam nun Dresden stärker auf und nutze die wenigen sich bietenden Möglichkeiten zwei Tore zu erzielen, auch weil die Dresdener Stürmer nicht konsequent genug gestört wurden. Einzig ein Pfostenschuß und ein Lattenknaller waren auf Seiten des SCC noch die Höhepunkte der 2.Halbzeit.
Auf gehts Jungs, Ärmel hochkrempeln und immer als Mannschaft spielen, dann wird es auch was mit der Endrunde. Spätestens jetzt sollte es auch der Letzte der Knaben A kapiert haben.
In diesem Sinne bis zum nächsten Spiel.
Ralf Kempe

 

28.08.2011 Die Knaben A machen einen wichtigen Schritt in Richtung Endrunde

SCC-TusLi 4:0

Das erste Spiel der KA unmittelbar nach den Sommerferien und dann noch gleich ein so wichtiges, wollten sie es aus eigener Kraft schaffen, an der diesjährigen Feld-Endrunde teilzunehmen. Der SCC musste unbedingt gewinnen, wollte man den bisherigen 6 Punkten noch drei Zähler hinzufügen. TuS Li hätte mindestens ein Unentschieden gereicht. Ungewohnt war auch die Spielstätte, der heimische SCC-Platz war durch den Grizzley-Cup belegt und somit fand das Spiel im altehrwürdigen Hockey-Olympiastadion statt. Es wurde zur ersten Halbzeit angepfiffen. Beide Mannschaften spielten verhalten, TuS Li stand kompakt und wartete auf Fehler des SCC umd die Chance zum Kontern zu nutzen. Die Jungs um Jurek und Philip spielten, waren aber nicht richtig präsent und wirkten auch im Spielfluß verkrampft, zu oft versuchte die Innenverteidigung des SCC durch die Mitte nach vorne zuspielen. In der Mitte warteten die TuS Li Spieler und dann ging es ab in Richtung SCC Tor, es brannte häufig vor dem SCC Schußkreis. Kevin im SCC Tor musste eins um andere Mal seine Vordermänner lautstark zum Decken der gegenerischen Strümer motivieren. So ging es auch in der 2. Halbzeit weiter. In der mitte der 2.Halbzeit stellte man sich auf ein Unentschieden ein, als Joshi, bis dato völlig unauffällig, sich ein Herz fasste und die Kugel zum 1:0 einschieben konnte. Was dann folgte, waren endlich die freien Räume, die der SCC brauchte, denn TuS Li musste nun sein Spiel öffnen und als wär es nicht genug, konnte Joshi seine gute Leistung durch einen spektakulären Schlenzer hinter seinem Rücken mit dem 2:0 krönen. Buggi und Fabius bauten dann das Ergebnis auf 3:0 und 4:0 aus.
Mit diesen wichtigen drei Punkten liegt der SCC nun auf dem wichtigen vierten Platz in der Tabelle, die nächsten Spiele gegen BSRK, StK und PSU sind alles Endspiele, weil auch Tus Li trotz der Niederlage, noch an der Endrunde teilnehmen kann und dahinter der StK.
Jungs, ihr habt es selber in der Hand.

Ralf Kempe

 

29.08.2011 Knaben A SCC - Blau-Weiß 2:4 (0:2)

Nach dem schweren Samstagspiel mussten die Jungs nun in der MJB Meisterschaft gegen BW antreten.
Nach dem Anpfif begann BW sofort den SCC unter Druck zu setzen. Der mitgereiste SCC Anhang stellte sich schon die Frage, ob es dem SCC gelingen würde, überhaupt bis vor das gegnerische Tor zu kommen. Erwartungsgemäß ging BW auch mit 1:0 in Führung. Und was danach folgte - also spielerische Souveränität und Überlegenheit sieht anders aus... Jedenfalls wurde der SCC zum gleichwertigen Gegner die Abwehr um Fabian hatte alle Hände voll zu tun und konnte das eine um andere Mal den Angriff von BW stoppen. Der SCC kam dem Ausgleich immer näher und der BW Coach wurde immer lauter und unzufriedener mit seiner Mannschaft. Dennoch gelang es BW vor der Halbzeit auf 2:0 zu erhöhen. In der Halbzeit war es recht laut an der BW-Bank, während beim SCC ganz leise und ruhig die Taktik für die 2. Halbzeit besprochen wurde.
Nach dem Wiederanpfiff bekam der SCC eine Strafecke zugesprochen und konnte diese zum 2:1 verwandeln. Was nun folgte, war eine Kopie der 1.Halbzeit, BW drückte und der SCC hielt dagegen... Mitte der 2. Halbzeit musste Fabian verletzungsbedingt ausgewechselt werden - Kevin hütete nun den SCC Kasten und konnte sich nahtlos in die gute Leistung der Mannschaft einreihen, auch wenn er noch zwei Tore kassierte.
Wie schon gesagt, spielerische Souveränität eines Jahrgangs 95/96 gegen 97/98 sieht anders aus.
Auf jeden Fall haben die KA in diesem MJB Meisterschaftsspiel eine sehr gute Leistung abgeliefert und brauchen sich in diesem Spiel überhaupt nichts vorzuwerfen. Es wäre interessant gewesen, den BW Trainer zu beobachten, wenn der SCC mit einem Unentschieden vom Platz gegangen wäre...

Ralf Kempe

 

 

08.09.2011 Englisches Wochenende für die KA des SCC

BSRK vs. SCC 1:4 (1:0)
SCC vs. StK 4:1 (0:1)

Ein schönes "englisches" Wochende hatten die KA in der abgelaufenen Woche zu bestreiten. Zunächst ging es am Freitag nach Brandenburg an der Havel zum dortigen BSRK. Lag es am warmen Wetter oder an der einstündigen Anfahrt mit Stau auf der Avus, auf jeden Fall stotterte der SCC Motor gewaltig, denn der BSRK nutzte die Anfangsschwäche des SCC um nach ca. 10 Spielminuten mit 1:0 in Führung zu gehen und erhöhte durch schnelles Spiel und gefährliche Konter den Druck auf den SCC. Erst jetzt ab der 20. Spielminute konnte sich der SCC vom Druck befreien, auch weil beim BSRK jetzt schon die Kondition nachließ. Eins um andere Mal tauchten die SCC-Stürmer vor dem BSRK Tor auf und vergaben immer wieder 100prozentige Torchancen. Ein wenig machte sich bei den mitgereisten SCC Eltern Nervosität breit, konnte das Blatt noch zu Gunsten des SCC gewendet werden. Dann kam der Halbzeitpfiff, Ansprache von Jurek, Seitenwechsel und der SCC machte weiter Druck und nutzte clever die sich öffnenden Räume. Wieder war es Joshi der für den Ausgleich sorgte und dann noch das 1:2 erzielen konnte. Der BSRK brach nun endgültig konditionell ein, war aber mit seinen Kontern nicht ungefährlich. Paul baute mt seinem 1:3 die Führung noch aus und Buggi stellte mit seinem 1: 4 kurz vor Abpfiff noch das endgültige Ergebnis her. "Solche Spiele müssen über den Kampf gewonnen werden" war das kurze Fazit von Jurek nach dem Abpfiff.

Und dann kam der Samstag mit dem STK zum Kühlen Weg. Wiederum lag der SCC nach der ersten Halbzeit mit 0:1 hinten und Steglitz war auch ein anderes Kaliber als der BSRK, vor allen Dingen stellte der Steglitzer Torwart ein schier unüberwindliches Hindernis dar.
Joshi war es, wieder mal der Joshi, der in der 2.Halbzeit ausglich zum 1:1. Und doch als der SCC zur 2:1 Führung einschieben konnte, blieb das Spiel spannend. Der SCC musste unbedingt auch dieses Spiel gewinnen, um im Fernduell mit TuS Li, den vierten Tabellenplatz behaupten zu können.
Nici konnte nach Strafecke den Ball über die Linie "hoppeln" lassen, eine umstrittene Szene. Und konnte Valli durch einen intelligenten Heber der StK Keeper überwinden und zum 4:1 Sieg einschieben.

Am nächsten Samstag im Spiel gegen PSU entscheidet es sich endgültig, ob der SCC an der Endrunde teilnehmen wird. Die äußeren Rahmenbedingungen sprechen für eine Teilnahme des SCC, denn PSU hat noch kein Spiel in der Meisterschaftsrunde gewonnen und zeitgleich spielt TuS Li gegen BW 1. Man kann davon ausgehen das BW gewinnen wird. Es bleibt abzuwarten, wie die SCC Jungs in der letzte Spiel hineingehen werden. Wenn sie sich nur auf sich selbst und auf das Spiel gegen PSU konzentrieren, dann kann das Spiel gewonnen werden.
Und in der Endrunde ist alles möglich, aber soweit sind die KA noch nicht.

Ralf Kempe

 

28.09.2011 Knaben A: 3. Platz in der Endrunde

Wespen vs. SCC = 5:2 (1:1)

Wespen vs. SCC = 9:0 (4:0) Neuansetzung
SCC vs. BlauWeiß = 5:3 (0:0)

Im Halbfinale traf man auf die Zehlendorfer Wespen und verlor unglücklich 5:2, aber es war ein Spiel auf Augenhöhe zwischen den beiden Mannschaften. Die Jungs um Olaf und Jurek streckten schon die Hand nach dem Finale aus.

Zur Halbzeit stand es zwischen beiden Mannnschaften 1:1 und der SCC fightete weiter mit dem Wiederanpfiff. Die Wespen gingen dennoch 2:1 in Führung und doch ließ sich der SCC davon nicht entmutigen. Leider waren die Hockeygötter nicht auf Seiten des SCC. Durch drei Fehlentscheidungen der Schiedsrichter, die nicht den Regeln entsprachen, konnten die ZW auf 4:1 davon ziehen. Daran änderte auch der Anschlußtreffer zum 4:2 nichts. Kurz vor dem Abpfiff schossen die ZW zum 5:2 Endstand ein. Unmittelbar nach dem Abpfiff legte der SCC erfolgreich Protest gegen die Spielwertung ein.
So kam es am Sonntag zu einer Neuansetzung. Diesmal unterschätzten die ZW nicht den SCC und gewannen glatt mit 9:0. Der SCC konnte nur bis zum 2:0 ernsthaft gegenhalten.
Am Freitag, dem 23.09 fand dann das Spiel gegen Blau Weiß statt.
In der 1. Halbzeit zeichnete sich das ab, was sich schon im Vorrundenspiel zeigte. Beide Mannschaften begannen verhalten, keiner wollte den ersten Fehler machen, gemessen an den Chancen, hatte BW mehr Spielanteile. Erst mit dem Ende der Halbzeit kam der SCC dreimal vor dem BW Tor zu den ersten Torchancen, ohne Erfolg. Somit stand es zur Halbzeit 0:0.
Kurz nach dem Wiederanpfiff - einige SCC-Spieler waren offensichtlich noch gedanklich in der Halbzeit - ging BW mit 0:1 in Führung. Doch Dennis konnte keine 120 Sekunden später zum 1:1 ausgleichen. Und es war als ob alle SCCer darauf gewartet hätten, nun wurde im Sturm endlich das Spiel auseinandergezogen und die Räume freigemacht. Schnell wurde der Vorsprung zum 3:1 ausgebaut und doch blieb BW immer gefährlich, doch sowohl die Abwehr als auch die beiden Torhüter Fabian (in der 1.Halbzeit) und Kevin (in der 2. Halbzeit) machten ihre Sache ausgezeichnet.
Das Spiel endete letztendlich verdient mit 5:3 für den SCC

Ralf Kempe

Spielbericht Knaben A Liga Hallensaison 2016/17

Am Samstag den 19.02.2017 ging die Punkterunde der Hallensaison 2016/17 für unsere A Knaben in ihrer Ligastaffel zu Ende. Das gibt vor der Endrunde Gelegenheit kurz ein Resümee zu ziehen.

Trotz der schwierigen Hallensituation und wenig Möglichkeit gemeinsam die in der Halle so wichtigen Routinen und Spielabläufe gemeinsam zu üben, kennen sich unsere Jungs doch lange genug um einen Hauch von Eingespieltheit zu vermitteln.

Auch haben sich inzwischen alle Jungs so an einander gewöhnt und aufeinander eingeschworen, dass man kämpfend auch vermeintlich spielstärkere Gegner wie den BHC zweimal deutlich in die Schranken weisen konnte.

Über die ganze Saison hin zeigt sich, dass zu unserer z. T furchteinflößenden körperlichen Überlegenheit (mindesten 3 der jungen Herren sind inzwischen über 1.90m groß) auch eine gewisse sportlich Cleverness für die Spielsituation und ein nicht zu verachtender Siegeswillen getreten sind. Die beiden Siege (4:2 und 2:0) über die unbequemen Reinickendorfer Füchse bewiesen das.

Weiterlesen

Knaben A: Das Endspiel um die Endrunde

Am 9. Spieltag ging es für die Knaben A darum, die letzte Chance zum Erreichen der Meisterschaftsendrunde zu nutzen. Entsprechend motiviert spielte der SCC in folgender Aufstellung gegen die Tabellenzweiten aus Lichterfelde, die zuvor 7 von 8 Spielen gewonnen hatten. Tor: Malte und Bennett, Innenverteidigung: Jan-Phillipp und Linus; Außen: Anton S. und Anton K., Mittelfeld: Mika, Adam, Victor, Sturm: Tim, Leon und Alex.

Vor dem letzten Spieltag hatten unsere Jungs 15 Punkte, der STK und Blau-Weiß 16, TusLi 21 und der BHC 24 Punkte. Ein Sieg musste her und der BHC zeitgleich seiner Favoritenrolle im Spiel gegen den STK gerecht werden.

Nach einer leidenschaftlichen Ansprache von unserem Coach Felix ging es endlich los.

Weiterlesen

Knaben A Halle 2014/2015 Saisonberichte

16.11.2014 Hallenvorbereitung der Knaben A in Dortmund

Am Freitag den 24.10. fuhren ein Teil der Knaben A gemeinsam mit Trainer Sakko nach Dortmund. Dort wurde vom TSC Eintracht Dortmund das alljährliche und gut organisierte Hallenmaster Turnier ausgerichtet.

Am Samstag eröffneten die Jungs gegen den Gastgeber das Turnier. Nach einer guten ersten Halbzeit (1:1) folgte eine sehr ausbaufähige zweite Halbzeit mit einem  Endstand von 1:4 für Dortmund.

Es war doch noch sehr ungewohnt, und die Jungs mussten sich erst wieder an das Hallenspiel gewöhnen. Aber genau dafür ist ja so ein Turnier da.

Im zweiten Spiel gegen Mülheim war dann auch schon eine deutliche Leistungssteigerung zu sehen. Trotzdem ging auch dieses Spiel 0:2 verloren.

Im dritten und letzten Spiel an diesem Tag schafften es die Jungs vom SCC nun auch endlich ihr Können zu zeigen. Mit einem guten Zusammenspiel und einem gehaltenen 7-Meter von Chrissi gewannen sie verdient 3:1 gegen die Mannschaft aus Essen.

 

Am Sonntag ging es dann - noch etwas müde von der Turnierparty am Vorabend - gegen Bonn auf den Platz. Wenn die Jungs diese Partie gewannen, dann konnten sie immerhin noch anschließend um Platz 5 spielen. Als eindeutig bessere Mannschaft gingen die Jungs schnell in Führung, vergaben diese aber leichtfertig, so dass es am Ende 2:2 stand. Das anschließende 7-Meter-Schießen gewann der SCC aber souverän mit 2:0.

Das Spiel um Platz 5 wurde leider sehr unglücklich 1:2 gegen Essen verloren.

Ein kleines Trostpflaster gab es aber noch: ein Spieler aus der Mannschaft (Brian) erhielt zum Ende des Turniers die Auszeichnung " bester Hockeyspieler seiner Altersklasse".

Es war ein sehr schönes Wochenende in Dortmund und eine super Vorbereitung für die Jungs. Wir kommen gerne wieder!

 

 

18.02.2015 KA Liga: Anitas A-Knaben gewinnen erneut

Am Valentinstag 2015 erspielten die SCC-A-Knaben für die Trainerin Anita Brunk und für sich sechs Punkte und rückten damit auf Tabellenplatz zwei vor. Die erste Partie in der Sporthalle der Mühlenaugrundschule gegen den HC Königs Wusterhausen endete mit 7 : 0, die zweite gegen den bis dahin Tabellenzweiten vom TSV Falkensee mit 6 : 2. Bei den letzten beiden ausstehenden Spielen der Vorrunde ist nun für die SCC-Knaben mindestens ein Unentschieden erforderlich, damit die Mannschaft die vom TC-Blau-Weiß ausgerichtete Endrunde am 07.-08.03.2015 erreicht.

Das ersatzgeschwächte Team, dem die Spielfreude bei allen Aktionen anzumerken war (v.l.n.r.): Fabio Klier, Noah Schmieder, Trainerin Anita Brunk, Jasper Dechamps, Finn Kenter (TW), Betreuer Fritz Diekhof, Maximilian Herscu und Leon Vogtmann.

Knaben A Feld 2012 Saisonberichte

30.03.2012 Knaben A + B im Trainingslager in Wismar

Zur Vorbereitung auf die Feldsaison sind unsere A + B Knaben gemeinsam am Wochenende des 24/25.03 2012 nach Wismar ins Trainingslager gefahren.

Die Jungs erwartete eine klasse Jugendherberge, jede Menge Spaß, aber auch jede Menge Laufeinheiten.

Alle waren mit viel Ergeiz dabei und haben toll mitgezogen.

Als sportlichen Abschluss ging es ins „Wonnemar“ zur Regeneration.

Jungs, großer Sport – auch wenn es manches Mal weh tat habt ihr toll durchgehalten!

 

Vielen Dank an meine drei Co-Trainer Sammy, Dirk und Sascha und natürlich unseren

Betreuerstab um Birgit, Carsten und Andreas

 

18.04.2012 Knaben A in Köthen

Zum Start in die Saison folgten am Sonntag 13 Jungs gemeinsam mit einigen Eltern der Knaben A-Mannschaft der Einladung des Cöthener Hockeyclubs zum XI.Frühlingscup am 15.4.2012! Vor Ort traf man auf weitere 4 A-Knaben, welche der bereits am Samstag spielenden MJB ausgeholfen hatten und somit schon "warm" gespielt waren.......
Leider hatten 2 Mannschaften sehr kurzfristig abgesagt, so dass man neben den Gastgebern nur noch auf die Dresdner Knaben traf! Der Vorteil war allerdings, dass die sonntägliche Aufstehzeit somit nicht ganz so unchristlich war......
Somit spielten jede der 3 Mannschaften in Hin- und Rückrunden 4 Spiele mit jeweils 2 Halbzeiten bei frischem aber trockenem Aprilwetter! Am Ende, gegen 17.00 Uhr durften die Charlottenburger dann sogar den "Pott" mit nach Hause nehmen. Die Dresdner mussten sich mit Platz 2 zufrieden geben und die Berliner erlangten gemeinsam mit dem Gastgeber sowohl gleiche Punktzahl (9) als auch Tore (7) und teilten sich den 1.Platz!!!! Die höflichen Köthner gaben dann den Gästen aus Berlin die Trophäe mit! Danke an den Cöthner Hockeyclub!

 

 

Knaben A Halle 2010/2011 Saisonberichte

06.11.2010 SCC on Tour – Knaben A beim Turnier in Celle

Am Samstag (06.11.2010) starten die Mannschaft (Fabi, Sebastian, David, Fritz, Paul, Fabius, Benito, Ben Bela, Matthias und Max) samt Trainer Benedikt Swiatek und mir als Betreuerin per Bahn in Richtung Celle zum Knaben A-Turnier beim MTV Eintracht Celle. Der SCC war zum ersten Mal dort vertreten und entsprechend vielfältig waren die Fragen:

Welche Mannschaften werden dort sein und wie hoch ist das Niveau?

Wie gut ist die Organisation?

Wie sehen Halle und Kabinen aus?

Reicht die Verpflegung? u.s.w.......

Nach einer relativ ruhig verlaufenden Fahrt  kamen wir in Celle an und wurden dort von unseren „Fahrern“ mit warmen und freundlichen Worten in Empfang genommen. Ab in die Autos und zur Halle! Dort angekommen „richteten“ wir uns in der Kabine ein und die Jungs machten sich spielfertig. Beim ersten Spiel gegen UHC gingen wir früh in Führung und konnten diese ca. 15 Minuten behaupten. Dann der Ausgleich und wenige Sekunden vor Schluss der Siegtreffer für den UHC. So ein Mist! Völlig unnötig! Im zweiten Spiel gegen den DHC Hannover wechselten wir die „Torhüterseite“ und hatten damit Erfolg! Dieses Spiel konnte mit 3:1 gewonnen werden. Auch das Spiel gegen die Heimmannschaft von Celle  wurde mit 4:3 auf der „richtigen“ Torhüterseite gewonnen.

Danach ging es ab ins Hotel (Tryp, sehr empfehlenswert und direkt in unmittelbarer Nähe zur Sporthalle!), duschen, Mannschaftsbesprechung, chillen

und abends das obligatorische Sportleressen „Nudeln mit Soße“ im Hotel.

Als Gruppenzweiter (-erster wurde der UHC) konnten wir es am Sonntag ruhig angehen lassen, da wir unser Halbfinale erst um 12.00 Uhr bestreiten mussten. Dort trafen wir auf die Mannschaft von THC Horn Hamm. Wie Ihr Euch schon denken könnt (auf der richtigen Torhüterseite) wurde auch dieses Spiel, zwar knapp aber verdient, mit 1:0 gewonnen. Das Finale konnte kommen! Nachdem Fabian und ich  schon bei den Spielen davor mit der schnellen Belegung der „richtigen“ Torhüterseite Erfahrungen gesammelt hatten, gaben wir natürlich auch für das Finale unser Bestes! .....den Rest könnt Ihr Euch denken!

Mit einem 3:1 Sieg gegen den Bremer HC konnte der Turniersieg gefeiert werden! Glückwunsch an Mannschaft und Trainer!

upi

 

 

06.02.2011 Knaben A scheitern knapp

Bei der Ostdeutschen Meisterschaft haben die Knaben A das Spiel um Platz 3 und 4 gegen Blau-Weiß verloren. Damit verpassten die Jungs leider die Qualifikation zur Nord-Ostdeutschen Meisterschaft.

 

 

18.03.2011 Knaben A zum Turnier bei „Schwarz-Weiß“ Bremen

Am Freitag (11.03.) machten sich Valli, Fabius, Paul, Fritz, Max, Matthias, Nicci, Buggi, Philipp und Lukas auf den Weg zum „Saisonabschlussturnier“ nach Bremen.

Dank unserer beiden Fahrer verlief die Fahrt ohne Probleme und wir kamen gut gelaunt in unserem Hotel in Delmenhorst an. Anschließend wurde die Kasse bei MC Donald „gesprengt“ und zufrieden und satt verbrachten die Jungs den Abend im Hotel. Als Wolfgang und ich die Zimmerkontrolle gemacht haben, waren alle in den „richtigen“ Zimmern und die meisten auch „brav“ im Bett. Da es keine Klagen von Niemanden gab, ein herzliches Dankeschön an die Jungs, dass meine vorher ausgegebenen Regeln eingehalten wurden!

 

Am Samstag spielten wir unser erstes Spiel des Turnieres gegen Kiel und konnten ein 2:2 erreichen. Die beiden anderen Spiele gegen Delmenhorst 2 und Rotation Prenzlauer Berg konnten souverän gewonnen werden. Auf Grund des schlechteren Torverhältnis beendeten wir den ersten Turniertag als Tabellenzweiter. Der Abend wurde nach einem gemeinsamen Essen aller Mannschaften wieder im Hotel verbracht. Die angebotene „Turnierfete“ fand weder bei den Mädchen A noch bei unserer Mannschaft großen Anklang. Da war gemeinsames „chillen“ in Zimmer 120 doch angenehmer. Danke an die beiden Bewohner des Zimmers für die „Aufenthaltsgenehmigung“. Auch an diesem Abend verlief die Zimmerkontrolle von Bene und mir ohne Probleme!

 

Am Sonntag dann das Halbfinale gegen Delmenhorst 1. Auch dieses Spiel wurde gewonnen und im Finale trafen wir dann wieder auf unsere Freunde aus Kiel. Diesmal waren die Jungs von Bene gut eingestellt und zeigten viel Einsatz, gute Laune, spielerisches Können und unbedingten Siegeswillen. Das wurde mit einem 3:1 Sieg belohnt.

 

Somit haben die Knaben A die Saison mit einem Turniersieg in Celle gestartet und mit einem Turniersieg in Bremen beendet!

 

An dieser Stelle ein dickes Dankeschön an:

 

  • Bene für seinen Einsatz und Engagement als Trainer
  • Wolfgang für seinen Einsatz als „Chef im Ring“ am Freitag
  • Karsten Kurth und Harald Pieth als Fahrer
  • Kerstin Otto und Birgit Kurth für die Unterstützung
  • die Mädchen A für die angenehme gemeinsame Zeit
  • Lukas Lange (unseren Torwart) der als Knabe B ein tolles Turnier gespielt hat und der Mannschaft durch seinen großartigen Einsatz mit zum Turniersieg verholfen hat
  • den Jungs für ein angenehmes und relativ entspanntes Wochenende

 

An dieser Stelle möchte ich mich auch für die tatkräftige Unterstützung der Eltern während der Saison bedanken.

 

Bedanken möchte ich mich auch bei Phillip Kröger, der als Co-Trainer ebenfalls seine Zeit und Nerven bei den Knaben A investiert hat und Wolfgang Hentschel der in „Notfällen“ immer zur Seite stand.

 

Ich wünsche allen Jungs viel Spaß und Erfolg mit Ihren neuen Mannschaften.

 

upi

 

 

  • 1
  • 2